Abo
  • Services:

Hacker: SMS von 70.000 Vodafone-Kunden in Island veröffentlicht

Nachrichten und persönliche Informationen von über 70.000 isländischen Vodafone-Kunden, darunter Minister und Parlamentarier, haben Hacker veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Angriff auf Vodafone-Server wurde Anfang September 2013 entdeckt.
Angriff auf Vodafone-Server wurde Anfang September 2013 entdeckt. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Passwörter und persönliche Kundeninformationen, vor allem aber Textnachrichten von über 70.000 Kunden von Vodafone-Island, haben Hacker in der Nacht von Freitag auf Samstag veröffentlicht - und zwar direkt auf der Vodafone-Seite des Landes. Unter den betroffenen Kunden sollen mehreren Medienberichte zufolge auch isländische Minister und Parlamentarier sein.

Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Vodafone hat den Angriff bestätigt und seine örtliche Seite am Samstagmorgen vom Netz genommen; sie ist immer noch offline. Das Unternehmen will nun nach eigenen Angaben zusammen mit Computerexperten prüfen, was genau passiert ist und wie derartige Attacken künftig vermieden werden können. Kunden sollen in jedem Fall ihr Passwort ändern.

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Berichte über Sicherheitsprobleme bei Vodafone. Im September 2013 musste die deutsche Niederlassung einräumen, dass sich Unbekannte Zugriff auf die Stammdaten von zwei Millionen Kunden verschafft hatten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

consulting 02. Dez 2013

Als hätte ich es geahnt: Nur was harmlos ist und jeder wissen darf oder soll, habe ich...

bernd71 02. Dez 2013

Du must aber deinen Schaden glaubhaft belegen können.

Sammie 02. Dez 2013

Gabs da nicht vor paar Tagen ne News auf heise? ^^ http://www.heise.de/security/meldung...

Sarkastius 01. Dez 2013

deshalb werden die auch sicher auf der US Cloud abgelegt sein ;-)

silentburn 01. Dez 2013

und ich wette mit dir nichts würde sich ändern.. verschlüsselung würde trotzdem ein...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /