H1-Gehäuse: NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Der Gehäuse-Hersteller hatte das Problem erst ignoriert, dann Schrauben aus Kunststoff verschickt und tauscht den Riser nun doch.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamers Nexus hatte das Problem nachgestellt.
Gamers Nexus hatte das Problem nachgestellt. (Bild: Gamers Nexus)

NZXT hat in einem Statement das Problem der Brandgefahr für den PCIe-Riser des eigenen H1-Gehäuses anerkannt und tauscht diesen kostenlos aus. Hintergrund ist ein Konstruktionsfehler beim PCIe-Riser, welcher zu einem Kurzschluss und sogar zu einem Feuer im PC führen kann, wie Versuche aufzeigen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (Fachinformatiker) als Softwareentwickler (m/w/d) für C#
    Connext Communication GmbH, Paderborn
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
Detailsuche

Die Problematik ist NZXT seit Monaten bekannt, weshalb das H1-Gehäuse mit dem Verweis auf ein Sicherheitsrisiko und Brandgefahr aus dem Handel genommen wurde. Als vermeintliche Lösung präsentierte der Hersteller ein Reparatur-Kit, das Schrauben aus Kunststoff enthält, womit metallene ersetzt werden sollen.

Wie Gamers Nexus in einem ersten und einem zweiten Video feststellten, sorgen genau diese beiden Metallschrauben für besagten Kurzschluss, da sie die 12-Volt-Leitung in der Platine des PCIe-Riser mit Masse verbinden. Dadurch erhitzt sich das Board und kann zu brennen anfangen, sofern der Überstromschutz (OCP) des Netzteils nicht rechtzeitig einspringt.

Zwar ist die Wahrscheinlichkeit für ein Feuer gering, dennoch kann es auftreten - Gamers Nexus wurde erst nach Berichten aktiv und begann die Problematik zu untersuchen. Die Ergebnisse wurden NZXT mitgeteilt, der Hersteller antwortete nach einer Woche nur, weil Gamers Nexus sich direkt an den CEO wandte.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Kurz darauf veröffentlichte NZXT ein Statement bei Twitter, welches erneut auf die Brandgefahr sowie die Nylonschrauben hinweist - und dem zweiten Video von Gamers Nexus vorgreift. In diesem wird das Problem noch einmal erläutert und die Forderung gestellt, dass NZXT den PCIe-Riser austauscht.

Auch zeigt das Video, dass der US-Hersteller monatelang gebraucht hat, um auf Anfragen bezüglich der Schrauben aus Kunststoff zu reagieren und diese zu verschicken. Wer das H1-Gehäuse besitzt, musste also täglich ein Brandrisiko in Kauf nehmen.

Der neue PCIe-Riser soll sich seit November 2020 in Entwicklung befinden und ab März 2021 ausgeliefert werden. Hierzu wurde ein Kontaktformular eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT
Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
Eine Analyse von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
Artikel
  1. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. Wikileaks: Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten
    Wikileaks
    Assange darf Auslieferung an USA juristisch anfechten

    Teilerfolg des Wikileaks-Gründers Julian Assange vor Gericht: Der Supreme Court soll über den Fortgang des Auslieferungsverfahrens entscheiden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /