• IT-Karriere:
  • Services:

H1-Gehäuse: NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Der Gehäuse-Hersteller hatte das Problem erst ignoriert, dann Schrauben aus Kunststoff verschickt und tauscht den Riser nun doch.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamers Nexus hatte das Problem nachgestellt.
Gamers Nexus hatte das Problem nachgestellt. (Bild: Gamers Nexus)

NZXT hat in einem Statement das Problem der Brandgefahr für den PCIe-Riser des eigenen H1-Gehäuses anerkannt und tauscht diesen kostenlos aus. Hintergrund ist ein Konstruktionsfehler beim PCIe-Riser, welcher zu einem Kurzschluss und sogar zu einem Feuer im PC führen kann, wie Versuche aufzeigen.

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld

Die Problematik ist NZXT seit Monaten bekannt, weshalb das H1-Gehäuse mit dem Verweis auf ein Sicherheitsrisiko und Brandgefahr aus dem Handel genommen wurde. Als vermeintliche Lösung präsentierte der Hersteller ein Reparatur-Kit, das Schrauben aus Kunststoff enthält, womit metallene ersetzt werden sollen.

Wie Gamers Nexus in einem ersten und einem zweiten Video feststellten, sorgen genau diese beiden Metallschrauben für besagten Kurzschluss, da sie die 12-Volt-Leitung in der Platine des PCIe-Riser mit Masse verbinden. Dadurch erhitzt sich das Board und kann zu brennen anfangen, sofern der Überstromschutz (OCP) des Netzteils nicht rechtzeitig einspringt.

Zwar ist die Wahrscheinlichkeit für ein Feuer gering, dennoch kann es auftreten - Gamers Nexus wurde erst nach Berichten aktiv und begann die Problematik zu untersuchen. Die Ergebnisse wurden NZXT mitgeteilt, der Hersteller antwortete nach einer Woche nur, weil Gamers Nexus sich direkt an den CEO wandte.

Kurz darauf veröffentlichte NZXT ein Statement bei Twitter, welches erneut auf die Brandgefahr sowie die Nylonschrauben hinweist - und dem zweiten Video von Gamers Nexus vorgreift. In diesem wird das Problem noch einmal erläutert und die Forderung gestellt, dass NZXT den PCIe-Riser austauscht.

Auch zeigt das Video, dass der US-Hersteller monatelang gebraucht hat, um auf Anfragen bezüglich der Schrauben aus Kunststoff zu reagieren und diese zu verschicken. Wer das H1-Gehäuse besitzt, musste also täglich ein Brandrisiko in Kauf nehmen.

Der neue PCIe-Riser soll sich seit November 2020 in Entwicklung befinden und ab März 2021 ausgeliefert werden. Hierzu wurde ein Kontaktformular eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

JouMxyzptlk 02. Feb 2021

Corsair, weil die Tastenkappen brechen und der freundliche support extrem unfähig ist...

Unchipped 02. Feb 2021

... Azubi/Neuling Erfahrung sammeln lassen und keiner hat es genau genug überprüft. Auf...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /