Abo
  • Services:
Anzeige
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

GTA 5 PC angespielt: Los Santos ohne Staubschleier

Grafikmenü der PC-Version von GTA 5
Grafikmenü der PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

So klar und flüssig wie keine andere Version: GTA 5 am PC sieht in Ultra-HD-Auflösungen auf sehr schnellen Rechnern noch mal deutlich besser als auf PS4 oder Xbox One aus. Golem.de wirft einen Blick auf technische Details und den Filmclip-Editor - und zeigt Bilder der Menüs.

Anzeige

Es sieht aus wie das vertraute Los Santos - aber nach der Frühjahrsreinigung. Hat da jemand den Monitor entstaubt, ist unsere Brille plötzlich sauber? Oder hat gar jemand die virtuelle Welt von GTA 5 poliert? Letzteres kommt der Wahrheit am nächsten: Wir spielen GTA 5 auf dem PC, und zwar in der 4K-Auflösung (3.840 × 2.160 Pixel), was mal eben das Vierfache von dem ist, was die Playstation 4 bietet.

Der Unterschied zur gewohnten Konsolenfassung ist größer als erwartet: Die Texturen wirken viel schärfer, der Text etwa auf Plakaten ist deutlich besser zu lesen, Details sind viel besser zu erkennen. Uns erinnert die PC-Version an die Waschmittelwerbung, in der sich glückliche Hausfrauen einen Staubschleier vom Leib ziehen und dann noch leuchtender strahlen.

  • Optionsmenü Eingabegeräte von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • Grafikmenü von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • PC-Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
Optionsmenü Eingabegeräte von GTA 5 am PC (Bild: Rockstar Games)

Die PC-Version läuft auf dem Rechner von Entwickler Rockstar Games außerdem mit 60 fps, was wiederum doppelt so viel ist wie auf den Konsolen - die an vielen Stellen, etwa in der Innenstadt, auch arge Probleme haben, diese Bildrate überhaupt darzustellen. Außerdem verfügt die PC-Fassung über eine noch etwas höhere Sichtweite, die Texturen sind generell feiner auflöst, und es gibt bessere Partikeleffekte.

Das alles hat natürlich seinen Preis: Rockstar demonstriert das Spiel auf einem Core i7-5930K von Intel mit 16 GByte RAM und zwei Nvidia Geforce GTX 980, und das auf einem Ultra-HD-Monitor von Samsung. Kein absolutes Super-High-End-System, aber doch sehr gehobene Gamer-Ausstattung. Die offiziellen Mindest-Hardware-Anforderungen sind allerdings deutlich niedriger.

Aber es gibt auch noch Luft nach oben: Es soll auch möglich sein, GTA 5 in einer Konfiguration mit drei nebeneinander aufgestellten Monitoren zu spielen - allerdings gibt es laut dem Hersteller derzeit noch keinen Rechner, der das auch noch in Ultra-HD schafft.

Laut Rockstar sollen PC-Spieler die Grafik auf ihrem System nach eigenen Vorstellungen einrichten können. Details wie Ambient Occlusion oder schlicht die Stufe des Antialiasing sollen sich sehr weitgehend einstellen lassen.

Maus und Tastatur laufen über DirectInput 

eye home zur Startseite
Sicaine 27. Apr 2015

Ich kann dir da leider aus Softwareentwicklersicht nicht zustimmen. Ich versteh...

C0MM4ND3R 14. Apr 2015

2/10 Echt das hätte ich dir fast abgekauft. Aber leider war dann doch etwas zu viel...

elgooG 13. Apr 2015

Eben nicht. Es war nie davon die Rede, dass GTA V, oder einer der Vorgänger, zeitexklusiv...

supersux 10. Apr 2015

was ich als Unwillen von corpid seinem Freund die Musik-CD zu leihen/kopieren...

opodeldox 10. Apr 2015

Es geht einfach darum zu zeigen, dass man GTA5 mit allen Details auf 60FPS spielen kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel