Abo
  • Services:

Guayana: Satellit Eutelsat 21B für Datendienste gestartet

Ein neuer Satellit ist in der vergangenen Nacht von einer Ariane-5-Trägerrakete von Guayana aus in den Orbit getragen worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Eutelsat 21B - Illustration im All
Eutelsat 21B - Illustration im All (Bild: Thales Alenia Space)

Der neue Satellit Eutelsat 21B der Eutelsat Communications ist in der vergangenen Nacht mit einer Ariane-5-Trägerrakete (Flug VA210) vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana in den Orbit gestartet. Das gab der französische Satellitenbetreiber am 11. November 2012 bekannt. Eutelsat 21B ist bestimmt für Daten-, TV-Dienste sowie verschiedene Anwendungen für Regierungen in Europa und Nordafrika, im Nahen Osten und in Zentralasien, zu denen das Unternehmen auf Nachfrage von Golem.de keine Angaben machte.

  • Eutelsat 21B vor dem Start (Copyright ESA-CNES-Arianespace)
Eutelsat 21B vor dem Start (Copyright ESA-CNES-Arianespace)
Stellenmarkt
  1. Polytec GmbH, Waldbronn
  2. Software AG, Saarbrücken

Das sogenannte Überseedépartement Guayana, das fast so groß wie Österreich ist, zählt offiziell zu Frankreich und liegt zwischen Brasilien und Suriname.

Die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtete, dass der Start ursprünglich bereits für Freitag geplant war, wegen ungünstigen Wetterbedingungen aber verschoben werden musste. Die Rakete trug auch den brasilianischen Telekommunikationssatelliten Star One C3.

Der Start fand um 22:05 Uhr Mitteleuropäische Zeit am 10. November 2012 statt. 28 Minuten später trennte sich der Satellit von der Startrakete und gelangte in den Orbit. Derzeit steuert Eutelsat den Flugkörper von Rambouillet in Frankreich aus über ein Netz an Bodenstationen in seine Betriebsposition. Nach abschließenden Tests im Orbit soll Eutelsat 21B Mitte Dezember 2012 in den wirtschaftlichen Betrieb gehen.

Eutelsat-Chef Michel de Rosen sagte: "Eutelsat 21B ist der erste von sieben Satelliten, die wir bis Mitte 2015 starten wollen, um unsere wirtschaftliche Flexibilität und unsere Gesamtressourcen um 30 Prozent zu stärken. Wir danken Arianespace für diesen 26. Start sowie Thales Alenia Space für den 20. Satelliten für Eutelsat."

Eutelsat 21B hat eine Nutzlast von 40 Ku-Band-Transpondern an Bord, seine Position wird auf 21,5° Ost sein. Der neue Satellit ersetzt Eutelsat 21A, den Eutelsat für eine neue Mission auf eine andere Position verschiebt.

Eutelsat setzt sein Startprogramm Anfang Dezember 2012 mit dem Satelliten Eutelsat 70B fort, der die Kapazitäten auf 70,5° Ost mehr als verdoppeln soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 39,95€

Raumzeitkrümmer 12. Nov 2012

Schon klar, gemeint ist das EU-Gebiet mit der Vorwahl 00594...


Folgen Sie uns
       


AMD Radeon VII - Test

Die Radeon VII ist die erste Consumer-Grafikkarte mit 7-nm-Chip. Sie rechnet ähnlich schnell wie Nvidias Geforce RTX 2080, benötigt aber viel mehr Energie und ist deutlich lauter. Mit einem Preis von 730 Euro kostet die AMD-Karte überdies etwas mehr, die 16 GByte Videospeicher helfen nur selten.

AMD Radeon VII - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /