Abo
  • Services:
Anzeige
H6D-100c
H6D-100c (Bild: Hasselblad)

H6D-100c: Hasselblad bringt 4K-Mittelformatkamera mit 100 Megapixeln

H6D-100c
H6D-100c (Bild: Hasselblad)

Die Mittelformatkamera Hasselblad H6D-100c kann mit ihrem Sensor 100 Megapixel große Fotos und Videos mit 4K aufnehmen. Auch ein Modell (H6D-50c) mit 50 Megapixeln, das nur Full-HD aufnehmen kann, wurde vorgestellt. Es ist etwas preisgünstiger.

Die neuen Hasselblad-Kameras H6D-50c und H6D-100c sind vor allem durch ihre Sensoren zu unterscheiden, die bei dem 50-Megapixel-Modell 43,8 x 32,9 mm und bei der H6D100 sogar 53,4 x 40 mm groß sind. Der Dynamikumfang soll bei 15 Blendenstufen liegen. Der kleine Sensor erreicht eine Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 6.400, das größere Modell liegt bei ISO 12.800.

Anzeige
  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
  • Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)
Hasselblad H6D-100c (Bild: Hasselblad)

Die H6D-50c nimmt zudem Videos in Full-HD auf, während die H6D-100c auch in 4K (3840 x2160p) drehen kann. Der Hersteller gibt an, dass sowohl in 2K als auch in 4K in einem Format namens Hasselblad RAW UHD auf einer CFast-Karte gesichert werden kann. Nähere Angaben zu diesem vermeintlichen Rohdatenformat und seiner Bildrate liegen noch nicht vor.

Über das 3 Zoll (7,62 cm) große LC-Display kann das Bild per Live-View inklusive Histogramm kontrolliert und die Kamera eingestellt werden. Die beiden Kameras verfügen über WLAN (802.11 a, b, g, n) und eine HDMI-Schnittstelle für externe Displays.

Zu den weiteren Highlights der H6D-Reihe zählen Verschlusszeiten von 60 Minuten bis zu 1/2000 Sekunden sowie ein USB-3.0-Anschluss (Typ C). Die Kameras speichern auf CFast-Karte und SD-Karten oder direkt auf dem angeschlossenen Rechner. Das H-Objektivprogramm ist uneingeschränkt kompatibel. Beide Gehäuse messen mit HC80-Objektiv 153 x 131 x 205 mm. Das Betriebsgewicht liegt bei ungefähr 2,1 kg.

Die H6D-100c kostet rund 34.400 Euro, die H6D-50c rund 27.250 Euro.


eye home zur Startseite
Vögelchen 10. Apr 2016

Die 30s, die meine DSLR kann, sind ein schlechter Scherz! Ich würde mir Auslösungen im...

Der Spatz 08. Apr 2016

Das 'Mittelformat' hat aber schon damals zu Großonkels Analogzeiten alles abgedeckt was...

M.P. 08. Apr 2016

Die zweite Kamera über dem Sucher für Selfies fehlt auch - und in Selfie-Sticks passt das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RegioHelden GmbH, Stuttgart
  2. HORNBACH, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. ifm electronic GmbH, Essen
  4. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (Kaufen und Leihen)

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Zur Verwendung als Festnetzersatz...

    Spaghetticode | 04:06

  2. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    Technik Schaf | 04:04

  3. Re: Ich tippe auf...

    Apfelbrot | 04:01

  4. Re: In Deutschland machen sich die Provider...

    Moe479 | 02:54

  5. Re: "Selber Schuld"

    Dadie | 02:35


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel