Abo
  • Services:

Hack: Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda

Mit einem einfachen Trick können verwaiste Twitter-Accounts übernommen und mit Tweets gefüttert werden. Diese zeigen häufig Propaganda des Islamischen Staates.

Artikel veröffentlicht am ,
Verwaiste Twitter-Konten können mit einem Trick übernommen werden.
Verwaiste Twitter-Konten können mit einem Trick übernommen werden. (Bild: PhotoMIX-Company/CC0 1.0)

Nach Jahren der Inaktivität werden Twitter-Konten wieder zum Leben erweckt - allerdings nicht von ihren ursprünglichen Eigentümern, sondern von Hackern. Diese nutzen die Accounts, um islamistische Propaganda zu verbreiten, wie Techcrunch berichtet.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Viele der verwaisten Accounts wurden auf eine E-Mail-Adresse registriert, die nicht mehr besteht oder noch nie existiert hat. Diesen Umstand machen sich Hacker zunutze, um die Accounts zu übernehmen. In einem ersten Schritt müssen sie die E-Mail-Adresse eines verwaisten Twitter-Kontos herausfinden. Diese steht oft in der Beschreibung oder im Namen des Accounts. Über den Passwort-Zurücksetzen-Dialog gibt Twitter die maskierte Variante der E-Mail-Adresse preis, die durch Raten oder Ausprobieren vervollständigt werden kann.

Sofern die E-Mail-Adresse nicht vergeben ist, kann sie einfach neu registriert werden. Anschließend wird das Passwort des Twitter-Accounts mit der frisch registrierten Adresse zurückgesetzt. Der Hacker hat nun volle Kontrolle über das Twitter-Konto.

Twitter arbeitet an Lösungen

Auf den übernommenen Accounts fanden sich Videos mit waffenschwingenden Kämpfern des Islamischen Staates und Nachrichten, die neue Kämpfer anwerben sollen und Gewalt verherrlichen. Manche der übernommenen Konten hatten Zehntausende Follower.

Die meisten der in den letzten Tagen und Wochen übernommenen Konten wurden mittlerweile von Twitter deaktiviert. Dort ist das Problem seit längerem bekannt. Man arbeite an Lösungen, heißt es seitens Twitter. Dennoch sieht man sich nicht alleine in der Verantwortung. E-Mail-Provider wie Hotmail oder Yahoo, die E-Mailadressen deaktivieren und recyceln, seien ebenfalls Teil des Problems.

Seit Juni 2018 muss die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer bei der Registrierung eines Twitter-Accounts bestätigt werden. Das dürfte solche Angriffe in Zukunft etwas erschweren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

chefin 07. Jan 2019

Ohne Bestätigung kann man einfach irgendwas eingeben. Ano@nym.com wäre eine gültige...

chefin 07. Jan 2019

Genau, es geht drum, Menschen, in aller Regel sehr junge Menschen, schon zu manipulieren...

torrbox 03. Jan 2019

Ich hatte früher zig Accounts, aber die wurden mittlerweile alle gelöscht. Finde ich ok...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /