Abo
  • Services:

H6D-100c: Hasselblad bringt 4K-Mittelformatkamera mit 100 Megapixeln

Die Mittelformatkamera Hasselblad H6D-100c kann mit ihrem Sensor 100 Megapixel große Fotos und Videos mit 4K aufnehmen. Auch ein Modell (H6D-50c) mit 50 Megapixeln, das nur Full-HD aufnehmen kann, wurde vorgestellt. Es ist etwas preisgünstiger.

Artikel veröffentlicht am ,
H6D-100c
H6D-100c (Bild: Hasselblad)

Die neuen Hasselblad-Kameras H6D-50c und H6D-100c sind vor allem durch ihre Sensoren zu unterscheiden, die bei dem 50-Megapixel-Modell 43,8 x 32,9 mm und bei der H6D100 sogar 53,4 x 40 mm groß sind. Der Dynamikumfang soll bei 15 Blendenstufen liegen. Der kleine Sensor erreicht eine Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 6.400, das größere Modell liegt bei ISO 12.800.

  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die H6D-50c nimmt zudem Videos in Full-HD auf, während die H6D-100c auch in 4K (3840 x2160p) drehen kann. Der Hersteller gibt an, dass sowohl in 2K als auch in 4K in einem Format namens Hasselblad RAW UHD auf einer CFast-Karte gesichert werden kann. Nähere Angaben zu diesem vermeintlichen Rohdatenformat und seiner Bildrate liegen noch nicht vor.

Über das 3 Zoll (7,62 cm) große LC-Display kann das Bild per Live-View inklusive Histogramm kontrolliert und die Kamera eingestellt werden. Die beiden Kameras verfügen über WLAN (802.11 a, b, g, n) und eine HDMI-Schnittstelle für externe Displays.

Zu den weiteren Highlights der H6D-Reihe zählen Verschlusszeiten von 60 Minuten bis zu 1/2000 Sekunden sowie ein USB-3.0-Anschluss (Typ C). Die Kameras speichern auf CFast-Karte und SD-Karten oder direkt auf dem angeschlossenen Rechner. Das H-Objektivprogramm ist uneingeschränkt kompatibel. Beide Gehäuse messen mit HC80-Objektiv 153 x 131 x 205 mm. Das Betriebsgewicht liegt bei ungefähr 2,1 kg.

Die H6D-100c kostet rund 34.400 Euro, die H6D-50c rund 27.250 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Vögelchen 10. Apr 2016

Die 30s, die meine DSLR kann, sind ein schlechter Scherz! Ich würde mir Auslösungen im...

Der Spatz 08. Apr 2016

Das 'Mittelformat' hat aber schon damals zu Großonkels Analogzeiten alles abgedeckt was...

M.P. 08. Apr 2016

Die zweite Kamera über dem Sucher für Selfies fehlt auch - und in Selfie-Sticks passt das...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /