Abo
  • IT-Karriere:

GTA 5: Spekulationen über eingestellte PC-Version

Die offiziell angekündigte PC-Version von GTA 5 erscheint nicht - so ein Gerücht. Angeblich sind die Entwickler mit der pünktlichen Umsetzung überfordert. Die Szene ist empört und hackt die Webseite von einer der mutmaßlichen Quellen der Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

"Dear Rockstar: Hacked by 4chan - Give us our GTA 5 for PC": Das ist derzeit der einzige Text auf der gehackten Webseite der New Yorker Marketingagentur Rantic.com. Die Firma gilt als eng verbandelt mit Rockstar Games, dem Studio hinter GTA 5. Vor allem aber gilt sie als Quelle für ein Gerücht, das derzeit die Runde im Netz macht. Angeblich hat Rantic-Chef John Hoffberger im Gespräch mit dem US-Magazin Fox Weekly gesagt, dass demnächst die Veröffentlichung der PC-Version von GTA 5 abgesagt werde.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein

Hoffberger wird mit den Worten zitiert, dass die "Veröffentlichung der Next-Gen-Konsolenversionen weiterhin im Plan liegt, aber dass die PC-Fassung bei der Belegschaft von Rockstar für Unruhe sorgt." Weiter soll Hoffberger gesagt haben, dass Rockstar eigentlich keine Umsetzung für PCs geplant habe, sondern nur durch den Druck der Community dazu gebracht worden sei; unter anderem hatten über eine halbe Million Menschen eine entsprechende Onlinepetition unterschrieben.

Gerüchte um Terminschwierigkeiten mit der Version für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC gibt es bereits seit der Gamescom 2014. Dort soll Rockstar das Spiel einigen Händlern gezeigt und dabei gesagt haben, dass sich die Veröffentlichung möglicherweise in die erste Hälfte von 2015 verschiebe.

Unter der Hand ist allerdings auch immer wieder mal zu hören, dass das Action-Rennspiel für die drei Plattformen ab dem 14. November 2014 zu haben sein soll. Dann wäre es ungewöhnlich, dass sich Rockstar mit der Vermarktung zurückhält und etwa auf der Gamescom 2014 nicht ordentlich die Werbetrommel gerührt hat. Das Entwicklerstudio selbst hat sich öffentlich bislang nicht zu dem Thema geäußert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,75€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Clown 03. Sep 2014

Du solltest an Deinem Textverständnis arbeiten. Mal ganz nüchtern betrachtet: "Autos...

Dwalinn 02. Sep 2014

Also in Anbetracht das der Online Modus erst 1 Monat nach dem singleplayer kam, glaube...

Rababer 01. Sep 2014

Meiner Meinung nach ein unnötiger Titel, wie es der erste Satz ebenso ist. Nur weil es...

Andi K. 01. Sep 2014

Und wo sind dann die Innvoativen PC-Exlusiv Titel?

Lari Fari 01. Sep 2014

Seit wann ist GTA ein "Action-Rennspiel"? Die Bezeichnung scheint mir nicht ganz...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
    Falcon Heavy
    Beim zweiten Mal wird alles besser

    Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

    1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
    3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /