• IT-Karriere:
  • Services:

GVFS: Microsoft will eigenes Git-Dateisystem umbenennen

Für den Umzug der internen Entwicklung von Windows auf das Versionskontrollsystem Git hat Microsoft ein eigenes virtuelles Dateisystem geschaffen. Dieses heißt GVFS, und damit genauso wie viel ältere Technik von Gnome, weshalb es umbenannt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will sein GVFS umbenennen.
Microsoft will sein GVFS umbenennen. (Bild: Rufus46, Wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Anfang vergangenen Jahres hat Microsoft erstmals öffentlich über seine Pläne gesprochen, die interne Entwicklung von Windows auf Git umzustellen, was letztlich auch erfolgreich geschehen ist. Damit der Umzug durchführbar wird, hat das zuständige Team das Git Virtual File System geschaffen, kurz GVFS. Doch wie der Microsoft-Angestellte Saeed Noursalehi in einem Bugreport auf Github schreibt, sucht das Team nun nach einem neuen Namen.

Stellenmarkt
  1. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  2. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim

Die Bitte, das Projekt umzubenennen, äußerte die Community bereits kurz nach der öffentlichen Bekanntgabe des Projekts durch Microsoft. Denn die Abkürzung ist bereits seit Jahren für das Gnome Virtual File System vergeben. Das könnte nicht nur für Verwirrung sorgen, sondern auch für einige Probleme auf Linux-Systemen. Denn sofern diese den Gnome-Desktop verwenden, laufen dort vermutlich einige Prozesse mit dem Namen gvfs und auch das Binärpaket für GVFS des Gnome-Projekt trägt üblicherweise nur diese Abkürzung als Namen.

Namensänderung als Community-Entscheidung

Bereits damals äußerte Noursalehi Verständnis für die vorgebrachte Besorgnis der Community und kündigte an, den Namen wahrscheinlich ändern zu wollen. Diese Namensänderung solle aber nicht überstürzt vorgenommen werden. Außerdem versprach der Microsoft-Angestellte, die Software definitiv nicht unter diesem Namen für Linux zur Verfügung stellen zu wollen.

In dem aktuellen Beitrag schreibt Noursalehi schlicht: "Wir haben euer Feedback gehört". In dem Bugreport sollen nun zunächst Namensvorschläge gesammelt werden, die den Namen Git nicht direkt enthalten, die kurz und einladend seien und gleichzeitig die Funktion der Technik beschrieben.

Aus den Vorschlägen will Noursalehi letztlich eine Liste möglicher Kandidaten zusammenstellen, über die die Community abstimmen soll. Dass dies geschieht, könnte als Zeichen dafür gedeutet werden, dass Microsoft plant, sein Git-Dateisystem auf Linux zu portieren. An einen Port für MacOS arbeitet es bereits aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...
  2. (u. a. MatePad T 10s 10,1 Zoll 64GB für 175€, MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD...
  3. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)

wirry 12. Jun 2018

Artikel umbedingt bis zum Ende lesen *Oberlehrer raushängen lass*, "git" soll nicht im...

Truster 08. Jun 2018

Ich glaube der Name Cortana wurde bewusst gewählt :-) Der Name Cortana ist eine Hommage...

elgooG 08. Jun 2018

Ah, ich sehe da hatte jemand schon mal mit Microsofts äußerst beliebter...

nicoledos 07. Jun 2018

man könnte es jetzt "ghvfs" nennen für github...

divStar 07. Jun 2018

Der war gut ;-D


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /