GTA Online: Per Reverse Engineering gegen nervige Spiele-Ladezeiten

Ein Programmierer hat die langen Ladezeiten in GTA Online mit einem einfachen Hack behoben. Hersteller Rockstar kommt dabei nicht gut weg.

Artikel veröffentlicht am ,
In GTA Online ist offenbar nicht alles so schnell, wie es sein könnte.
In GTA Online ist offenbar nicht alles so schnell, wie es sein könnte. (Bild: Rockstar Games)

Das Videospiel GTA Online ist geradezu berühmt berüchtigt für seine teils extrem langen Ladezeiten, die laut Aussagen einiger Nutzer auch mal 20 Minuten oder noch mehr andauern können. Ein Entwickler, der nur unter dem Pseudonym T0st beziehungsweise Tostercx agiert, hat sich dieses Problems nun mit eher ungewöhnlichen Mittel angenommen und die Ladezeiten per Reverse Engineering untersucht. Die Ergebnisse stellt T0st in einem sehr ausführlichen Blogpost vor, inklusive einem Beispiel-Patch, der die Ladezeiten im Konkreten Fall um rund 70 Prozent verbessert.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Begonnen hat die Untersuchung dabei mit dem Task-Manager unter Windows, der für die lange Ladezeit einen einzigen voll ausgelasteten CPU-Kern zeigt und sonst keinerlei Aktivität, also weder Netzwerkverkehr noch I/O. Das spricht nicht für schlechten Code sondern für einen Fehler, der eigentlich nicht auftreten sollte.

Mit Hilfe von Profilern, einem Disassembler und der Möglichkeit, den in den Speicher geladenen Code zu untersuchen, waren mit Sscanf und Strlen zwei klassische C-Funktionen schnell gefunden, die zumindest für einen Teil der sehr langen Ladezeiten verantwortlich sind. Damit wird offenbar eine einzige JSON-Datei geparst, die rund 10 MByte groß ist und etwa 63.000 Einträge beinhaltet. Dabei handelt es sich wohl um einen Katalog von Elementen, die in dem Online-Spiel gekauft werden können.

Zwei Mal quadratisches Wachstum

Das Problem des implementierten Parsers ist jedoch, dass für jeden einzelnen Abruf eines Werts in der JSON-Datei immer wieder neu die Länge der gesamten Datei per Strlen bestimmt wird. Diese naive Vorgehensweise ist ein wohl immer wieder auftretender Fehler bei der Nutzung von Sscanf und führt letztlich zu einem quadratischen Wachstum der Laufzeit des Parsers.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die so gelesenen Werte werden darüber hinaus offenbar in einem Array oder einer Liste gespeichert, wobei beim Eintragen neuer Werte das gesamte Array für einen Vergleich mit dem neuen Wert komplett durchlaufen wird. Auch hierbei handelt es sich um ein quadratisches Wachstum. Alternativ ließe sich hier eine Hashmap verwenden, die diesen Prozess deutlich beschleunigt. Ebenso ist bekannt, dass die Einträge in der JSON-Datei einzigartig sind, ein Vergleich mit anderen Elementen zum Eintragen in das neue Array ist also überhaupt nicht notwendig, aber offenbar trotzdem umgesetzt worden.

Grand Theft Auto V Premium Edition - [PlayStation 4]

Zur Veröffentlichung des Spiels ist das quadratische Wachstum der Funktionen möglicherweise nicht direkt aufgefallen, da die JSON-Datei noch vergleichsweise wenig Einträge umfasste. Je größer die Datei geworden ist, umso größer ist dann aber auch das Problem beim Verarbeiten der Datei mit den langsamen Algorithmen geworden. Das hätte Rockstar eigentlich sehr schnell auffallen müssen und wäre wohl durch ein Ändern der Implementierung ebenso schnell lösbar gewesen. Der Hersteller von GTA Online hat darauf aber verzichtet.

Ohne Zugriff auf den tatsächlichen Quellcode lässt sich das Problem eigentlich nicht ohne Weiteres lösen. In dem Blogeintrag wird jedoch erklärt, wie dies durch einen eigenen kleinen Hack von T0st dennoch deutlich verbessert werden kann. Dazu wird Code eingeschleust, der die Länge der Strings einfach zwischenspeichert, statt diese immer wieder neu zu berechnen und diesen Wert dann zurück gibt. Ebenso wird der Code zum Vergleich beim Eintragen von Elementen schlicht umgangen. Die beiden grundlegenden Probleme sind damit nicht mehr direkt vorhanden und die Ladezeit verringert sich so deutlich.

Der Code des Patches von T0st steht zum Download auf Github bereit und lässt sich mit einer bestimmten Version von Steam und GTA Online nutzen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass das Einschleusen von fremdem Code in Videospiele oft als Cheat oder Crack erkannt wird, insbesondere bei Online-Spielen. Das wiederum kann zum Sperren des eigenen Spiele-Accounts führen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tragen 05. Mär 2021

Gerade die Ladezeit versuche ich immer schnell zu optimieren. Gerade als Entwickler oder...

Sportstudent 04. Mär 2021

GTA V Online in a nutshell. Ist RDR2 Online wohl genau so schlimm?

frostbitten king 03. Mär 2021

Eh aber wenn man so code schreibt is ziemlich offensichtlich dass hier eine lausige...

Tom01 03. Mär 2021

Auf Stackoverflow gibt es sehr hochwertige Antworten zu Problemen. Die Antworten werden...

ath 03. Mär 2021

Vorausgesetzt, dass dynamisch gegen libc/msvcrt gelinkt wird, was hier nicht der Fall...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /