GTA 5: "Rockstar ist geworden, worüber sie sich lustig machen"

Die Community ist sauer: Der Trailer von GTA 5 Expanded and Enhanced bei Rockstar Games bekommt extrem viele Dislikes und böse Kommentare.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 5
Artwork von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Mit der Veröffentlichung eines Trailers, der angeblich GTA 5 auf der Playstation 5 zeigt, hat sich das Entwicklerstudio Rockstar Games offenbar keinen Gefallen getan: Der größte Teil der Community im Netz reagiert ablehnend auf die Szenen.

Stellenmarkt
  1. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. Informatiker / Fachinformatiker-Systeminteg- ration als IT-Systemadministrator (m/w/d) Windows ... (m/w/d)
    CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, Lensahn
Detailsuche

Auf Youtube hat das Video sowohl auf dem Kanal von Rockstar Games als auch bei Sony sehr viel mehr Dislikes als Likes bekommen. Und das bei dem Spiel, das eigentlich extrem beliebt ist - wie unter anderem bislang mehr als 150 Millionen verkaufte Exemplare zeigen.

Die Community stört vor allem, dass GTA 5 auf der PS5 mehr oder weniger so aussieht wie auf der Xbox One oder der Playstation 4. Fans werfen dem Studio vor, lediglich ein paar mehr Lensflare-Effekte zu zeigen und mehr Details bei nebensächlichen Objekten verbaut zu haben.

Viele empfinden die Tatsache, dass das Update nicht einfach kostenlos angeboten wird und es dann auch noch Probleme mit sichtbaren Verbesserungen und dem Termin gibt, als Geldschneiderei.

GTA 5 für Next-Gen erst im März 2022

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Rockstar ist buchstäblich alles geworden, worüber sie sich lustig machen", schreibt ein Spieler im Playstation-Kanal. Gemeint ist vermutlich, dass das Entwicklerstudio offensichtlich darauf baut, dass die Fans schon kaufen - unabhängig davon, was tatsächlich an Gegenleistung geboten wird.

Spott gibt es außerdem über die Einblendung "nahtloser Wechsel des Charakters", was im Trailer wirkt wie eine neue Funktion - dabei ist die Funktion von Anfang an ein wesentliches Element in GTA 5 gewesen.

Die Neuauflage von GTA 5 für Playstation 5 und Xbox Series X/S sollte ursprünglich am 11. November 2021 auf den Markt kommen. Zusammen mit dem Trailer wurde allerdings bekannt gegeben, dass der Start auf März 2022 verschoben wird - Rockstar-typisch ohne irgendwelche weiteren Informationen.

GTA 5 kam Ende 2013 für Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt, im November 2014 folgten verbesserte Versionen für Xbox One und Playstation 4 sowie im April 2015 eine Ausgabe für Windows-PC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Garius 16. Sep 2021 / Themenstart

Wieso VNC? Ran an den Fernseher und gut ist. Kann ich nicht bestätigen. Bei...

Bazara_Net 15. Sep 2021 / Themenstart

Schön reden Liebe. Aber ich bin zu jung, um zu verstehen, wovon Sie reden.

Bazara_Net 15. Sep 2021 / Themenstart

Ja, tolle Worte. "schreiben Sie Ihre Geschichte" - sagte cool Dude!

Clown 15. Sep 2021 / Themenstart

Du meinst die Qualitätsansprüche einen JSON-Parser so dermaßen ineffizient zu schreiben...

Clown 15. Sep 2021 / Themenstart

Ich habs auch ein paar Stunden probiert und dann ausgemacht. Mir erschließt sich der Reiz...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /