Hacker-Tamagotchi: Paypal sperrt Konto von Flipper Zero

Eine Begründung für die Sperrung des Paypal-Kontos des Hackingtools Flipper Zero soll es nicht geben. Auf dem Konto sind 1,3 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Flipper Zero im Einsatz
Flipper Zero im Einsatz (Bild: Flipper Zero)

Zehntausende haben das Hackingtool Flipper Zero (Test) ursprünglich in einer Crowdfunding-Kampagne unterstützt. Doch der Hersteller kann auf einen Teil des Geldes nicht mehr zugreifen, denn Paypal hat dessen Konto gesperrt. Gründe für die Sperrung sollen dabei nicht genannt worden sein.

Stellenmarkt
  1. Team Leader IT Security (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Chief Information Security Officer (w/m/d)
    Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das Gerät vereint Werkzeuge für das Pentesting bestimmter Technologien wie NFC und RFID, die vorwiegend in der physischen Welt Verwendung finden, in einem Gehäuse und erinnert an ein Tamagotchi mit Hackerfunktionen.

"Paypal hat unser Geschäftskonto gesperrt und hält seit mehr als 2 Monaten 1,3 Millionen US-Dollar zurück, ohne zu erklären, was genau sie daran stört", schrieb der Flipper-Zero-Hersteller auf Twitter. Mit der Auslieferung der Geräte an die Crowdfunder wurde ein Onlineshop eröffnet, in dem das Gerät bestellt werden konnte. Als Zahlungsmöglichkeiten wurden Kreditkarte und Paypal angeboten. Laut Flipper Zero hat rund die Hälfte der Kunden per Paypal bezahlt.

Nach ein paar Tagen habe Paypal jedoch einen Compliance-Prozess initiiert und Dokumente wie eine Ausweiskopie, einen Adressnachweis oder Erfüllungsnachweise für 10 zufällig ausgewählte Bestellungen angefordert. "Wir haben alles eingereicht, was sie verlangt haben", sagte Alex Kulagin, CEO von Flipper Devices, dem Magazin Daily Dot.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch Paypal habe aus verschiedenen Gründen immer wieder abgelehnt, erklärte Kulagin. "Zuerst gefiel ihnen der Adressennachweis nicht, dann der Nachweis des Warenkaufs und so weiter." Daraufhin habe man die Zahlungsoption Paypal entfernt, weil der Aufwand zu groß geworden sei. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt bereits 1,3 Millionen Euro auf dem Paypal-Konto.

Paypal-Konto permanent blockiert

Acht der zehn Bestellungen, von denen Paypal Erfüllungsnachweise sehen wollte, seien erfolgreich ausgeliefert worden. Zwei seien aufgrund von Problemen mit dem Kurier aufgehalten worden. Um eine Frist von Paypal zu erfüllen, schickte der Hersteller die beiden Sendungen nach eigenen Angaben per teurer Express-Zustellung erneut an die Kunden. Obwohl die Nachweise fristgerecht erbracht worden seien, sei wenige Tage folgende Nachricht im Paypal-Konto erschienen: "Ihr Konto wurde permanent blockiert."

"Das Geld wird für 180 Tage zurückgehalten, ohne eine klare Erklärung, warum, nur: 'Ihr Konto steht im Widerspruch zu unserer Nutzungsvereinbarung'", sagte Kulagin. Nun wisse man nicht, wie man wieder an das Geld komme. Golem.de bat Paypal um eine Stellungnahme, erhielt bisher jedoch noch keine Antwort.

"Wir sind ein Unternehmen der Unterhaltungselektronik, das heißt, unsere Geschäfte sind kapitalintensiv und haben lange Laufzeiten. Meistens müssen wir Bestellungen für Komponenten und die eigentliche Produktion schon Monate vorher aufgeben, bevor wir die Ware verkaufen können", erklärte Kulagin.

Händler verklagen Paypal wegen Kontosperrungen

Immerhin habe man genug Geräte, um alle Bestellungen zu erfüllen. Die Hälfte sei bereits ausgeliefert worden, die andere Hälfte auf dem Weg zu den Kunden, erklärte der CEO von Flipper Devices. "Im Moment macht sich Paypal keine Sorgen darüber, dafür bestraft zu werden, weil Klagen zu teuer und zeitaufwendig sind."

Alleine ist der Flipper-Zero-Hersteller mit dem Problem jedoch nicht. In den USA beschuldigen mehrere Händler Paypal, ihr Konto für 180 Tage eingefroren zu haben und anschließend das Geld behalten zu haben. In einer Sammelklage werfen die Händler Paypal daher Diebstahl vor. Auch in Deutschland klagen Händler gegen Kontosperrungen und das Einbehalten von Geldern - dabei hatten erste von ihnen bereits Erfolg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 17. Sep 2022 / Themenstart

Nein, in den USA gab es nur eine Briefkastenfirma, wie Golem selber schreibt: "Mit dem...

NonesensE 17. Sep 2022 / Themenstart

Lastschrift wird aber heute häufig auch über Paypal abgewickelt. Bleiben eigentlich nur...

Zerberus1010 16. Sep 2022 / Themenstart

die 180 Tage und die "Reserve" gibt es. Dass ihr die nicht kennt zeigt nur wie...

Zerberus1010 16. Sep 2022 / Themenstart

Natürlich nicht. Aber ein Wunder das die noch eine Banklizens bei solchen Machenschaften...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net kann wohl ganzen Landkreis ausbauen
    Brandenburg
    DNS:Net kann wohl ganzen Landkreis ausbauen

    DNS:Net beginnt in Elbe-Elster 55.000 Haushalte mit FTTH auszubauen. Zuvor war die Telekom hier gefördert aktiv.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

    Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /