Abo
  • Services:
Anzeige
Das HackRF-Blue-Modul
Das HackRF-Blue-Modul (Bild: HackRF Blue)

HackRF Blue: Software Defined Radio für finanzschwache Hackerspaces

Das HackRF-Blue-Modul
Das HackRF-Blue-Modul (Bild: HackRF Blue)

Das SDR-Modul HackRF-Blue soll über ein großes Frequenzspektrum senden und empfangen können. Es soll zudem ohne Qualitätsabstriche günstiger sein als vergleichbare Module.

Anzeige

Das HackRF Blue ist ein SDR-Funkmodul, um Funksignale im Frequenzbereich zwischen 5 Mhz und 6 Ghz zu senden und zu empfangen. Die Signale sollen mit einer Genauigkeit von 20 Mhz aufgelöst werden können. Genutzt werden kann das Modul unter anderem mit GNU Radio.

  • Das HackRF-Blue-Modul (Foto: HackRF Blue)
Das HackRF-Blue-Modul (Foto: HackRF Blue)

Der Basispreis des Moduls für Unterstützer der Indiegogo-Kampagne liegt bei 200 US-Dollar, dazu kommen die Versandgebühren. Die Kampagne wurde bereits erfolgreich finanziert, statt der geforderten Summe von 3.200 US-Dollar kamen rund 25.000 US-Dollar zusammen.

Das HackRF-Blue ist ein um zirka 100 US-Dollar günstigerer Nachbau des HackRF. Das HackRF wurde ebenfalls per Crowdfunding finanziert und auf Kickstarter ein überragender Erfolg. Die Macher des HackRF Blue begründen den niedrigeren Preis trotz identischer technischer Daten mit dem Verzicht auf vormontierte Elemente, die nicht von jedem gebraucht würden, wie Erweiterungsanschlüssen und einem Gehäuse. Außerdem behaupten sie, dass sie als Ortsansässige in China bessere Konditionen bei der Bauteilebeschaffung und den Produktionskosten bekämen - dabei aber gleichzeitig auf faire Arbeitsbedingungen während der Produktion achteten.

Freie Exemplare für Hackerspaces

Teil der Crowdfunding-Kampagne ist die Unterstützung finanzschwacher Hackerspaces mit HackRF-Blue-Modulen. Diese sollen das Modul kostenlos erhalten. Derzeit umfasst die Liste der Empfänger 26 Hackerspaces weltweit, weitere können vorgeschlagen werden beziehungsweise können sich selbst bewerben. Dabei ist nicht die absolute Armut des jeweiligen Ortes ausschlaggebend. So kommt es, dass sich neben einem Hackerspace in Togo und einem im Iran auch einer im US-amerikanischen Detroit auf der Liste wiederfindet.


eye home zur Startseite
jungundsorglos 17. Mai 2015

Was sind denn bitte Samples anderes als Abtastungen bzw. Messungen/Messpunkte? Die...

robinx999 08. Dez 2014

Evtl. nicht eine Replay Atacke, aber man darf nicht vergessen das viele Autos...

Safran01 08. Dez 2014

Oder wer warten kann bestellt sich das Teil aus China für ein paar Euro weniger. http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  2. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  3. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  4. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  5. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  6. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  7. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  8. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  9. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  10. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Re: Nur für Neukunden

    GenXRoad | 16:39

  2. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 16:37

  3. DAB oder nur Analog?

    superdachs | 16:36

  4. Re: Komische Dystopien kennst Du!

    Draco Nobilis | 16:36

  5. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Teebecher | 16:34


  1. 15:46

  2. 15:02

  3. 14:09

  4. 13:37

  5. 13:26

  6. 12:26

  7. 12:12

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel