Abo
  • Services:
Anzeige
Computec-Server von Hackern angegriffen
Computec-Server von Hackern angegriffen (Bild: Computec)

Hackerangriff: Mehrere Computec-Webseiten lieferten Schadsoftware aus

Computec-Server von Hackern angegriffen
Computec-Server von Hackern angegriffen (Bild: Computec)

Server der Computec Media AG sind an zwei Wochenenden angegriffen worden und haben danach Schadsofware ausgeliefert. Die Angreifer hatten auch Zugriff auf gespeicherte Passwörter. Golem.de ist nicht betroffen.

Angreifer haben an mehreren Tagen Zugang zu Servern der Computec Media AG gehabt und Daten manipuliert, um bei den Nutzern der Angebote Schadsoftware zu installieren. Die Server von Computec wurden hauptsächlich an zwei Wochenenden angegriffen: am 7. und 8. April sowie am 14. und 15. April.

Anzeige

Die Angreifer konnten Downloadarchive und Werbemittel manipulieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch die Schadsoftware auch Passwörter abgefangen wurden. Der Angriff wurde mittlerweile abgewehrt. Computec rät allen möglicherweise Betroffenen, ihre Rechner zu kontrollieren. Die Schadsoftware wurde zu dem Zeitpunkt, als sie über die Computec-Server verteilt wurde, nur von wenigen Virenscannern erkannt.

Angriff mit Trojanern

Mit dem Angriff sollten offenbar Passwörter mit Keyloggern und Trojanern ausgespäht werden. Ziel der Angreifer waren insbesondere Zugangsdaten zu World of Warcraft (WoW). Betroffene sollten die Passwörter umgehend ändern.

Noch ungeklärt ist, inwieweit die Angreifer Zugriff auf Datenbanken der Angebote hatten. Computec schließt aber nicht aus, dass sie Zugriff darauf hatten und möglicherweise sogar Prozesse auf den Server ausführen konnten. Abonnentendaten und der Computec-Shop sind nicht betroffen.

Golem.de nicht betroffen

Golem.de ist zwar eine Tochter der Computec Media AG, aber von dem Einbruch in die Server nicht betroffen: Golem.de verwendet eine komplett unabhängige IT-Infrastruktur, das heißt, Golem.de wird auf anderen Servern bei einem anderen Provider in einem anderen Rechenzentrum gehostet und verwendet ein anderes CMS auf einer anderen Softwarebasis.

Betroffen von dem Angriff sind die folgenden Webseiten:

  • pcgames.de
  • pcgameshardware.de
  • pcaction.de
  • buffed.de
  • widescreen-online.de
  • kidszone.de
  • gamezone.de
  • readmore.de
  • spielefilmetechnik.de
  • wartower.de
  • startrek-online.info
  • smartphone-daily.de
  • pcgameshardware.com
  • videogameszone.de
  • gamesaktuell.de

Weitere Informationen gibt es auf der FAQ-Seite von PC Games Hardware.


eye home zur Startseite
SirFartALot 19. Apr 2012

Hihi, geht/ging mir genauso, mit der gleichen Reaktion meinerseits. Fuer mich war damit...

StephanEicher 17. Apr 2012

Das ganze hängt wohl mit der aktuellen Problematik zusammen, dass derzeit massiv eine...

Bibabuzzelmann 17. Apr 2012

Soll wohl ein Teil vom MS-Windowsdefender Update sein, das nicht verschlüsselt war und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    war10ck | 12:14

  2. Re: Skynet

    ArcherV | 12:10

  3. Re: Aber in den vergangenen Dekaden ist die...

    Basstler | 12:07

  4. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 12:00

  5. Re: Der starke Kleber

    ve2000 | 11:53


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel