Abo
  • Services:

Guild Wars 2: Vorabstart mit Mail-, Server- und Gildenproblemen

Einige Spieler dürfen seit Samstag auf die Server von Guild Wars 2 - aber vielen ist der Zugang zur Fantasywelt aus technischen Gründen vorerst verwehrt geblieben. Inzwischen hat Arena.net einen Teil der Probleme im Griff, dennoch hakt es noch bei Gilden und einer Reihe weiterer Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,
Guild Wars 2
Guild Wars 2 (Bild: Arena.net)

Seit 9 Uhr können Spieler, die Guild Wars 2 vorbestellt haben, offiziell in der Fantasywelt Tyria mit dem Sammeln von Erfahrungspunkten beginnen. Wer sich das Spiel im Vorverkauf besorgt hat, kann sogar schon seit Samstag spielen - allerdings gab es in den ersten Stunden die bei solchen Starts offenbar unvermeidlichen Probleme mit dem Zugang auf die Server. Inzwischen hat sich die Lage nach Auskunft von Arena.net stabilisiert. Trotzdem gebe es noch eine Reihe von technischen Problemen, schreiben die Entwickler - und verweisen vor allem auf ihre Facebook-Seite, wo sie derzeit am schnellsten über aktuelle Vorgänge informieren.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Bertrandt Services GmbH, Paderborn

Größere Schwierigkeiten gibt es derzeit mit den Gilden. So lassen sich angeblich keine Einladungen versenden, außerdem "wurden einige Spieler aus Gilden ausgeschlossen und können nicht wieder eingeladen werden", wie Arena.net berichtet. Weitere Probleme gibt es unter anderem mit der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft, dem E-Mail-Verifizierungssystem und der Ingame-Mail. Die Entwickler haben außerdem eine Liste mit Erklärungen zu ihren Fehlermeldungen veröffentlicht.

Wer Guild Wars 2 regulär im Handel kauft, kann ab dem 28. August 2012 einen Charakter erstellen und mit dem Onlineabenteuer loslegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

RazorHail 06. Sep 2012

Guild Wars ist nicht "auf PvP ausgelegt". Das besondere an Guild Wars ist, dass es ein...

mars96 28. Aug 2012

Sehe ich auch so. ;) Alles halb so wild...

mars96 28. Aug 2012

Insgesamt gesehen kann man sich nicht beschweren. Abgesehen von den Problemen mit den...

mars96 28. Aug 2012

Ich finde auch das es deutlich flüssiger läuft als beim Beta-Wochenende. Aber wer weiss...

tokaren 28. Aug 2012

Ja gut man hätte auf den Betakey achten sollen ;)


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /