Abo
  • IT-Karriere:

GTA Online: Rockstar droht mit dem Cheater-Pool

Das Entwicklerstudio Rockstar Games will offenbar schärfer gegen Cheater in GTA Online vorgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA Online
Artwork von GTA Online (Bild: Rockstar Games)

Bislang geht Rockstar Games mit Cheatern im Onlinemodus von GTA 5 vergleichsweise gnädig um. Das könnte sich ändern: Das Entwicklerstudio kündigt an, dass ab sofort "Spieler, die aktiv gecheatet haben oder am Ausnutzen der Fehler" beteiligt waren, mit "Ingame-Disziplinarmaßnahmen nach unserem Ermessen" bestraft werden. Mögliche Folgen sind "die Platzierung in isolierten Cheater-Spielsessions oder eine komplette Sperrung für GTA Online". Ob die Verweildauer im auch bislang existierenden Cheater-Pool (vom Rest der Community abgetrennte Server) verlängert wird, ist nicht bekannt.

Gleichzeitig teilt das Studio mit, dass im Rahmen von derzeit stattfindenden Wartungsarbeiten auf den Spieleservern die ermogelten Ingame-Dollar von den Konten entfernt werden. Wer das Geld ohne eigenes Zutun erhalten hat, müsse bis auf die Rückbuchung keine Konsequenzen befürchten. Bei den GTA-Dollar geht es um Geld, das in den vergangenen Wochen durch Cheats erschaffen worden ist und dann zum Teil großzügig verteilt wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 61,90€
  3. 279,90€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

!dk! 27. Feb 2014

Und noch was:Cheats sind ursprünglich dazu gemacht worden um denn Spieletestern der...

Hotohori 18. Jan 2014

Kann ich verstehen, von Jahr zu Jahr wird es in Multiplayerspielen immer schlimmer und...

MichaelMartin 17. Jan 2014

Post-Ident für die Game-Hubs wie Playstation Network, XboxLive, Steam. Und bei...

Nups 17. Jan 2014

Ich hab einen Kumpel mit Rang 525 in GTA-Online. Daraufhin fragte ich wie er das gemacht...

vulkman 16. Jan 2014

Ich denk mal, die meinen Exploiter. Gibt ne Menge Jungs, die Level 500+ sind und 200...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /