Abo
  • Services:
Anzeige
Progammierer bei der Arbeit
Progammierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Gulp-Umfrage: IT-Freiberufler werden beim Honorar deutlich vorsichtiger

Progammierer bei der Arbeit
Progammierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

IT-Freiberufler erwarten nicht mehr so deutliche Honorarsteigerungen wie bisher. Gleichzeitig ist die Zahl der Freelancer, die ihren Stundensatz senken wollen, um 6,6 Prozent gestiegen.

Selbstständige im IT-Bereich sind mit ihren Stundensatz-Erwartungen viel vorsichtiger geworden. Das gab die Plattform Gulp bekannt, die nach eigenen Angaben 1.142 Nutzer befragt hat. Die Umfrage wurde sechs Monate lang online und anonym durchgeführt. In diesem Jahr waren 17,7 Prozent der Befragten der Meinung, dass sie mit ihren Honorarforderungen gefühlt eher zu hoch greifen. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr.

Anzeige

52,1 Prozent der IT-Freelancer würden ihren aktuellen Stundensatz beibehalten, das entspricht 4,2 Prozentpunkten mehr als im Vorjahr. Der Anteil derer, die davon ausgehen, ihren Stundensatz anheben zu können, ist von 48 Prozent im Vorjahr auf 41,3 Prozent gesunken. Gleichzeitig ist die Zahl der Freelancer gestiegen, die ihren Stundensatz senken wollen: von 4,1 auf 6,6 Prozent.

Die tatsächlich erzielten Stundensätze betrugen im Durchschnitt 80,50 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Preis damit um 50 Cent nur gering gestiegen.

Stundensätze scheinen erst einmal nicht weiter zu steigen

"Es scheint so, dass trotz der guten Auftragslage und der hohen Auslastung der IT- und Engineering-Freiberufler die Stundensätze erst einmal nicht weiter steigen. Die Auftraggeber sind augenscheinlich weiterhin preissensibel. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Trend weiter anhält oder ob der Stundensatz sich im kommenden Jahr wieder weiter nach oben bewegt", sagte Stefan Symanek, Leiter Marketing bei Gulp.

Partner der Erhebung waren die Computerwoche, 4freelance.de, mediafon.net, ich-bin-mehr-wert.de, exali.de, das E-3 Magazin und Markt & Technik. An der Befragung nahmen IT- und Engineering-Selbstständige mit und ohne Gulp-Profil teil.


eye home zur Startseite
alexx21 11. Mai 2016

Selbstverständlich netto. In der Geschäftswelt ist das üblich. Das heißt nicht, dass der...

kuchernill 05. Nov 2015

Diese Kryptowährung ist sehr gefährlich. kryptischen Trojanern ... http://nabzsoftware...

Berlinlowa 22. Okt 2015

hab ich nicht geschrieben. Habe nur geschrieben, dass ich die Freiheit habe, das Was und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  4. Ratbacher GmbH, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  2. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  3. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro

  4. Watson

    IBMs Supercomputer stellt sich dumm an

  5. Techbold

    Mining-Komplett-PCs mit bis zu 256 MH/s

  6. Aquaris-V- und U2-Reihe

    BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  7. Landkreis Südwestpfalz

    Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

  8. Microsoft

    Gute Store-Apps sollen besseren Marketingstatus erhalten

  9. Zukunft des Autos

    "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"

  10. PC-Wahl

    CCC patcht Wahlsoftware selbst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  2. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Skynet

    danielmain | 15:29

  2. Re: Unfähige Firma

    ibsi | 15:28

  3. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    quineloe | 15:28

  4. Re: Das löst das Problem nicht wirklich

    matzems | 15:27

  5. Re: Cloud! Docker! KI! VR!!!

    Noren | 15:25


  1. 15:21

  2. 15:12

  3. 15:00

  4. 14:00

  5. 13:59

  6. 13:20

  7. 13:10

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel