GTA 5 neue Version angespielt: Vollwertige Ich-Perspektive für Los Santos

GTA 5 wird zum Ego-Shooter: Entwickler Rockstar Games implementiert den Modus auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 mit über 3.000 neuen Animationen und weitgehender Konfigurationsfreiheit. Dazu kommen spektakuläre grafische Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Version von GTA 5
Neue Version von GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Gerade haben wir von Martin Madrazo einen Auftrag bekommen, jetzt stehen wir vor dem Haus des Mafioso und sehen Trevor direkt ins Gesicht - kein schöner Anblick. Aber das ist nicht das Entscheidende: In der überarbeiten Version von GTA 5 werden wir unserem Kumpel durch die Augen von Michael anschauen können, wie in einem Ego-Shooter. Bei einer Präsentation von Rockstar Games konnten wir die neue Perspektive in der Mission Caida Libre bereits selbst ausprobieren - dazu später mehr.

Inhalt:
  1. GTA 5 neue Version angespielt: Vollwertige Ich-Perspektive für Los Santos
  2. Perspektive nach Wunsch
  3. Frisches Fell und Foto-Herausforderungen

Das Interessante am neuen First-Person-Modus ist, dass Rockstar Games nicht einfach die Kamera anders positioniert hat. Es ist eine vollwertige Ich-Perspektive, die sich vollständig anfühlt wie ein in einem Ego-Shooter. Kein Wunder, denn die Entwickler haben nach eigenen Angaben rund 3.000 Animationen erstellt, in denen der Spieler das Klettern, Autoknacken, Fallschirmspringen sowie das Ein- und Aussteigen aus Fahrzeugen sieht. Auch die Bewegungen der eigenen Spielfigur wurden überarbeitet, etwa beim Strafen - also seitlichen Laufen - und Springen.

  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)
GTA 5 New Gen (Bild: Rockstar Games)

Wenn unser Protagonist einen Helm trägt, sehen wir Teile der Schale am unteren Bildschirmrand. Und wenn wir ihm eine Sonnenbrille mit rosaroten Gläsern auf die Nase setzen, ist die Welt natürlich auch rosarot.

Die Ich-Perspektive steht zur Verfügung, wenn wir zu Fuß unterwegs sind, aber auch in den Autos. Spieler können das weitgehend konfigurieren: Also etwa - wie wir - zu Fuß in der Ego-Perspektive antreten und die Autos oder anderen Vehikel von hinten sehen. Wobei uns dann die vollständig neu gestalteten Wageninterieurs entgehen: Zu jedem Modell gibt es ein passendes Inneres mit Anzeigen, die echte Daten liefern - inklusive des Namens des laufenden Senders.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Perspektive nach Wunsch 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

capprice 10. Nov 2014

:D :D :D

FreiGeistler 07. Nov 2014

Jetzt streiten die schon, wie man denn nun die Defintion definiert. Mal ehrlich, "der...

exxo 06. Nov 2014

Was für ein Blödsinn, früher gab es nicht weniger Spiele die erst mit Patches spielbar...

exxo 06. Nov 2014

GTA mit Oculus Support wäre Anstiftung zu Straftaten :-D

wp3 05. Nov 2014

Dart kann man spielen.... in der Wüste irgenwo in der oberen hälfte der Karte eher...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /