Abo
  • Services:
Anzeige
Guitar Hero Live vs. Rock Band 4
Guitar Hero Live vs. Rock Band 4 (Bild: Golem.de)

Viel Altes, wenig Neues bei Rock Band 4

Den Umfang von Rock Band 4 noch einmal im Detail zu beschreiben, sparen wir uns an dieser Stelle. Am Design, den Menüs und dem allgemeinen Spielgefühl hat sich seit dem dritten Serienteil nicht viel geändert. Viele Optionen bei der Individualisierung der Band und ihrer Mitglieder sind sogar weggefallen. Das Spiel kommt mit einer Songauswahl von 40 Titeln, die uns nur mittelmäßig gut gefallen. Alle Songs sind nur offline spielbar, einen Onlinemodus bietet Rock Band 4 nicht.

Anzeige

Mad Catz hat neue Instrumente angefertigt. Schlagzeug, Gitarre und Mikrofon machen auf uns aber keinen dramatisch besseren Eindruck als ihre Vorgänger. Sie dienen ihrem Zweck. Bemerkenswert ist der komplette Wegfall des digitalen Klicks bei der Strum-Bar des Gitarrencontrollers. So gibt es noch weniger Geräusche, aber auch weniger Feedback über die Eingaben. Wir empfinden das geräuschlose neue System nach etwas Eingewöhnung aber durchaus als angenehmer. Alle Instrumente verbinden sich über Bluetooth. Die Verarbeitung ist nahezu identisch mit den bereits sehr guten Vorgängermodellen, die allesamt mit der neuen Version kompatibel sind.

  • Guitar Hero Live
  • Guitar Hero Live
  • Guitar Hero Live
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
  • Rock Band 4
Rock Band 4

Rock Band 4 unterstützt nicht nur die alten Instrumente der Vorgänger, sondern bietet auch die Möglichkeit, bereits erworbene Songpakete und einzelne Lieder separat herunterzuladen. Während unserer Testperiode war der Shop allerdings fast nie zugänglich und wenn er es war, funktionierte er nur in Ausnahmefällen. Die Benutzerführung ist zudem sehr sperrig. Harmonix hat bereits angekündigt, an einem Patch bezüglich des Songshops zu arbeiten.

Neue Harmonie und Soli

Spielerisch gibt es zwei musikalisch relevante Neuerungen. Sänger können sich auf höheren Schwierigkeitsstufen nun an Harmonien austoben und beispielsweise eine Terz über der Gesangsstimme immer noch punkten. Rock Band 4 unterstützt zudem nun bis zu drei Sänger/innen gleichzeitig. Wir haben im Test bei einem Duett positive Erfahrungen mit der Stimmen-Evaluierung gemacht - sie funktioniert.

Die zweite Neuerung sind dynamische Soli für die Gitarristen, bei denen sie nur darauf achten müssen, die Strum-Bar im richtigen Takt zu spielen, auf den Saiten aber spielen dürfen, was sie wollen. Auf der Gitarre kann dafür auch die zweite Reihe an Knöpfen in der Gitarrenmitte genutzt werden.

Das wilde Herumklimpern führte im Test durchaus zu wohlklingenden Soloeinlagen, die zudem variieren, je nachdem, welche Kombination an Knöpfen genau gehalten wird. Der spielerische Mehrwert hält sich allerdings in Grenzen, da es immer noch ein automatisch generiertes Solo ist. Nach circa ein Dutzend Soli haben wir die Funktion daher freiwillig deaktiviert und lieber manuell nachgespielt wie früher.

 Weniger Authentizität beim GitarrespielenVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Kaiopa 28. Okt 2015

Vielen Dank für die Antwort.

Nahkampfschaf 24. Okt 2015

Guitar Hero und Rockband haben mit Rocksmith maximal die Oberfläche auf'm Bildschirm...

derKlaus 23. Okt 2015

Funktionieren tatsächlich alle alten Instrumrnte mit Rock Band 4? Laut den Harmonix Foren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel