Dokumentation und Community des Flipper Zero

Mit docs.flipperzero.one verfügt der Flipper Zero über eine Dokumentation, die im Moment allerdings noch an vielen Stellen lückenhaft oder nicht vorhanden ist. Wohl unter anderem deshalb sucht Flipper Devices nach einem Technical Writer.

Stellenmarkt
  1. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. SAP Junior Business Consultant - Treasury und Darlehen (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring
Detailsuche

Allerdings hilft die Community bei vielen Fragen rund um das Gerät weiter. Neben dem offiziellen Forum existiert ein Discord-Server. Mehr zur Community und interessanten Projekten rund um den Flipper Zero findet sich bei Awesome Flipper, das sich gut zum Einstieg eignet.

Die offiziellen Applikationen zum Flipper Zero und die Firmware sind auf Github verfügbar. Die mobilen Applikationen sind unter der MIT-Lizenz, qFlipper und die Firmware unter der GPL3 lizenziert und damit freie Software.

Made in Russia

Mit dem Projekt wurde die Firma Flipper Devices Inc. nach US-amerikanischem Recht gegründet und registriert. Zumindest was den Sitz in den USA angeht, handelt es sich um eine Briefkastenfirma.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das eigentliche Büro befindet sich Moskau. Mit der Invasion der Ukraine stellte sich aufgrund der politischen Lage die Frage, ob die Geräte noch ausgeliefert werden. Das Team formulierte seine Gedanken und die entsprechenden Informationen darüber klar:

"Unser Team besteht sowohl aus Ukrainern als auch aus Russen. Und jeder von uns hat Freunde und Verwandte auf beiden Seiten. Wir sind alle sehr besorgt über die aktuellen Ereignisse und halten es für notwendig, uns zu äußern.

Wir sind radikal gegen die laufende 'spezielle Militäroperation*' und keines unserer Teammitglieder unterstützt sie. Alle vernünftigen russischsprachigen Fachleute in der IT-Branche sind der gleichen Meinung.

Wir wollen in einem friedlichen, professionellen und wettbewerbsfähigen Umfeld leben und uns entwickeln, in dem Ehrlichkeit, gesunder Menschenverstand, Gesetze und Menschenrechte die wichtigsten Werte sind. Wo Verträge eingehalten werden, Institutionen funktionieren und internationale Geschäfte möglich sind.

Die aktuellen Ereignisse werden die Produktion des Flipper Zero in keiner Weise beeinträchtigen, und alle bestellten Geräte werden an die Unterstützer und Vorbesteller ausgeliefert, obwohl es für Kunden aus den GUS-Ländern aufgrund von Logistikstörungen in der Region zu Verzögerungen kommen kann.

* Wir beziehen uns auf diese Ereignisse mit der Formulierung 'offiziell genehmigt', um dem neuen Gesetz zu entsprechen, dessen Verletzung mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft wird."

Hier bleibt zu beobachten, wie sich die Lage in den nächsten Jahren entwickelt und ob dies die Weiterentwicklung des Gerätes beeinträchtigt.

Fazit

Nachdem das Projekt bei Kickstarter so ein großer Erfolg war, änderte das Team seine Pläne. Das Gerät sollte nun nicht mehr in einer Kleinserie für wenige Professionelle hergestellt werden, vielmehr wollte man ein professioneller Anbieter von Pentesting-Geräten sein. Neben dem eigenen Shop soll in Zukunft auch über Plattformen wie Amazon geliefert werden.

Auf der Hardwareseite erhält der Nutzer ein ausgereiftes Gerät und die Firmware weiß an einigen Stellen bereits zu glänzen - auch wenn es hier noch weiterführende Pläne gibt. Aktuell ist der Support für das dynamische Laden von ELF-Binaries für die Plug-ins in der Erprobung. Im Moment müssen sie direkt mit der Firmware kompiliert und anschließend die Firmware geflasht werden. Das eröffnet die Möglichkeit, unterschiedlichste Plug-ins einfach mit dem Gerät nutzen zu können.

Bis zur Version 1 der Firmware soll unter anderem die Dokumentation wesentlich verbessert und die Anzahl der unterstützten Funkprotokolle erhöht werden. Die Kompanion-Applikationen wirken ausgereift und werden sicherlich in Zukunft durch entsprechende Updates aufgewertet.

Für Backer kostete das Gerät 119 US-Dollar, der reguläre Retail-Preis beträgt 169 US-Dollar. Bestellt werden kann es über den offiziellen Shop, wobei mit längeren Lieferzeiten zu rechnen ist. Wer als Kickstarter-Backer seinen Flipper Zero noch nicht in den Händen hält, kann den aktuellen Status der Auslieferung auf ship.flipp.dev verfolgen.

Alles in allem erhalten Nutzer ein Gerät, das viele Funktionalitäten, die es früher nur einzeln gab, in einem kompakten System zusammenfasst. Mit weiteren Verbesserungen und Erweiterungen der Firmware und Kompanion-Applikationen wird der Flipper Zero zu einem wertvollen Begleiter.

Florian Bottke ist seit vielen Jahren in der Softwareentwicklung, insbesondere im Backend, tätig. Daneben schreibt er regelmäßig zu technischen Themen und betreibt mit dem SNEScast einen Podcast rund um das Super Nintendo Entertainment System.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Applikationen zu Flipper Zero
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


interlingueX 04. Aug 2022 / Themenstart

Ja, ist 'ne schöne Vorstellung, sich einzuwählen und jemandes durch die...

Tommy_ 03. Aug 2022 / Themenstart

Ich danke dir für die konkreten Beispiele :-)

sigii 02. Aug 2022 / Themenstart

Für richtiges SDR brauchst du dieses Spielzeug aber auch nicht...

pengpong 02. Aug 2022 / Themenstart

ich würd ja sagen... noch nicht ;) dafür gibt's schon Snake als plugin, ähnlich episch :-p :D

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Edge Explore 2 im Test
Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
Ein Test von Peter Steinlechner

Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
Artikel
  1. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  2. Strompreise: Hetzner muss die Preise für fast alle Produkte anheben
    Strompreise
    Hetzner muss die Preise für fast alle Produkte anheben

    Der Cloudbetreiber Hetzner hat wie viele Unternehmen mit steigenden Strompreisen zu kämpfen. Das bekommen Kunden nun auch zu spüren.

  3. Simulationsspiele: Mit Bahn, Bahn und Schwerlasttransporter durch Deutschland
    Simulationsspiele
    Mit Bahn, Bahn und Schwerlasttransporter durch Deutschland

    Aerosoft hat auf seiner Hausmesse Nextsim neue Simulationsspiele vorgestellt. Es geht ums Transportwesen in vertrauten Umgebungen.
    Von Thomas Stuchlik

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /