Abo
  • Services:
Anzeige
Trevor ist nicht begeistert.
Trevor ist nicht begeistert. (Bild: Rockstar)

GTA 5: Rockstar verbietet Mods

Trevor ist nicht begeistert.
Trevor ist nicht begeistert. (Bild: Rockstar)

Egal ob Einzel- oder Mehrspieler: Rockstar untersagt Spielern der PC-Version von GTA 5 per Endbenutzerlizenz das Verwenden von Modifikationen. Dabei meint es Rockstar gut mit den Käufern.

Anzeige

Rockstar hat in den vergangenen Tagen mehrmals die Webseite seiner Endbenutzerlizenz (Eula) verändert und verbietet darin für alle Titel, darunter GTA 5, Modifikationen an Spielen. Ein Absatz der Eula untersagt, "die Software zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren, zu disassemblieren, auszustellen, vorzuführen, davon abgeleitete Werke herzustellen oder in sonstiger Weise die Software in Gänze oder in Teilen zu verändern".

In den vergangenen Tagen berichteten mehrere Spieler, sie seien temporär gebannt worden, da sie Mods verwendet haben, die das horizontale Sichtfeld (Field of View) erweitern. Obwohl Rockstar bei GTA 5 unterscheiden kann, ob die Mod im Einzel- oder Mehrspielermodus aktiv ist, scheint das Unternehmen selbst gegen Mods im Singleplayer-Betrieb übermotiviert vorzugehen. Ein per externem Programm erweitertes FoV jedoch ist ein spielerischer Vorteil und zerstört folgerichtig die Chancengleichheit in Multiplayer-Partien.

Unserer Ansicht nach hat Rockstar kein Problem mit Mods, wie beispielsweise GTA 4 zeigte, sondern das Unternehmen möchte cheatende Spieler in GTA Online ausschließen. Beim Vorgänger waren solche recht häufig anzutreffen, was für Unmut bei den fair spielenden Käufern sorgte - wie bei anderen Titeln auch. Aus Sicht der Spieler wäre es wünschenswert, wenn Rockstar im Singleplayer-Modus Mods zulassen würde, denn das FoV ist eingeschränkt.

Rockstars Entscheidung, keine Mods zu tolerieren, schlägt sich in den Nutzerbewertungen nieder: Bei Steam häufen sich negative Beiträge von Käufern, die gebannt worden sein wollen oder die Geschäftspolitik ablehnen.

Nachtrag vom 8. Mai 2015, 12:00 Uhr

Rockstar hat in einem Frage-Antwort-Katalog erklärt, dass Mods für den Solomodus von GTA 5 ebenso erlaubt sind wie in GTA 4. Bei GTA Online sind Mods dagegen verboten.


eye home zur Startseite
motzerator 11. Mai 2015

Ich denke bei 20 Euro bin ich dabei, das Game funktioniert ja auch wunderbar im Offline...

M.Kessel 09. Mai 2015

Das muß der Hersteller fixen, wenn er ein ernsthaftes Onlineplay ermöglichen will...

M.Kessel 09. Mai 2015

Wer FOV mods als unfairen Vorteil empfindet kann in meinen Augen nicht ganz normal sein...

Strongground 08. Mai 2015

Ach du setzt voraus dass andere den wahren Sinn hinter deinen Postings suchen müssen? Du...

M.Kessel 08. Mai 2015

Ja, da gehe ich auch von aus. Es sei denn, du nutzt fürs onlinespielen eine saubere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 28,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: alternative Demokratie

    Niaxa | 23:07

  2. Re: Wie wärs mit öffentlichen Verkehrsmitteln?!

    Iomegan | 23:06

  3. Re: Und wohin mit den ganzen Leitungen?

    Buddhisto | 23:05

  4. Re: Nachfrage bestimmt Angebot!

    Lemo | 23:04

  5. Größe

    hansjoerg | 22:47


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel