Abo
  • Services:
Anzeige
Progammierer bei der Arbeit
Progammierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Gulp-Umfrage: IT-Freiberufler werden beim Honorar deutlich vorsichtiger

Progammierer bei der Arbeit
Progammierer bei der Arbeit (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

IT-Freiberufler erwarten nicht mehr so deutliche Honorarsteigerungen wie bisher. Gleichzeitig ist die Zahl der Freelancer, die ihren Stundensatz senken wollen, um 6,6 Prozent gestiegen.

Selbstständige im IT-Bereich sind mit ihren Stundensatz-Erwartungen viel vorsichtiger geworden. Das gab die Plattform Gulp bekannt, die nach eigenen Angaben 1.142 Nutzer befragt hat. Die Umfrage wurde sechs Monate lang online und anonym durchgeführt. In diesem Jahr waren 17,7 Prozent der Befragten der Meinung, dass sie mit ihren Honorarforderungen gefühlt eher zu hoch greifen. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Jahr.

Anzeige

52,1 Prozent der IT-Freelancer würden ihren aktuellen Stundensatz beibehalten, das entspricht 4,2 Prozentpunkten mehr als im Vorjahr. Der Anteil derer, die davon ausgehen, ihren Stundensatz anheben zu können, ist von 48 Prozent im Vorjahr auf 41,3 Prozent gesunken. Gleichzeitig ist die Zahl der Freelancer gestiegen, die ihren Stundensatz senken wollen: von 4,1 auf 6,6 Prozent.

Die tatsächlich erzielten Stundensätze betrugen im Durchschnitt 80,50 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Preis damit um 50 Cent nur gering gestiegen.

Stundensätze scheinen erst einmal nicht weiter zu steigen

"Es scheint so, dass trotz der guten Auftragslage und der hohen Auslastung der IT- und Engineering-Freiberufler die Stundensätze erst einmal nicht weiter steigen. Die Auftraggeber sind augenscheinlich weiterhin preissensibel. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Trend weiter anhält oder ob der Stundensatz sich im kommenden Jahr wieder weiter nach oben bewegt", sagte Stefan Symanek, Leiter Marketing bei Gulp.

Partner der Erhebung waren die Computerwoche, 4freelance.de, mediafon.net, ich-bin-mehr-wert.de, exali.de, das E-3 Magazin und Markt & Technik. An der Befragung nahmen IT- und Engineering-Selbstständige mit und ohne Gulp-Profil teil.


eye home zur Startseite
alexx21 11. Mai 2016

Selbstverständlich netto. In der Geschäftswelt ist das üblich. Das heißt nicht, dass der...

kuchernill 05. Nov 2015

Diese Kryptowährung ist sehr gefährlich. kryptischen Trojanern ... http://nabzsoftware...

Berlinlowa 22. Okt 2015

hab ich nicht geschrieben. Habe nur geschrieben, dass ich die Freiheit habe, das Was und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Akku. Standbyzeit

    AnDieLatte | 23:30

  2. Re: Typich das Veralten der Massen

    AnDieLatte | 23:26

  3. Re: hmmm

    AllDayPiano | 23:21

  4. Re: Der starke Kleber

    plutoniumsulfat | 23:20

  5. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 23:15


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel