Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.

Artikel veröffentlicht am ,
Streetscooter
Streetscooter (Bild: Deutsche Post)

Einer der Mitbegründer des Elektroautoherstellers Streetscooter, Günther Schuh, plant laut einem Bericht des Manager Magazins zusammen mit Partnern einen Rückkauf des Unternehmens von der Deutschen Post, welche die Sparte nicht mehr haben will. Angeblich liegt ein Angebot über 300 Millionen Euro vor.

Stellenmarkt
  1. Projektmanagerin / Projektmanager Ticketing Systeme
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. Mitarbeiter im Bereich Customer Care / Kundensupport (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
Detailsuche

Zuvor wurde bekannt, dass mit Achim Kampker ein weiterer Gründer von Streetscooter, der nach der Übernahme beim Unternehmen verblieb, die Firma verließ. Kampker kehre als Professor an die RWTH Aachen zurück, hieß es.

Streetscooter war im Jahr 2010 von Professoren der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen) gegründet worden. 2014 übernahm die Deutsche Post das Unternehmen und baut seitdem Elektrotransporter, die mittlerweile auch an Dritte verkauft werden.

Schuh, aktuell Chef des Elektroauto-Startups e.Go, verließ das Unternehmen, das Werke in Aachen und Düren hat, rund 500 Mitarbeiter beschäftigt und bei größeren Fahrzeugen mit Ford kooperiert.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Deutsche Post hat derzeit 9.000 elektrische Streetscooter in Betrieb und beschafft im Laufe des Jahres 2019 noch einmal 6.000 Stück zusätzlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. Für wenige Wochen: Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen
    Für wenige Wochen
    Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen

    Zeitlich befristet hebt Paypal seinen Zinsatz von 9,9 Prozent für Ratenkreditkäufe auf. Nutzer müssen ihre Finanzdaten überprüfen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /