Abo
  • IT-Karriere:

GTA 5: Rockstar verbietet Mods

Egal ob Einzel- oder Mehrspieler: Rockstar untersagt Spielern der PC-Version von GTA 5 per Endbenutzerlizenz das Verwenden von Modifikationen. Dabei meint es Rockstar gut mit den Käufern.

Artikel veröffentlicht am ,
Trevor ist nicht begeistert.
Trevor ist nicht begeistert. (Bild: Rockstar)

Rockstar hat in den vergangenen Tagen mehrmals die Webseite seiner Endbenutzerlizenz (Eula) verändert und verbietet darin für alle Titel, darunter GTA 5, Modifikationen an Spielen. Ein Absatz der Eula untersagt, "die Software zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren, zu disassemblieren, auszustellen, vorzuführen, davon abgeleitete Werke herzustellen oder in sonstiger Weise die Software in Gänze oder in Teilen zu verändern".

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

In den vergangenen Tagen berichteten mehrere Spieler, sie seien temporär gebannt worden, da sie Mods verwendet haben, die das horizontale Sichtfeld (Field of View) erweitern. Obwohl Rockstar bei GTA 5 unterscheiden kann, ob die Mod im Einzel- oder Mehrspielermodus aktiv ist, scheint das Unternehmen selbst gegen Mods im Singleplayer-Betrieb übermotiviert vorzugehen. Ein per externem Programm erweitertes FoV jedoch ist ein spielerischer Vorteil und zerstört folgerichtig die Chancengleichheit in Multiplayer-Partien.

Unserer Ansicht nach hat Rockstar kein Problem mit Mods, wie beispielsweise GTA 4 zeigte, sondern das Unternehmen möchte cheatende Spieler in GTA Online ausschließen. Beim Vorgänger waren solche recht häufig anzutreffen, was für Unmut bei den fair spielenden Käufern sorgte - wie bei anderen Titeln auch. Aus Sicht der Spieler wäre es wünschenswert, wenn Rockstar im Singleplayer-Modus Mods zulassen würde, denn das FoV ist eingeschränkt.

Rockstars Entscheidung, keine Mods zu tolerieren, schlägt sich in den Nutzerbewertungen nieder: Bei Steam häufen sich negative Beiträge von Käufern, die gebannt worden sein wollen oder die Geschäftspolitik ablehnen.

Nachtrag vom 8. Mai 2015, 12:00 Uhr

Rockstar hat in einem Frage-Antwort-Katalog erklärt, dass Mods für den Solomodus von GTA 5 ebenso erlaubt sind wie in GTA 4. Bei GTA Online sind Mods dagegen verboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)
  4. Notebooks, PCs und Monitore reduziert

motzerator 11. Mai 2015

Ich denke bei 20 Euro bin ich dabei, das Game funktioniert ja auch wunderbar im Offline...

M.Kessel 09. Mai 2015

Das muß der Hersteller fixen, wenn er ein ernsthaftes Onlineplay ermöglichen will...

M.Kessel 09. Mai 2015

Wer FOV mods als unfairen Vorteil empfindet kann in meinen Augen nicht ganz normal sein...

Strongground 08. Mai 2015

Ach du setzt voraus dass andere den wahren Sinn hinter deinen Postings suchen müssen? Du...

M.Kessel 08. Mai 2015

Ja, da gehe ich auch von aus. Es sei denn, du nutzt fürs onlinespielen eine saubere...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /