Abo
  • IT-Karriere:

GTA 5: Rockstar überweist Onlinespielern eine halbe Million Dollar

500.000 Dollar in zwei Tranchen: Diese Summe will Rockstar Games den Spielern schenken - leider nur in GTA Online, als Wiedergutmachung für die Probleme beim Start des Multiplayermodus.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Seit dem 1. Oktober 2013 ist GTA Online verfügbar, noch immer gibt es im Multiplayermodus von GTA 5 ein paar kleinere und durchaus auch größere Probleme. Jetzt kündigt Rockstar Games an: Wer den Onlinemodus im Oktober 2013 zu einem beliebigen Zeitpunkt gespielt hat, bekommt 500.000 Dollar der Ingame-Währung auf sein Spielekonto gutgeschrieben und kann das Geld für allerlei Extras auf den Kopf hauen. Rockstar stellt das sogenannte Stimulus-Paket in einer Pressemitteilung und auf der offiziellen GTA-Webseite mit einem leicht ironischen Unterton vor - "Nicht alles auf einmal ausgeben!", heißt es dort etwa.

Die Firma will das Geld in zwei Teilen auf die Spielekonten überweisen - angeblich, "um die aktuelle weltweite Ingame-Wirtschaft nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen". 250.000 Dollar soll es geben, sobald der nächste Patch mit der Versionsnummer 1.04 veröffentlicht ist, was spätestens bis Ende der nächsten Woche geschehen sein soll. Der Rest soll dann bis Ende Oktober 2013 eingehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 4,99€
  3. 4,19€

Marib 14. Okt 2013

stimmt es gab schon lange keine Konsolen vs. PC Diskussion auf Golem mehr. Wird Zeit das...

Lemo 14. Okt 2013

Ich finde nicht, dass das eine News wert ist. Rockstar muss hierfür überhaupt nichts...

Fallen Sun 14. Okt 2013

Also ich habe die CE von Metal gear rising gekauft, da gab es eine grosse fiegur von...

KlapsKalle 14. Okt 2013

"um die aktuelle weltweite Ingame-Wirtschaft nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen" Das...

violator 13. Okt 2013

Ja z.b. den 10 Jahre alten Vorgänger des Spiels, das man sich gekauft hat. Toller Ersatz.


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /