Abo
  • Services:
Anzeige
Guild Wars 2
Guild Wars 2 (Bild: Arena.net)

Guild Wars 2: "Nur eine Handvoll Leute kann jetzt noch etwas ändern"

Guild Wars 2
Guild Wars 2 (Bild: Arena.net)

In wenigen Tagen eröffnet Guild Wars 2 die Server, derzeit führt Arena.net noch einige Stresstests durch. Selbst wenn jetzt noch Probleme auftauchen, haben nur noch wenige Personen die Berechtigung, etwas am Programm zu ändern - so einer der Entwickler auf einer Pressetour durch Europa.

Der wichtigste Teil der Arbeit ist getan, also können sich Jeff Grubb und Aaron Coberly entspannt zurücklehnen, das schöne Wetter auf ihrer Europatour genießen und in München ein bisschen vom Stress der letzten Tage erzählen. Und das machen sie gerne - keiner der beiden scheint, trotz der jahrelangen Arbeit, genug von Guild Wars 2 zu haben. "Oh ja, ich bin sehr gespannt, wie der Early Start am Wochenende verläuft", sagt Grubb, der als Lore und Continuity Designer für einen großen Teil der Handlung des MMORPGs verantwortlich zeichnet, das am 28. August 2012 für alle Spieler startet.

Anzeige

Selbst wenn er noch kleine Fehler an dem Programm entdecken sollte, darf er sie seit gut einer Woche nicht mehr beseitigen - zu groß ist die Sorge, dass er oder einer seiner Kollegen dabei vielleicht größeren Schaden anrichtet. Falls jetzt noch ein schwerwiegendes Problem auftaucht, hat laut Jeff Grubb nur noch "eine Handvoll Leute" die Berechtigung, es zu beheben.

Arena.net führt derzeit weitere Stresstests durch - auch am heutigen Dienstag, dem 21. August 2012, findet von 21 Uhr bis 1 Uhr nachts einer statt. Teilnehmen können Spieler, die das Programm im Vorverkauf erworben haben.

Gespannt ist Grubb unter anderem darauf, wie die dynamischen Events langfristig bei den Spielern ankommen - immerhin sollen sie nach seinen Angaben auch ein Stück weit die klassischen Raids ersetzen, die vergleichbare Spiele bieten. In Guild Wars 2 können sich die Spieler bei den dynamischen Events an riesigen, auf die Teilnehmerzahl skalierenden Schlachten etwa gegen einen Shadow Behemon beteiligen, der mit seinen Superkräften ganze Landstriche zerstört.

Bei einigen Events werden die Folgen für die Spielwelt zurückgesetzt, andere sind dauerhaft und lösen neue Quest-Reihen aus, so Jeff Grubb. Das könne dazu führen, dass ein Spieler, der nach einem Jahr Pause wieder zurückkehrt, seine alte Onlineheimat kaum wiedererkennt.


eye home zur Startseite
Raistlin 22. Aug 2012

Die haben aber auch die Grafik verbessert in den letzten Monaten... aber es sieht so aus...

gna 22. Aug 2012

Es gibt noch keinen Derwisch in Guild wars 2, von der Spielweise kommt ein Guardian da am...

michi5579 21. Aug 2012

Jetzt sei mal bei der Hitze draussen nicht so kleinlich :) lg

Puppenspieler 21. Aug 2012

GW1 hatte allerdings längst nicht den Hype, den GW2 derzeit erfährt. Zudem war es auch...

ap (Golem.de) 21. Aug 2012

Leider rutscht dieser Thread dauerhaft ins Persönliche und wurde geschlossen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Offline/mods

    Hotohori | 15:21

  2. Re: Zweite Sackgasse :(

    gaym0r | 15:21

  3. Maskenverbot

    GodFuture | 15:20

  4. Eigentlich ganz geil

    superdachs | 15:18

  5. Re: Halten wir fest

    confuso | 15:17


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel