Abo
  • Services:

Hackerangriff: Mehrere Computec-Webseiten lieferten Schadsoftware aus

Server der Computec Media AG sind an zwei Wochenenden angegriffen worden und haben danach Schadsofware ausgeliefert. Die Angreifer hatten auch Zugriff auf gespeicherte Passwörter. Golem.de ist nicht betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Computec-Server von Hackern angegriffen
Computec-Server von Hackern angegriffen (Bild: Computec)

Angreifer haben an mehreren Tagen Zugang zu Servern der Computec Media AG gehabt und Daten manipuliert, um bei den Nutzern der Angebote Schadsoftware zu installieren. Die Server von Computec wurden hauptsächlich an zwei Wochenenden angegriffen: am 7. und 8. April sowie am 14. und 15. April.

Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf, Oberviechtach

Die Angreifer konnten Downloadarchive und Werbemittel manipulieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch die Schadsoftware auch Passwörter abgefangen wurden. Der Angriff wurde mittlerweile abgewehrt. Computec rät allen möglicherweise Betroffenen, ihre Rechner zu kontrollieren. Die Schadsoftware wurde zu dem Zeitpunkt, als sie über die Computec-Server verteilt wurde, nur von wenigen Virenscannern erkannt.

Angriff mit Trojanern

Mit dem Angriff sollten offenbar Passwörter mit Keyloggern und Trojanern ausgespäht werden. Ziel der Angreifer waren insbesondere Zugangsdaten zu World of Warcraft (WoW). Betroffene sollten die Passwörter umgehend ändern.

Noch ungeklärt ist, inwieweit die Angreifer Zugriff auf Datenbanken der Angebote hatten. Computec schließt aber nicht aus, dass sie Zugriff darauf hatten und möglicherweise sogar Prozesse auf den Server ausführen konnten. Abonnentendaten und der Computec-Shop sind nicht betroffen.

Golem.de nicht betroffen

Golem.de ist zwar eine Tochter der Computec Media AG, aber von dem Einbruch in die Server nicht betroffen: Golem.de verwendet eine komplett unabhängige IT-Infrastruktur, das heißt, Golem.de wird auf anderen Servern bei einem anderen Provider in einem anderen Rechenzentrum gehostet und verwendet ein anderes CMS auf einer anderen Softwarebasis.

Betroffen von dem Angriff sind die folgenden Webseiten:

  • pcgames.de
  • pcgameshardware.de
  • pcaction.de
  • buffed.de
  • widescreen-online.de
  • kidszone.de
  • gamezone.de
  • readmore.de
  • spielefilmetechnik.de
  • wartower.de
  • startrek-online.info
  • smartphone-daily.de
  • pcgameshardware.com
  • videogameszone.de
  • gamesaktuell.de

Weitere Informationen gibt es auf der FAQ-Seite von PC Games Hardware.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  2. 499,99€
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

SirFartALot 19. Apr 2012

Hihi, geht/ging mir genauso, mit der gleichen Reaktion meinerseits. Fuer mich war damit...

StephanEicher 17. Apr 2012

Das ganze hängt wohl mit der aktuellen Problematik zusammen, dass derzeit massiv eine...

Bibabuzzelmann 17. Apr 2012

Soll wohl ein Teil vom MS-Windowsdefender Update sein, das nicht verschlüsselt war und...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /