• IT-Karriere:
  • Services:

GTA Online: Rockstar droht mit dem Cheater-Pool

Das Entwicklerstudio Rockstar Games will offenbar schärfer gegen Cheater in GTA Online vorgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA Online
Artwork von GTA Online (Bild: Rockstar Games)

Bislang geht Rockstar Games mit Cheatern im Onlinemodus von GTA 5 vergleichsweise gnädig um. Das könnte sich ändern: Das Entwicklerstudio kündigt an, dass ab sofort "Spieler, die aktiv gecheatet haben oder am Ausnutzen der Fehler" beteiligt waren, mit "Ingame-Disziplinarmaßnahmen nach unserem Ermessen" bestraft werden. Mögliche Folgen sind "die Platzierung in isolierten Cheater-Spielsessions oder eine komplette Sperrung für GTA Online". Ob die Verweildauer im auch bislang existierenden Cheater-Pool (vom Rest der Community abgetrennte Server) verlängert wird, ist nicht bekannt.

Gleichzeitig teilt das Studio mit, dass im Rahmen von derzeit stattfindenden Wartungsarbeiten auf den Spieleservern die ermogelten Ingame-Dollar von den Konten entfernt werden. Wer das Geld ohne eigenes Zutun erhalten hat, müsse bis auf die Rückbuchung keine Konsequenzen befürchten. Bei den GTA-Dollar geht es um Geld, das in den vergangenen Wochen durch Cheats erschaffen worden ist und dann zum Teil großzügig verteilt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,83€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 349,95€ (Vergleichspreis 599€)
  3. 199,83€
  4. 403,26€ (mit Rabattcode "POWEREBAY6" - Bestpreis!)

!dk! 27. Feb 2014

Und noch was:Cheats sind ursprünglich dazu gemacht worden um denn Spieletestern der...

Hotohori 18. Jan 2014

Kann ich verstehen, von Jahr zu Jahr wird es in Multiplayerspielen immer schlimmer und...

MichaelMartin 17. Jan 2014

Post-Ident für die Game-Hubs wie Playstation Network, XboxLive, Steam. Und bei...

Nups 17. Jan 2014

Ich hab einen Kumpel mit Rang 525 in GTA-Online. Daraufhin fragte ich wie er das gemacht...

vulkman 16. Jan 2014

Ich denk mal, die meinen Exploiter. Gibt ne Menge Jungs, die Level 500+ sind und 200...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /