Abo
  • Services:
Anzeige
Karsten Nohl zum Hack des GPRS-Netzes
Karsten Nohl zum Hack des GPRS-Netzes (Bild: Skyhead)

Hacker Karsten Nohl: Deutsche Mobilfunknetze weiter unsicher

Karsten Nohl zum Hack des GPRS-Netzes
Karsten Nohl zum Hack des GPRS-Netzes (Bild: Skyhead)

Kein deutscher Mobilfunkbetreiber hat bisher den deutlich abhörsichereren Netzstandard A5/3 eingeführt. Auch bei anderen Sicherheitsmerkmalen soll es nicht besser aussehen.

Hacker Karsten Nohl, Chef der Berliner Sicherheitsfirma Security Research Labs, wirft den deutschen Mobilfunkanbietern vor, weiterhin trotz vorhandener Techniken Sicherheitslücken in den Netzen nicht zu schließen.

Anzeige

Nohl hatte am 10. August 2011 einen GPRS-Hack auf dem Chaos Communication Camp mit einem angepassten Mobiltelefon demonstriert. Es war ihm gelungen, den GPRS-Datenverkehr in einem Radius von fünf Kilometern abzufangen und zu entschlüsseln. Die Verschlüsselung der Provider sei leicht zu knacken gewesen.

Nohl hatte bereits im Dezember 2010 bewiesen, dass sich mit Open-Source-Software auch einfache Mobiltelefone für das Mitschneiden des Datenverkehrs nutzen lassen. Auch dass die GSM-Verschlüsselung kein Hindernis ist, hat Nohl schon mehrfach bewiesen. In diesem Jahr zeigte er Schwachstellen in EC-Kartenterminals.

"Die Mobilfunksicherheit ist ein trauriges Thema. Es gibt nach wie vor keinen ausreichenden Bedarf, der gegenüber den Betreibern ausgedrückt wird, um Netze sicherer zu machen", sagte Nohl den VDI Nachrichten. Insbesondere die D-Netze von Vodafone und der Deutschen Telekom seien unsicher. Nohl: "Gerade in Deutschland haben wir mit den D-Netzen eine sehr alte Infrastruktur. Die Deutsche Telekom und Vodafone haben zwar Schritte in Richtung mehr Sicherheit gemacht, doch mehr auch nicht." Eine Umsetzung der wichtigsten Sicherheitsverfahren sei noch immer nicht erfolgt.

Nur eine kleine Zahl von Netzbetreibern hätte den deutlich abhörsichereren Netzstandard A5/3 eingeführt. "Von ungefähr hundert untersuchten Netzen haben bislang nur sieben den Standard umgesetzt. A5/3 ist aber nicht das einzige Sicherheitsfeature. Auch bei den anderen Sicherheitsmerkmalen sieht es nicht besser aus. Kein einziges Netz setzt heute alle Features um."

In Europa hätten Netzbetreiber in Dänemark, Tschechien und Slowenien den Standard jetzt implementiert. In Deutschland dauere die Aufrüstung dagegen deutlich länger.

Die Bundesregierung habe sich bereits selbst geholfen und nutze inzwischen eigene Verschlüsselungstechniken. "Aus dem Konjunkturpaket 2 wurden etliche Millionen Euro in die Anschaffung sicherer Telefonapparate investiert - ein Kryptophone kostet rund 2.000 Euro. Besser wäre es gewesen, das Geld hätten die Betreiber in sicherere Netze investiert. Dann hätten mehr Kunden davon profitiert", sagte Nohl.


eye home zur Startseite
lucas1986 08. Sep 2012

Dieser Artikel hat, ganz ohne einen zusätzlichen Hinweis auf die Namen der sieben...

webbi87 19. Aug 2012

Zu deiner ersten Frage hat kmork ja schon eigentlich alles wichtige gesagt...

der kleine boss 18. Aug 2012

Und die 4. Stehen unauffällig neben dir und hören auch alles ;)

M.P. 17. Aug 2012

Hmm, ob die BILD-Zeitung daran Interesse hat - so etwas publik zu machen. So etwas...


diegelernten blog / 04. Sep 2012

diegelernten blog / 29. Aug 2012

diegelernten blog / 29. Aug 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Deutsche Post DHL Group, Köln
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  4. IRIS Telecommunication GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Ist mir alles (fast) wurscht.

    M.P. | 13:33

  2. Re: Bitte nicht...

    rakanitzu | 13:33

  3. Re: "kann teilweise kompostiert werden"

    Berner Rösti | 13:32

  4. Re: so wie bei McDonalds

    MFGSparka | 13:32

  5. Re: USP: möglichst lange Updates

    TTX | 13:31


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel