Abo
  • Services:

H-Frame 2.0: In Wins Edel-Gehäuse kostet 1.500 Euro

Aluminium, Glasplatten und viel Luft: In Wins H-Frame 2.0 ist ein edles Gehäuse mit integriertem Netzteil. Wer eines haben möchte, muss sich beeilen - in Europa werden nur 250 Stück verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
H-Frame 2.0
H-Frame 2.0 (Bild: In Win)

In Win hat das H-Frame 2.0 vorgestellt, ein Designer-Gehäuse mit integriertem Netzteil. Der Big-Tower wurde in einer Kleinserie von 500 Stück gefertigt, in Europa werden 250 davon exklusiv bei Caseking für 1.500 Euro verkauft. Das H-Frame 2.0 besteht aus neun miteinander verbundenen, schwarzen Aluminium-Lamellen und getönten Hartglas-Seitenwänden, hinzu kommt eine bernsteinfarbene LED-Beleuchtung mit sechs Helligkeitsstufen.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Controlware GmbH, Meerbusch

Der H-Frame 2.0 misst 597 x 582 x 271 mm und wiegt etwas über 19 kg. Damit kann das Gehäuse auch Mainboards im E-ATX-Format aufnehmen, beispielsweise Asus' ROG Rampage V Extreme mit Sockel 2011-3 für Chips wie den Core i7-6950X. Der Big-Tower nimmt sechs 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke auf, wovon zwei für Hot-Swap-HDDs oder -SSDs gedacht sind. Das H-Frame 2.0 hat Platz für einen 120-mm-Heck- und drei 120-mm-Deckel-Lüfter, mitgeliefert wird keiner und bedingt durch das Design fehlen Staubschutzfilter.

Am Boden des H-Tower 2.0 sitzt das beleuchtete Signature SII-1065W Netzteil mit 1.065 Watt und vollmodularen Kabeln. Gekühlt wird es mit einem 165-mm-Lüfter, die Effizienz soll bei 92 Prozent liegen. Obskures Detail: Das mit Glasseitenwänden versehene Netzteil verfügt über einen USB-Port an der Rückseite um Smartphones aufzuladen. Am I/O-Panel befinden sich neben Audio noch drei USB-3.0-Ports und ein USB-3.1-Anschluss in Type-C-Ausführung.

  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
  • Signature SII-1065W (Bild: In Win)
  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
  • H-Tower 2.0 (Bild: In Win)
H-Tower 2.0 (Bild: In Win)

Gerade mit Hinblick auf das Design vermissen wir aber unter anderem eine Festplattenentkopplung und Gummimanschetten, um die Kabelführung unsichtbar zu gestalten. Laut Computerbase sind zudem einige der Stränge nicht sauber gesleevt, weshalb die Kabelfarbe durchschimmert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 12,99€
  3. 16,82€
  4. 14,99€

razer 22. Jul 2016

:) der nick ist hier allerdings schon 10 Jahre alt (halleluja ich häng schon seit 10...

Dwalinn 22. Jul 2016

Selbst geschenkt würde ich das Gehäuse nicht für meinen Spiele PC nutzen wegen den von...

RicoBrassers 21. Jul 2016

Da wäre das be Quiet! Dark Base Pro 900 schon eine bessere Alternative, IMO. :)

RicoBrassers 21. Jul 2016

Aber wie wir beide bereits angemerkt haben: Es kann auch gut aussehen, besser als die...

NeoCronos 21. Jul 2016

aber als Serie Schrott^^ Sowas kann man für einen Wettbewerb bauen und als Einzelstück...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /