Abo
  • IT-Karriere:

Hackerone: 19-Jähriger wird Bug-Bounty-Millionär

1.600 Sicherheitslücken hat ein Teenager gemeldet. Ein Report der Bug Bounty Platform veröffentlicht weitere Details zur Struktur der Plattform und dem typischen Bug-Bounty-Jäger.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Bug Bounties lässt sich Geld verdienen.
Mit Bug Bounties lässt sich Geld verdienen. (Bild: Alexas_Fotos/Pixabay)

Der 19-jährige Santiago Lopez aus Argentinien hat als Erster eine Million US-Dollar auf der Bug-Bounty-Plattform Hackerone kassiert. Allein 2018 verteilte die Plattform 19 Millionen US-Dollar für gemeldete Sicherheitslücken, wie aus dem jährlichen Bericht von Hackerone hervorgeht. Zuerst hatte das Onlinemagazin Bleepingcomputer berichtet.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Reply AG, deutschlandweit

Mit 16 Jahren meldete Santiago Lopez das erste Mal eine Sicherheitslücke und erhielt 50 US-Dollar als Bug Bounty. Mittlerweile hat er über 1.600 Sicherheitslücken gemeldet und ist so zum Bug-Bounty-Millionär geworden. Das Suchen und Finden von Sicherheitslücken praktiziert er nach eigenen Angaben seit 2015. Die gemeldeten Sicherheitslücken hatte er unter anderem bei Twitter, Automattic - der Firma hinter Wordpress -, Verizon oder der US-Regierung gefunden.

Die Bug Bounty Platform wächst

Die Bug-Bounty-Plattform Hackerone wurde 2012 gegründet und hat seither über 42 Millionen US-Dollar ausgeschüttet. Allein im vergangenen Jahr konnte fast so viel Geld ausgeschüttet werden wie in den fünf Jahren zuvor. Seit der Gründung wurden 100.000 Sicherheitslücken auf der Plattform gemeldet. Über 300.000 Hacker und Sicherheitsforscher haben sich dort registriert. Die meisten von ihnen sind zwischen 18 und 24 Jahre alt und stammen aus Indien und den USA. 35 Prozent der Hacker gaben laut dem Report an, durchschnittlich 10 Stunden pro Woche mit der Suche von Sicherheitslücken zu verbringen, ein Viertel sucht 10 bis 20 Stunden pro Woche nach Lücken.

Über 72 Prozent der Sicherheitsforscher und Hacker fokussieren sich laut dem Bericht von Hackerone auf Webseiten. Die beliebtesten Angriffsmethoden sind entsprechend Cross-Site-Scripting (XSS) und SQL-Injections.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 0,49€
  3. (-63%) 11,00€

Lanski 08. Mär 2019

Es geht da doch auch viel mehr darum, dass man einen Blick von Außen drauf wirft...

as112 07. Mär 2019

Die betreffenden Unternehmen müssen natürlich ein entsprechendes Programm ausgeschrieben...

as112 07. Mär 2019

Natürlich. Ein Teenager hat als erster eine Million kassiert. Klingt für mich ziemlich...

Lanski 06. Mär 2019

Und los! :D Sag Bescheid, wenn du Millionär wirst und lad uns zur Feier ein.

0xDEADC0DE 06. Mär 2019

Das ist Blödsinn, das ist ein Job wie jeder andere auch, den man erlernen kann. Die...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /