GTA Online: Casino-Erweiterung verkauft Chips für echtes Geld

Rockstar Games hat die lang erwartete Erweiterung Diamond & Casino Resort für GTA Online veröffentlicht. Für kritische Kommentare sorgt die Möglichkeit, Casino-Chips für echtes Geld zu kaufen.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Rockstar
Rockstar (Bild: Rockstar)

Seit Jahren erwartet, endlich gestartet ist die Erweiterung Diamond Casino & Resort zu GTA Online, dem Multiplayer-Modus von GTA 5. Der Name ist Programm: Neben neuen Story-Missionen stehen ein Casino und luxuriöse Penthouses zur Verfügung. In der Geschichte geht es um die frischgebackenen Casino-Besitzer, die eine feindliche Übernahme abwehren müssen. Im Casino warten Black Jack, Roulette, Poker, einarmige Banditen und ein Glücksrad, das täglich neue Gewinne ausspuckt. Eine erschöpfende Auflistung der neuen Features und Inhalte hat Rockstar Games auf seiner Webseite. Auch eine fiktive offizielle Webseite hat das Diamond Casino eröffnet.

Stellenmarkt
  1. Specialist Prozessmanagement (CIS) (m/w/d)
    HUMMEL AG, Denzlingen
  2. Softwareentwickler (gn)
    ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven
Detailsuche

Einen kritischen Artikel zu der neuen Erweiterung hat die BBC. Weil Spieler zumindest in einigen Ländern echtes Geld ausgeben können, um Casino-Chips zu kaufen, wird GTA Online in die Nähe anderer Spiele mit kritisierten Geschäftspraktiken gerückt. In Deutschland ist der Kauf von Chips nur mit im Spiel verdientem Geld möglich, nicht mit Geld aus Shark Cards. Das Glücksspiel im Spiel macht GTA Online nicht zum echten Online-Casino - die gewonnenen Chips können nicht ohne weiteres in echtes Geld zurückgetauscht werden.

In einigen Ländern ist das Update gestartet, aber die Spieltische im Casino sind gesperrt. So will Rockstar offenbar auf verschiedene nationale Rechtsstandards eingehen. Auf Reddit tauschen sich Spieler über die betroffenen Länder aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 26. Jul 2019

- Meines Wissens nach, muss man sich einen RSC-Account zulegen, auch wenn man nur SP...

My1 25. Jul 2019

psychisch gesehen ja und es ist in vielerlei hinsicht Glücksspielähnlich, jedoch haben...

Manto82 25. Jul 2019

Jopp, mache ich auch häufig. Entweder wie hier schon gesagt eine private Session eröffnen...

blablabla23 25. Jul 2019

Cash Card kaufen, Auto kaufen und verkaufen. Voila...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /