• IT-Karriere:
  • Services:

Gulp-Umfrage: Stundensatz der IT-Freiberufler auf 83 Euro gestiegen

IT-Freiberufler sind sehr gefragt. Die geforderten Stundensätze für Aufträge werden meistens auch gezahlt. Doch auch die Kosten der Freiberuflichkeit steigen an.

Artikel veröffentlicht am ,
Progammierer bei der Arbeit
Progammierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Nach einer Stagnation im vergangenen Jahr ist der durchschnittliche Stundensatz von IT-Freiberuflern erneut gestiegen. Das ergab die aktuelle Freelancer Studie des Personaldienstleisters Gulp , an der 1.291 Experten teilgenommen haben.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. SIZ GmbH, Bonn

Im Vergleich zum Vorjahr verlangen IT-Freiberufler durchschnittlich 2,98 Euro mehr und kommen so ohne Mehrwertsteuer auf einen Netto-Stundensatz von 83,48 Euro. "Viele Freelancer sind gezwungen, ihre Preise anzuheben", sagte Stefan Symanek, Leiter Marketing bei Gulp. Obwohl IT-Freiberufler im Vergleich zu 2015 durchschnittlich 10,8 Prozent mehr Umsatz erzielen, sei ihr Gewinn nur um 3,8 Prozent gestiegen.

Symanek: "Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung, Steuerberater, Fort- und Weiterbildungen, Büro und vieles mehr: Die Kosten für die Selbstständigkeit sind so hoch wie noch nie."

Konkret denken 91 Prozent darüber nach, einen höheren Stundensatz zu verlangen, größtenteils zwischen 5 und 10 Prozent mehr. Relativ gering sei der Anteil derer, die ihre Honorare senken würden. Der Bedarf an IT-Spezialisten sei stark.

Bei 48,7 Prozent der befragten Freiberufler entsprach der vereinbarte Stundensatz auch dem geforderten Betrag.

Die Umfrage wurde über sechs Monate online und anonym durchgeführt. Partner der Erhebung waren 4freelance, Computerwoche, Crosswater, IT-Freelancer Magazin, Mediafon, Goetzbuchholz.de und Rgblog.

Selbstständige im IT-Bereich waren im Vorjahr mit ihren Stundensatz-Erwartungen viel vorsichtiger geworden. 17,7 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass sie mit ihren Honorarforderungen gefühlt eher zu hoch greifen. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...

Teebecher 21. Okt 2016

Dann verkaufst Du Dich definitiv unter Wert.

Anonymer Nutzer 21. Okt 2016

@Teebacher woher nimmst du die information, dass man damit mehr verdienen könnte? wie...

chewbacca0815 21. Okt 2016

Wenn das aber Dein einziger Kunde ist, dann läufst Du schnell Gefahr, das als...

Geistesgegenwart 21. Okt 2016

Es gibt Open-Book Vermittler die das Publik machen in jedem Vertrag, die nehmen 10-15...

dabbes 21. Okt 2016

Büro: muss ja kein Luxusräumchen sein ;-) Weiterbildung: kommt auf deine Arbeit an, es...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /