Abo
  • Services:
Anzeige
Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Gyroskope: TDK kauft Invensense für 1,3 Milliarden US-Dollar

Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Apple ist der wichtigste Kunde des Gyroskop-Herstellers Invensense. TDK aus Japan kauft heute die Firma aus San Jose.

TDK will den Sensorenhersteller Invensense für einen Preis von 1,3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gab der japanische Hersteller elektronischer Komponenten am 21. Dezember 2016 bekannt. Invensense hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San Jose und ist Hersteller von Gyroskopen. Der Kaufpreis liegt 20 Prozent über dem letzten Schlusskurs von Invensense an der Börse.

Anzeige

Apple ist bereits der größte Kunde von TDK, der iPhone-Konzern generiert laut Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg mehr als elf Prozent des Umsatzes. Bei Invensense ist Apple mit mehr als der Hälfte des Umsatzes wichtigster Kunde.

"Wir wollen ein starkes Unternehmen im Sensorgeschäft mit Invensense als unserem perfekten Partner werden", sagte der Vorstandsvorsitzende von TDK, Shigenao Ishiguro.

Die Bank of America Merrill Lynch fungiert als exklusiver Finanzberater von TDK, Qatalyst Partners berät Invensense.

Traditionsunternehmen aus Japan seit 1935

TDK war in den 1980er und 1990er Jahren bekannter Hersteller der Kompaktkassetten. TDK wurde 1935 gegründet, um Ferrite in elektronischen und magnetischen Produkten zu vermarkten. Das TDK-Angebot umfasst elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und Epcos vertrieben werden, Stromversorgungen, magnetische Anwendungsprodukte sowie Energiezellen, Flashspeicher und Weiteres. Gegenwärtig sind CDs, DVDs und Speicherkarten sowie Leseköpfe für Festplatten wichtige Produkte.

Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa und in Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Gesamtumsatz von 10,2 Milliarden US-Dollar und beschäftigte weltweit rund 92.000 Menschen.

In der Schweiz hatte TDK vor einem Jahr den Kauf des Automobilelektronikherstellers Micronas mit rund 900 Beschäftigten angekündigt.


eye home zur Startseite
DY 21. Dez 2016

Auch so ein Ablass wie VW in USA.....mal sehen wie sich deren Geschäfte entwickeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Heilbronn
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  4. Bizerba SE & Co. KG, Balingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  2. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  3. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  4. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  5. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  6. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  7. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  8. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  9. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode

  10. Owncloud-Fork

    Nextcloud 12 skaliert Global



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: GT 1030 vs Intel HD

    Zazu42 | 17:32

  2. Re: Bitte nicht alles einfach so wegreden

    Onkel Ho | 17:31

  3. Re: Ziemlich viel Geld ...

    ahoihoi | 17:28

  4. Re: Ursache vs Wirkung

    Hotohori | 17:28

  5. Re: "Tablets werden sich auch nicht durchsetzen"

    tonictrinker | 17:27


  1. 16:35

  2. 16:20

  3. 16:00

  4. 15:37

  5. 15:01

  6. 13:34

  7. 13:19

  8. 12:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel