Abo
  • Services:
Anzeige
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

GTA 5 PC angespielt: Los Santos ohne Staubschleier

Grafikmenü der PC-Version von GTA 5
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

So klar und flüssig wie keine andere Version: GTA 5 am PC sieht in Ultra-HD-Auflösungen auf sehr schnellen Rechnern noch mal deutlich besser als auf PS4 oder Xbox One aus. Golem.de wirft einen Blick auf technische Details und den Filmclip-Editor - und zeigt Bilder der Menüs.

Anzeige

Es sieht aus wie das vertraute Los Santos - aber nach der Frühjahrsreinigung. Hat da jemand den Monitor entstaubt, ist unsere Brille plötzlich sauber? Oder hat gar jemand die virtuelle Welt von GTA 5 poliert? Letzteres kommt der Wahrheit am nächsten: Wir spielen GTA 5 auf dem PC, und zwar in der 4K-Auflösung (3.840 × 2.160 Pixel), was mal eben das Vierfache von dem ist, was die Playstation 4 bietet.

Der Unterschied zur gewohnten Konsolenfassung ist größer als erwartet: Die Texturen wirken viel schärfer, der Text etwa auf Plakaten ist deutlich besser zu lesen, Details sind viel besser zu erkennen. Uns erinnert die PC-Version an die Waschmittelwerbung, in der sich glückliche Hausfrauen einen Staubschleier vom Leib ziehen und dann noch leuchtender strahlen.

  • Optionsmenü Eingabegeräte von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
Optionsmenü Eingabegeräte von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)

Die PC-Version läuft auf dem Rechner von Entwickler Rockstar Games außerdem mit 60 fps, was wiederum doppelt so viel ist wie auf den Konsolen - die an vielen Stellen, etwa in der Innenstadt, auch arge Probleme haben, diese Bildrate überhaupt darzustellen. Außerdem verfügt die PC-Fassung über eine noch etwas höhere Sichtweite, die Texturen sind generell feiner auflöst, und es gibt bessere Partikeleffekte.

Das alles hat natürlich seinen Preis: Rockstar demonstriert das Spiel auf einem Core i7-5930K von Intel mit 16 GByte RAM und zwei Nvidia Geforce GTX 980, und das auf einem Ultra-HD-Monitor von Samsung. Kein absolutes Super-High-End-System, aber doch sehr gehobene Gamer-Ausstattung. Die offiziellen Mindest-Hardware-Anforderungen sind allerdings deutlich niedriger.

Aber es gibt auch noch Luft nach oben: Es soll auch möglich sein, GTA 5 in einer Konfiguration mit drei nebeneinander aufgestellten Monitoren zu spielen - allerdings gibt es laut dem Hersteller derzeit noch keinen Rechner, der das auch noch in Ultra-HD schafft.

Laut Rockstar sollen PC-Spieler die Grafik auf ihrem System nach eigenen Vorstellungen einrichten können. Details wie Ambient Occlusion oder schlicht die Stufe des Antialiasing sollen sich sehr weitgehend einstellen lassen.

Maus und Tastatur laufen über DirectInput 

eye home zur Startseite
Sicaine 27. Apr 2015

Ich kann dir da leider aus Softwareentwicklersicht nicht zustimmen. Ich versteh...

C0MM4ND3R 14. Apr 2015

2/10 Echt das hätte ich dir fast abgekauft. Aber leider war dann doch etwas zu viel...

elgooG 13. Apr 2015

Eben nicht. Es war nie davon die Rede, dass GTA V, oder einer der Vorgänger, zeitexklusiv...

supersux 10. Apr 2015

was ich als Unwillen von corpid seinem Freund die Musik-CD zu leihen/kopieren...

opodeldox 10. Apr 2015

Es geht einfach darum zu zeigen, dass man GTA5 mit allen Details auf 60FPS spielen kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
  2. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  3. T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Frankfurt/Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  2. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  3. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  4. Super Mario

    Computerspiele könnten vor Demenz schützen

  5. Playstation VR

    Weniger als drei Prozent der PS4-Besitzer haben das Headset

  6. Cryptokitties

    Mein Leben als Kryptokatzenzüchter

  7. Uniti One

    Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

  8. Mek1

    In Zotacs Mini-Gamingbox passt ein i7 und eine GTX 1070 Ti

  9. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  10. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  1. Re: Ein Grund für meinen Wechsel

    dynAdZ | 12:46

  2. Re: Nur drei Prozent...

    0xDEADC0DE | 12:46

  3. Zwei-Minuten-Regel überall einführen

    Nullmodem | 12:45

  4. Und wo ist da die Neuigkeit?

    Sharra | 12:45

  5. Re: So ein Käse!

    stiGGG | 12:44


  1. 12:50

  2. 12:30

  3. 12:12

  4. 12:11

  5. 11:24

  6. 11:17

  7. 11:04

  8. 10:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel