• IT-Karriere:
  • Services:

GVFS: Microsoft will eigenes Git-Dateisystem umbenennen

Für den Umzug der internen Entwicklung von Windows auf das Versionskontrollsystem Git hat Microsoft ein eigenes virtuelles Dateisystem geschaffen. Dieses heißt GVFS, und damit genauso wie viel ältere Technik von Gnome, weshalb es umbenannt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will sein GVFS umbenennen.
Microsoft will sein GVFS umbenennen. (Bild: Rufus46, Wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Anfang vergangenen Jahres hat Microsoft erstmals öffentlich über seine Pläne gesprochen, die interne Entwicklung von Windows auf Git umzustellen, was letztlich auch erfolgreich geschehen ist. Damit der Umzug durchführbar wird, hat das zuständige Team das Git Virtual File System geschaffen, kurz GVFS. Doch wie der Microsoft-Angestellte Saeed Noursalehi in einem Bugreport auf Github schreibt, sucht das Team nun nach einem neuen Namen.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Die Bitte, das Projekt umzubenennen, äußerte die Community bereits kurz nach der öffentlichen Bekanntgabe des Projekts durch Microsoft. Denn die Abkürzung ist bereits seit Jahren für das Gnome Virtual File System vergeben. Das könnte nicht nur für Verwirrung sorgen, sondern auch für einige Probleme auf Linux-Systemen. Denn sofern diese den Gnome-Desktop verwenden, laufen dort vermutlich einige Prozesse mit dem Namen gvfs und auch das Binärpaket für GVFS des Gnome-Projekt trägt üblicherweise nur diese Abkürzung als Namen.

Namensänderung als Community-Entscheidung

Bereits damals äußerte Noursalehi Verständnis für die vorgebrachte Besorgnis der Community und kündigte an, den Namen wahrscheinlich ändern zu wollen. Diese Namensänderung solle aber nicht überstürzt vorgenommen werden. Außerdem versprach der Microsoft-Angestellte, die Software definitiv nicht unter diesem Namen für Linux zur Verfügung stellen zu wollen.

In dem aktuellen Beitrag schreibt Noursalehi schlicht: "Wir haben euer Feedback gehört". In dem Bugreport sollen nun zunächst Namensvorschläge gesammelt werden, die den Namen Git nicht direkt enthalten, die kurz und einladend seien und gleichzeitig die Funktion der Technik beschrieben.

Aus den Vorschlägen will Noursalehi letztlich eine Liste möglicher Kandidaten zusammenstellen, über die die Community abstimmen soll. Dass dies geschieht, könnte als Zeichen dafür gedeutet werden, dass Microsoft plant, sein Git-Dateisystem auf Linux zu portieren. An einen Port für MacOS arbeitet es bereits aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

wirry 12. Jun 2018

Artikel umbedingt bis zum Ende lesen *Oberlehrer raushängen lass*, "git" soll nicht im...

Truster 08. Jun 2018

Ich glaube der Name Cortana wurde bewusst gewählt :-) Der Name Cortana ist eine Hommage...

elgooG 08. Jun 2018

Ah, ich sehe da hatte jemand schon mal mit Microsofts äußerst beliebter...

nicoledos 07. Jun 2018

man könnte es jetzt "ghvfs" nennen für github...

divStar 07. Jun 2018

Der war gut ;-D


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

    •  /