Abo
  • Services:
Anzeige
Das HackRF-Blue-Modul
Das HackRF-Blue-Modul (Bild: HackRF Blue)

HackRF Blue: Software Defined Radio für finanzschwache Hackerspaces

Das HackRF-Blue-Modul
Das HackRF-Blue-Modul (Bild: HackRF Blue)

Das SDR-Modul HackRF-Blue soll über ein großes Frequenzspektrum senden und empfangen können. Es soll zudem ohne Qualitätsabstriche günstiger sein als vergleichbare Module.

Anzeige

Das HackRF Blue ist ein SDR-Funkmodul, um Funksignale im Frequenzbereich zwischen 5 Mhz und 6 Ghz zu senden und zu empfangen. Die Signale sollen mit einer Genauigkeit von 20 Mhz aufgelöst werden können. Genutzt werden kann das Modul unter anderem mit GNU Radio.

  • Das HackRF-Blue-Modul (Foto: HackRF Blue)
Das HackRF-Blue-Modul (Foto: HackRF Blue)

Der Basispreis des Moduls für Unterstützer der Indiegogo-Kampagne liegt bei 200 US-Dollar, dazu kommen die Versandgebühren. Die Kampagne wurde bereits erfolgreich finanziert, statt der geforderten Summe von 3.200 US-Dollar kamen rund 25.000 US-Dollar zusammen.

Das HackRF-Blue ist ein um zirka 100 US-Dollar günstigerer Nachbau des HackRF. Das HackRF wurde ebenfalls per Crowdfunding finanziert und auf Kickstarter ein überragender Erfolg. Die Macher des HackRF Blue begründen den niedrigeren Preis trotz identischer technischer Daten mit dem Verzicht auf vormontierte Elemente, die nicht von jedem gebraucht würden, wie Erweiterungsanschlüssen und einem Gehäuse. Außerdem behaupten sie, dass sie als Ortsansässige in China bessere Konditionen bei der Bauteilebeschaffung und den Produktionskosten bekämen - dabei aber gleichzeitig auf faire Arbeitsbedingungen während der Produktion achteten.

Freie Exemplare für Hackerspaces

Teil der Crowdfunding-Kampagne ist die Unterstützung finanzschwacher Hackerspaces mit HackRF-Blue-Modulen. Diese sollen das Modul kostenlos erhalten. Derzeit umfasst die Liste der Empfänger 26 Hackerspaces weltweit, weitere können vorgeschlagen werden beziehungsweise können sich selbst bewerben. Dabei ist nicht die absolute Armut des jeweiligen Ortes ausschlaggebend. So kommt es, dass sich neben einem Hackerspace in Togo und einem im Iran auch einer im US-amerikanischen Detroit auf der Liste wiederfindet.


eye home zur Startseite
jungundsorglos 17. Mai 2015

Was sind denn bitte Samples anderes als Abtastungen bzw. Messungen/Messpunkte? Die...

robinx999 08. Dez 2014

Evtl. nicht eine Replay Atacke, aber man darf nicht vergessen das viele Autos...

Safran01 08. Dez 2014

Oder wer warten kann bestellt sich das Teil aus China für ein paar Euro weniger. http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. über persona service Koblenz, Koblenz
  4. Daimler AG, Fellbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 3,99€ Versand
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

  1. Re: Nicht realisierbar

    EWCH | 20:13

  2. Re: Ganz im Sinne der Autoindustrie

    matok | 20:12

  3. angenommen: Fahrwerksschaden ...

    Shrykull | 20:10

  4. Re: Jetzt mal halblang!

    Mett | 20:10

  5. Re: Diese Art von Spiel werde ich nie verstehen...

    divStar | 20:09


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel