Abo
  • Services:

Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Programmierer bei der Arbeit
Programmierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

IT-Freiberufler müssen künftig Kenntnisse bei mobilen Anwendungen (70,8 Prozent), Datensicherheit (69 Prozent), agile Projektmanagement-Methoden wie Scrum (60,6 Prozent), Cloud-Technologien (59,4 Prozent) und über das Internet of Things (49 Prozent) haben. Das ergab eine Umfrage der Freelancer-Plattform Gulp.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Baden-Württemberg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Gefragt wurden 1.291 IT- und Engineering-Experten danach, welche Skills bei ihrer Tätigkeit besonders wichtig sind und welche Technologien in Zukunft Bedeutung haben werden. Mehrfachnennungen waren möglich.

Teamplayer mit breitem Know-how

"Ein selbstständig arbeitender Teamplayer mit breitem Know-how, der sich durchzusetzen weiß und selbst in stressigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahrt", sagte Daniela Kluge, Bereichsleitung Portal & Projekte bei Gulp, zu den allgemeinen Skills, die die Umfrageteilnehmer bei einem Freiberufler erwarten.

Am wichtigsten ist für einen erfolgreichen Freelancer mit 87 Prozent die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten. Ein breites fachliches Know-how belegt mit 73,5 Prozent Rang zwei. Auf Platz 3 landet die Teamfähigkeit mit 72,1 Prozent, knapp gefolgt von Selbstbewusstsein (72 Prozent) und Stressresistenz.

Die Umfrage wurde sechs Monate lang online durchgeführt. Partner der Erhebung waren 4freelance, Computerwoche, Crosswater, IT-Freelancer Magazin, Mediafon, Goetzbuchholz.de und Rgblog.

Fast die Hälfte (40 Prozent) der IT-Freelancer sind als Software-Entwickler, Programmierer oder Software-Architekten im Einsatz. Der Projektmanager kommt mit 20,1 Prozent auf Platz 2. An dritter Stelle stehen die 14,8 Prozent der Umfrageteilnehmer, die als Berater tätig sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Anne Lubbe 24. Mai 2017

Interessanter Artikel. Wir arbeiten seit 10 Jahren mit dem Vermitteln von freiberuflichen...

ShinGouki 20. Jan 2017

Siehe z. B. : Harald Lesch die Menschheit schafft sich ab. Wer denkt das es im Leben...

Cohiba 19. Jan 2017

Freiberufler sind in aller Regel Selbstständige und keine Unternehmer, von denen man...

Oktavian 19. Jan 2017

Dann ist das doch auch okay, wenn Du dafür bezahlt wirst. Eigeninitiative. Ja okay...

Cohiba 19. Jan 2017

Das ist ein zentraler Punkt und man muss einen Moment länger darüber nachdenken, weshalb...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /