Abo
  • Services:
Anzeige
Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Gyroskope: TDK kauft Invensense für 1,3 Milliarden US-Dollar

Gyroskop von Invensense
Gyroskop von Invensense (Bild: Invensense)

Apple ist der wichtigste Kunde des Gyroskop-Herstellers Invensense. TDK aus Japan kauft heute die Firma aus San Jose.

TDK will den Sensorenhersteller Invensense für einen Preis von 1,3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gab der japanische Hersteller elektronischer Komponenten am 21. Dezember 2016 bekannt. Invensense hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San Jose und ist Hersteller von Gyroskopen. Der Kaufpreis liegt 20 Prozent über dem letzten Schlusskurs von Invensense an der Börse.

Anzeige

Apple ist bereits der größte Kunde von TDK, der iPhone-Konzern generiert laut Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg mehr als elf Prozent des Umsatzes. Bei Invensense ist Apple mit mehr als der Hälfte des Umsatzes wichtigster Kunde.

"Wir wollen ein starkes Unternehmen im Sensorgeschäft mit Invensense als unserem perfekten Partner werden", sagte der Vorstandsvorsitzende von TDK, Shigenao Ishiguro.

Die Bank of America Merrill Lynch fungiert als exklusiver Finanzberater von TDK, Qatalyst Partners berät Invensense.

Traditionsunternehmen aus Japan seit 1935

TDK war in den 1980er und 1990er Jahren bekannter Hersteller der Kompaktkassetten. TDK wurde 1935 gegründet, um Ferrite in elektronischen und magnetischen Produkten zu vermarkten. Das TDK-Angebot umfasst elektronische Bauelemente, Module und Systeme, die unter den Produktmarken TDK und Epcos vertrieben werden, Stromversorgungen, magnetische Anwendungsprodukte sowie Energiezellen, Flashspeicher und Weiteres. Gegenwärtig sind CDs, DVDs und Speicherkarten sowie Leseköpfe für Festplatten wichtige Produkte.

Das Unternehmen verfügt über Entwicklungs- und Fertigungsstandorte sowie Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa und in Nord- und Südamerika. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte TDK einen Gesamtumsatz von 10,2 Milliarden US-Dollar und beschäftigte weltweit rund 92.000 Menschen.

In der Schweiz hatte TDK vor einem Jahr den Kauf des Automobilelektronikherstellers Micronas mit rund 900 Beschäftigten angekündigt.


eye home zur Startseite
DY 21. Dez 2016

Auch so ein Ablass wie VW in USA.....mal sehen wie sich deren Geschäfte entwickeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Mir gefällt es!

    Wolffran | 19:20

  2. Re: Was bringts? Wenn wieder

    jake | 19:20

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 19:18

  4. Re: Fehler im Artikel

    tk (Golem.de) | 19:18

  5. Re: 300gb Junge Junge

    TrudleR | 19:17


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel