Abo
  • Services:
Anzeige
Der Hinweis von Nvidia auf den Hack
Der Hinweis von Nvidia auf den Hack (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)

Hackerattacke: Foren und Entwicklerseiten bei Nvidia sind offline

Der Hinweis von Nvidia auf den Hack
Der Hinweis von Nvidia auf den Hack (Bild: Nvidia/Screenshot: Golem.de)

Nach einem Angriff von Hackern, bei dem auch Benutzerdaten erbeutet wurden, hat Nvidia Teile seiner Onlinecommunity vom Netz genommen. Passwörter wurden nach Angaben des Unternehmens nicht unverschlüsselt gespeichert.

Nachdem es schon seit rund einer Woche immer wieder zu Ausfällen von Nvidias Onlineangeboten kam, hat das Unternehmen nun eine Erklärung veröffentlicht und Teile seiner Community vorerst vom Netz genommen. Vor allem alle Angebote unter forums.nvidia.com sind derzeit nicht erreichbar.

Anzeige

Den Angaben von Nvidia zufolge konnte eine "unbefugte dritte Partei" Zugriff auf Benutzerdaten erlangen. Übersetzung aus dem PR-Latein: Nvidia ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Deutlich sagt das Unternehmen aber, welche Daten dabei erbeutet werden konnten: Benutzername, E-Mail-Adresse und die zuvor schon öffentlichen Angaben aus der Profilseite von Nutzern der Foren.

Die Passwörter der Anwender hat Nvidia der Erklärung zufolge nicht im Klartext gespeichert, sondern nur als Hashes mit einem zufälligen Salt. Wenn dieses Verfahren nach dem Stand der Technik angewandt wurde, ist es recht unwahrscheinlich, dass sich die Passwörter knacken lassen.

Doppelt verwendete Passwörter ändern, E-Mails ignorieren

Dennoch rät das Unternehmen, die Passwörter für andere Onlineangebote zu ändern, wenn sie mit dem bei Nvidia verwendeten identisch waren. Ebenfalls weist Nvidia darauf hin, dass die Nutzer auf E-Mails, die vermeintlich von Nvidia kommen, vorerst nicht reagieren und vor allem darin enthaltene Links nicht öffnen sollten. Nach solchen Datendiebstählen kommt es immer wieder zu Massen-E-Mails, die zu Phishing-Seiten oder dem Download von Malware führen.

Wenn die Sicherung der Systeme abgeschlossen ist, will Nvidia den Anwendern eine Mail zum Zurücksetzen des Passwortes schicken. Das ist aber erst dann der Fall, wenn das Unternehmen auf der Hinweisseite einen entsprechenden Vermerk veröffentlicht hat.

Neben den Foren sind von dem Hack auch die Entwicklerseiten von Nvidia betroffen. Dort ist der Betrieb aber nicht gänzlich eingestellt, unter anderem sind die Downloads der Cuda-Pakete wieder möglich. Welche Teile des Angebots verfügbar sind, ist einer eigenen Startseite der Developer Zone zu entnehmen.

Wie lange die Ausfälle voraussichtlich noch dauern, teilte Nvidia bisher nicht mit. Ebenso macht das Unternehmen keine Angaben zur Zahl der entwendeten Datensätze.


eye home zur Startseite
tilmank 13. Jul 2012

http://25.media.tumblr.com/tumblr_m5s9ydylsI1qeyprxo1_500.jpg "Fuck you, Nvidia!"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: und die anderen 9?

    Hallonator | 12:20

  2. Endlich Reißleine ziehen.

    superdachs | 12:19

  3. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    war10ck | 12:14

  4. Re: Skynet

    ArcherV | 12:10

  5. Re: Aber in den vergangenen Dekaden ist die...

    Basstler | 12:07


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel