H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

Artikel veröffentlicht am ,
Brennstoffzellenbus Caetano H2.City Gold: betankt in knapp neun Minuten
Brennstoffzellenbus Caetano H2.City Gold: betankt in knapp neun Minuten (Bild: Toyota)

Bus aus Portugal, Brennstoffzelle aus Japan: Der Hersteller Caetanobus hat seinen ersten Bus mit Brennstoffzellenantrieb, den H2.City Gold, auf einer Fachmesse vorgestellt. Das Fahrzeug soll bereits in Kürze in einigen europäischen Städten getestet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Die Portugiesen haben den Bus zusammen mit Toyota entwickelt. Von dem japanischen Automobilkonzern stammt der Brennstoffzellenantrieb. Es ist der gleiche, der auch in Toyotas Pkw Mirai verbaut ist. Die Stacks sind auf den Dach des Busses montiert.

Das Fahrzeug verfügt über fünf Wasserstofftanks, die zusammen ein Fassungsvermögen von 37,5 Kilogramm haben. Damit kommt der Bus etwa 400 Kilometer weit, als Abgas entsteht Wasserdampf. Getankt wird mit einem Druck von 350 bar. In knapp neun Minuten sind die fünf Tanks wieder voll.

Der H2.City Gold ist für den städtischen Linienverkehr gedacht. Caetanobus präsentiert ihn auf der Busworld in Brüssel. Er soll Mitte 2020 auf den Markt kommen. Die ersten Tests sollen in den kommenden Monaten in mehreren europäischen Städten stattfinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Ach 21. Okt 2019

Mal die Mathe dazu gemacht? Also ich kann dir sagen, ich muss mir immer noch die Äuglein...

Kay_Ahnung 21. Okt 2019

Wie kommst du auf diesen Blödsinn? "Note that a ICE car has a average lifetime of 220...

Kay_Ahnung 20. Okt 2019

1. Fährt der Bus nicht ununterbrochen durch die gegend sondern hat regelmäßig kleinere...

Rolf Schreiter 19. Okt 2019

Wenn ich mir den Verbrauch dieses Busses in Anbetracht zum Wasserstoff-Preis anschaue...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /