Abo
  • Services:

Rockstar Games: Wieder Screenshots von GTA 5

Was ist denn bloß mit Rockstar Games los? Monatelang haben sich die Entwickler von GTA 5 gar nicht zu Wort gemeldet - nun veröffentlichen sie bereits zum zweiten Mal in dieser Woche Bilder aus dem nächsten Grand Theft Auto.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

"Leisure", also "Freizeit", heißt die Serie aus drei Screenshots, die Rockstar Games veröffentlicht hat. Zu sehen ist, dass Spieler in GTA 5 offenbar zum Tennisschläger greifen, an Motocross-Rennen teilnehmen und Fallschirm springen können. Vor zwei Tagen hatten die Entwickler drei Bilder ins Netz gestellt, die unter dem Motto "Transport" standen und offenbar einen Einblick geben sollten, wie man durch und über die Spielestadt Los Santos kommt - nämlich wahlweise im Sportwagen, auf dem Fahrrad oder im Kampfjet. Rockstar selbst bezeichnet die Dateien als Screenshot; inwieweit sie nachbearbeitet wurden, ist nicht bekannt.

  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
  • GTA 5
GTA 5
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH, Düsseldorf

Die Entwickler haben auch sonst keinerlei weitergehende Erklärung mit den Bildern veröffentlicht. Zwar dürfte das Plus an derlei PR-Aktivitäten durchaus ein Zeichen sein, dass in vielleicht nicht ganz ferner Zukunft frische Infos oder gar so etwas wie ein Erscheinungstermin kommuniziert werden - aber sicher ist das natürlich nicht.

Nachtrag vom 24. August 2012, 17:15

Rockstar Games hat vier weitere Screenshots aus GTA 5 veröffentlicht, die wir auch in unsere Galerie eingebaut haben. Nach Angaben des Entwicklerstudios ist in den nächsten Tagen nicht mit weiteren Bildern zu rechnen. Die nächsten Informationen zu dem Actionrennspiel gibt es angeblich erst in einigen Wochen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (Prime Video)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

Switchblade 23. Aug 2012

Der Social Club war für mich fast das Totschlagargument. Das ist überflüssiger Bullshit...

deutscher_michel 23. Aug 2012

Bla bla.. alles egal dann siehts halt scheisse aus wegen der Konsolen..super!

shazbot 23. Aug 2012

Skyrim. Mit Mods natürlich ;) Auch wenn die "Städte" aus maximal 11 Häusern bestanden :D

Keridalspidialose 23. Aug 2012

Mit Rafting, Gleitschirmfliegen, Wildwasserfahrt, Tennis spielen und Mountainbike-Tour...

uknownothing 23. Aug 2012

Gefällt mir vom ersten Eindruck her, sehr gut


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /