• IT-Karriere:
  • Services:

Halbjahresbericht: Vodafone holt mehr Kunden von DSL ins Kabelnetz

Vodafone Deutschland kann trotz Coronakrise wachsen, doch vor allem aufgrund der Übernahme von Unitymedia.

Artikel veröffentlicht am ,
Sitz von Vodafone in Düsseldorf
Sitz von Vodafone in Düsseldorf (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone hat in Deutschland in den vergangenen sechs Monaten den Umsatz um 15,4 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro gesteigert. Das gab das Unternehmen am 16. November 2020 bekannt. Das bereinigte Betriebsergebnis wuchs um 1,3 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Grund für die Zunahme war jedoch vor allem der Kauf von Unitymedia.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

Für Kabelnetzanschlüsse konnte der Betreiber 157.000 Neukunden gewinnen, gestützt durch die Migration von 77.000 DSL-Verträgen aus dem Netz der Deutschen Telekom. Die Zahl der VDSL-/DSL-Kunden ging um 33.000 auf 2,814 Millionen zurück.

Der Festnetz-Service-Umsatz erhöhte sich um 1,5 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Die Zahl an Mobilfunk-Vertragskunden nahm um 238.000 zu. Auch hier ist das Wachstum Folge der Übernahme von Unitymedia. Unitymedia Mobil nutzte das Netz von Telefónica, hier hat Vodafone 187.000 Unitymedia-Mobilfunk-Verträge auf sein eigenes Netz überführt.

Vodafone Group zuversichtlich

Die gesamte Vodafone Group leidet unter rückläufigen Roaming-Einnahmen durch den eingeschränkten Reiseverkehr und niedrigere Smartphone-Verkäufe. Im ersten Finanzhalbjahr, das Ende September endete, fiel der Umsatz um 2,3 Prozent auf 21,4 Milliarden Euro. Der bereinigte Betriebsgewinn sank um fast zwei Prozent auf 7,02 Milliarden Euro.

Das Halbjahresergebnis belege die "gestiegene Zuversicht" für das Geschäftsjahr, sagte Konzernchef Nick Read. Das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) soll zwischen 14,4 und 14,6 Milliarden Euro liegen. Im Vorjahr waren 14,5 Milliarden Euro erwirtschaftet worden. Bisher hatte Vodafone keine Steigerung prognostiziert. Die Aktie legte an der Börse in London um vier Prozent zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  3. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

Karbid 17. Nov 2020 / Themenstart

Ohne die Übernahme von Unitymedia hätte Vodafone in Deutschland auch keinen Umsatz...

Fenriz 17. Nov 2020 / Themenstart

Welche URLs ? Immer die gleichen ? Trag mal einen anderen DNS ein Kapier ich nicht. Was...

ohhello2 16. Nov 2020 / Themenstart

Mein Kommentar war tatsächlich ernst gemeint. Nachdem ich mich etwas (!) belesen habe...

Telecom... 16. Nov 2020 / Themenstart

Wenn man kurz vor der Übernahme durch Vodafone noch einen Vertrag abgeschlossen hat...

Telecom... 16. Nov 2020 / Themenstart

Vectoring ist vielleicht bei einer schlechten Inhouse-Verkabelung oder einem schlechtem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
    •  /