Abo
  • Services:
Anzeige
Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Gyroskope: TDK kauft Invensense für 1,3 Milliarden US-Dollar

Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Apple ist der wichtigste Kunde des Gyroskop-Herstellers Invensense. TDK aus Japan kauft heute die Firma aus San Jose.

TDK will den Sensorenhersteller Invensense für einen Preis von 1,3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gab der japanische Hersteller elektronischer Komponenten am 21. Dezember 2016 bekannt. Invensense hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San Jose und ist Hersteller von Gyroskopen. Der Kaufpreis liegt 20 Prozent über dem letzten Schlusskurs von Invensense an der Börse.

Anzeige

Apple ist bereits der größte Kunde von TDK, der iPhone-Konzern generiert laut Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg mehr als elf Prozent des Umsatzes. Bei Invensense ist Apple mit mehr als der Hälfte des Umsatzes wichtigster Kunde.

"Wir wollen ein starkes Unternehmen im Sensorgeschäft mit Invensense als unserem perfekten Partner werden", sagte der Vorstandsvorsitzende von TDK, Shigenao Ishiguro.

Die Bank of America Merrill Lynch fungiert als exklusiver Finanzberater von TDK, Qatalyst Partners berät Invensense.

Traditionsunternehmen aus Japan seit 1935

TDK war in den 1980er und 1990er Jahren bekannter Hersteller der Kompaktkassetten. TDK wurde 1935 gegründet, um Ferrite in elektronischen und magnetischen Produkten zu vermarkten. Das TDK-Angebot umfasst elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und Epcos vertrieben werden, Stromversorgungen, magnetische Anwendungsprodukte sowie Energiezellen, Flashspeicher und Weiteres. Gegenwärtig sind CDs, DVDs und Speicherkarten sowie Leseköpfe für Festplatten wichtige Produkte.

Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa und in Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Gesamtumsatz von 10,2 Milliarden US-Dollar und beschäftigte weltweit rund 92.000 Menschen.

In der Schweiz hatte TDK vor einem Jahr den Kauf des Automobilelektronikherstellers Micronas mit rund 900 Beschäftigten angekündigt.


eye home zur Startseite
DY 21. Dez 2016

Auch so ein Ablass wie VW in USA.....mal sehen wie sich deren Geschäfte entwickeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. dbh Logistics IT AG, Bremen
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Ovaron | 05:25

  2. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  3. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  4. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  5. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel