Abo
  • IT-Karriere:

Haitian Zensasion: Wenn Instagram den Account löscht

Es gibt unzählige Frauen und Männer, die ihren Körper bei Instagram zur Schau stellen. Eine Darstellerin mit 45.000 Followern berichtet, dass ihre Seite einfach gelöscht wurde: Wegen falschen Behauptungen eines Stalkers und ohne von Instagram gehört zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Team von Instagram
Das Team von Instagram (Bild: Instagram)

Instagram hat den Account einer jungen Frau aus Haiti mit 45.000 Followern gelöscht. Nach ihren Angaben, weil ein Stalker sie wegen pornografischer Darstellungen gemeldet hat. Das geht auch aus Nachrichten hervor, die Golem.de vorliegen. Tatsächlich stellt sich der Instagram-Star leicht bekleidet dar, aber nicht pornografisch, ergab unsere Prüfung der Seite von Haitian Zensasion vor der Sperrung.

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

"Ich habe sie immer und immer wieder angeschrieben", sagte die Darstellerin im Gespräch mit Golem.de. "Man hat mir einfach nie geantwortet."

Gemeldet worden sei ihre Seite dem Betreiber von einem Stalker, der sich darüber geärgert habe, dass sie seine Nachrichten bei Instagram blockiert habe, erklärte sie und legte dafür Belege vor. "Er meldete sich immer wieder mit neuen E-Mail-Adressen an, um zu mir durchzukommen. Er war einfach sauer, dass ich nicht mit ihm reden wollte."

Nachdem der Stalker mit seiner Meldung ihrer Seite erfolgreich war, sandte er der Darstellerin triumphierend die Antwort von Instagram zu, dass der Account von Haitian Zensasion gelöscht werde. Die Darstellerin hat sich zwei neue Seiten bei Instagram geschaffen, wo sie erheblich weniger Follower hat. Auch diese wolle der Stalker denunzieren, wenn Haitian Zensasion nicht mit ihm kommuniziere.

Ein Instagram-Sprecher sagte Golem.de: "Unsere Community Guidelines legen fest, was auf Instagram erlaubt ist und was nicht. Unser Team prüft Beiträge, die uns gemeldet werden, und entfernt Inhalte, die gegen unsere Richtlinien verstoßen."

Laut Angaben aus unternehmensnahen Kreisen habe es einen Verstoß gegen die Community-Richtlinien in dem Nutzerkonto gegeben. Deswegen sei der Account gesperrt worden. Meldungen zu Verstößen würden von einem Team bei Instagram überprüft.

In seinem Geschäftsbericht zum zweiten Quartal 2018 hatte Instagram-Besitzer Facebook erklärt: "In diesem Quartal haben wir mit Instagram mehr als eine Milliarde aktive Nutzer erreicht. Als Instagram zu uns kam, bestand das Team nur aus 16 Personen. Seitdem haben Kevin (Systrom) und das Team Stories, Direct und jetzt IGTV geschaffen. Wir glauben, dass Instagram die Infrastruktur von Facebook nutzen konnte, um mehr als doppelt so schnell zu wachsen, als wenn es auf sich gestellt gewesen wäre."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)

The Insaint 02. Nov 2018

Das ist ja nichtmal als Witz lustig ... *brrr* Nur zur Sicherheit: schreiben, schrieb...

Oktavian 02. Nov 2018

Die Community Standards sprechen nur von weiblichen Nippeln. Da die männliche Brust im...

Fotobar 01. Nov 2018

Wenn ich aus einer Diskothek geworfen werde und dem Türsteher argumentiere, dass ich da...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /