• IT-Karriere:
  • Services:

Hacker: SMS von 70.000 Vodafone-Kunden in Island veröffentlicht

Nachrichten und persönliche Informationen von über 70.000 isländischen Vodafone-Kunden, darunter Minister und Parlamentarier, haben Hacker veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Angriff auf Vodafone-Server wurde Anfang September 2013 entdeckt.
Angriff auf Vodafone-Server wurde Anfang September 2013 entdeckt. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Passwörter und persönliche Kundeninformationen, vor allem aber Textnachrichten von über 70.000 Kunden von Vodafone-Island, haben Hacker in der Nacht von Freitag auf Samstag veröffentlicht - und zwar direkt auf der Vodafone-Seite des Landes. Unter den betroffenen Kunden sollen mehreren Medienberichte zufolge auch isländische Minister und Parlamentarier sein.

Stellenmarkt
  1. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz

Vodafone hat den Angriff bestätigt und seine örtliche Seite am Samstagmorgen vom Netz genommen; sie ist immer noch offline. Das Unternehmen will nun nach eigenen Angaben zusammen mit Computerexperten prüfen, was genau passiert ist und wie derartige Attacken künftig vermieden werden können. Kunden sollen in jedem Fall ihr Passwort ändern.

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Berichte über Sicherheitsprobleme bei Vodafone. Im September 2013 musste die deutsche Niederlassung einräumen, dass sich Unbekannte Zugriff auf die Stammdaten von zwei Millionen Kunden verschafft hatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 179,90€ + 6,99€ Versand statt 219,99€ inkl...
  2. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  3. 69,99€ (Release 18.06.)
  4. 79,99€ (Release 18.06.)

consulting 02. Dez 2013

Als hätte ich es geahnt: Nur was harmlos ist und jeder wissen darf oder soll, habe ich...

bernd71 02. Dez 2013

Du must aber deinen Schaden glaubhaft belegen können.

Sammie 02. Dez 2013

Gabs da nicht vor paar Tagen ne News auf heise? ^^ http://www.heise.de/security/meldung...

Sarkastius 01. Dez 2013

deshalb werden die auch sicher auf der US Cloud abgelegt sein ;-)

silentburn 01. Dez 2013

und ich wette mit dir nichts würde sich ändern.. verschlüsselung würde trotzdem ein...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /