Abo
  • IT-Karriere:

Hack: Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt

Angreifern ist es offenbar gelungen, in die Systeme von HBO einzudringen. Sie wollen 1,5 Terabyte an Material haben und bereits Episoden verschiedener Serien sowie ein Skript von Game of Thrones veröffentlicht haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei HBO wurden zahlreiche Daten illegal kopiert.
Bei HBO wurden zahlreiche Daten illegal kopiert. (Bild: Twitter/@Kristen_YT)

Eine Hackergruppe hat nach Angaben des US-Magazins Entertainment Weekly ein Skript der Serie Game of Thrones und Episoden anderer Serien veröffentlicht. Die Gruppe hat nach eigenen Angaben rund 1,5 Terabyte an Material. Mehreren Reportern in den USA wurde das Material vorab zugespielt.

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg

Der Sender HBO hat einen entsprechenden IT-Vorfall bestätigt. "HBO hat vor kurzem einen Cyber-Vorfall bemerkt, der zur Preisgabe proprietärer Informationen geführt hat." Es sei auch programmatisches Material entwendet worden. Man arbeite mit Sicherheitsfirmen und Strafverfolgungsbehörden zusammen, um den Vorfall aufzuklären.

Mehrere Episoden und ein Skript

Veröffentlicht wurden neben dem Skript einer bald erscheinenden Episode von Game of Thrones auch Folgen der Serien Ballers und Room 104. Zu den Inhalten der veröffentlichten Informationen machte HBO keine Angaben. CEO Richard Plepler schrieb in einer Mitteilung an die Mitarbeiter: "Jeder Einbruch dieser Art ist natürlich disruptiv, beunruhigend und störend für uns alle." Das gesamte Unternehmen und das Führungsteam arbeiteten beispielhaft zusammen, um die Herausforderung zu meistern. HBO hatte besonders für Game of Thrones erhöhte Sicherheitsauflagen eingeführt. So wurden die Darsteller verpflichtet, bei ihren E-Mail-Accounts Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

Immer wieder werden unveröffentlichte Episoden von Serien und Filme veröffentlicht, zuletzt traf es die Netflix-Produktion Orange is the New Black. Damals wurde jedoch nicht bei Netflix selbst eingebrochen, vielmehr wurden unfertige Versionen der Serie vom Server einer Post-Produktions-Firma kopiert. Der größte Hack eines Filmstudios betraf Sony. Das Unternehmen und US-Behörden machen Nordkorea dafür verantwortlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

Eheran 02. Aug 2017

Wenn man bedenkt, dass das Holz für bestimmte Stellen (der Kiel etwa) von speziell...

crack_monkey 01. Aug 2017

Ah ok so wird ein Schuh daraus ^^. Ich hab leider mit South Parkt nicht viel am Hut zu...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /