Grafikkarten- & CPU-Benchmarks

Für all unsere Messungen haben wir eine Mifcom Battlebox genutzt. Darin stecken zwei der aktuell schnellsten Grafikkarten, also Geforce GTX Titan X im SLI-Betrieb, und ein Core i7-5930K mit 16 GByte DDR4-Speicher. GTA 5 ist zugunsten von kürzeren Ladezeiten auf einer SSD installiert, ein besseres Streaming als auf einer Festplatte konnten wir nicht feststellen.

  • Core i7-5960X @ 2,4 GHz (HT aus), 2 x Geforce GTX Titan X, , 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, Geforce GTX Titan X, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, 2x Geforce GTX Titan X im SLI-Betrieb, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • GTA 5 mit Ultra-Details ohne erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Ultra-Details plus erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit weichen Rockstar-Schatten (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit mit AMDs Contact Hardening Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Nvidias Percentage Closer Soft Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • Alle Schatten, hier AMDs CHS, zeigen Banding (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 auf einem Ultra-Widescreen-Display (Screenshot: Golem.de)
  • Für Reflexionen gibt es eine eigene MSAA-Lösung (Screenshot: Golem.de)
  • Die zwei Titan X der Mifcom Battlebox (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die zwei Titan X der Mifcom Battlebox (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) für den technischen Support Medientechnik/IT
    VAV Medientechnik GmbH, Buxtehude, München, Landsberg
  2. IT-System Engineer (m/w/d) Application Management
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Wir raten allen Spielern aktuelle Treiber, genauer AMDs Catalyst 15.4 Beta und Nvidias Geforce 350.12 zu verwenden. Letzterer steigert unseren Benchmarks zufolge die Bildrate in Ultra-HD um sieben Prozent. Abstürze sind während unserer Messungen keine aufgetreten, GTA 5 läuft stabil. Ein einmaliger Grafikfehler ließ sich durch einen Neustart des Spiels beheben.

Als Benchmark-Szene dient uns eine vierspurige Straße nahe Franklins Haus am Nachmittag. Wir treten in einem Sportwagen 20 Sekunden lang das Gaspedal durch - diese Szene ist sehr anspruchsvoll, aber kein Worst Case.

  • Core i7-5960X @ 2,4 GHz (HT aus), 2 x Geforce GTX Titan X, , 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, Geforce GTX Titan X, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, 2x Geforce GTX Titan X im SLI-Betrieb, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • GTA 5 mit Ultra-Details ohne erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Ultra-Details plus erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit weichen Rockstar-Schatten (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit mit AMDs Contact Hardening Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Nvidias Percentage Closer Soft Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • Alle Schatten, hier AMDs CHS, zeigen Banding (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 auf einem Ultra-Widescreen-Display (Screenshot: Golem.de)
  • Für Reflexionen gibt es eine eigene MSAA-Lösung (Screenshot: Golem.de)
  • Die zwei Titan X der Mifcom Battlebox (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Mifcom Battlebox, Geforce GTX Titan X, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL

Mit normalen Details braucht GTA 5 keine teure Hardware

Zugegeben, ein SLI-Pärchen aus zwei Geforce GTX Titan X dürften die wenigsten Spieler einsetzen. Wir haben uns daher angeschaut, wie GTA 5 mit verringerten Grafikdetails skaliert - wenngleich die gewählte Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln extrem hoch liegt. Wie so oft drücken ultrahohe oder maximale Details die Bildrate extrem, hohe Details sehen kaum schlechter aus und laufen knapp 60 Prozent schneller. Das bedeutet, Auflösungen wie 1.920 x 1.080 Pixeln und einen flotten Prozessor vorausgesetzt, liefern auch 150-Euro-Grafikkarten wie die Geforce GTX 760 oder die Radeon R9 270X flüssige Bildraten.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die riesige Spielwelt von GTA 5 mit seinen Unmengen an Gebäuden, dem simulierten Verkehr und vielen Passanten bedeutet allerdings auch Schwerstarbeit für den Prozessor. Wir haben mit einem auf 2,4 GHz heruntergetakteten Core i7-5960X ausprobiert, ob GTA 5 gut mit vielen Kernen skaliert? Ja, acht Recheneinheiten steigern die Bildrate. Mit zwei Kernen ist der Rockstar-Titel hingegen unspielbar, GTA 5 ruckelt extrem.

  • Core i7-5960X @ 2,4 GHz (HT aus), 2 x Geforce GTX Titan X, , 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, Geforce GTX Titan X, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, 2x Geforce GTX Titan X im SLI-Betrieb, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • GTA 5 mit Ultra-Details ohne erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Ultra-Details plus erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit weichen Rockstar-Schatten (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit mit AMDs Contact Hardening Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Nvidias Percentage Closer Soft Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • Alle Schatten, hier AMDs CHS, zeigen Banding (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 auf einem Ultra-Widescreen-Display (Screenshot: Golem.de)
  • Für Reflexionen gibt es eine eigene MSAA-Lösung (Screenshot: Golem.de)
  • Die zwei Titan X der Mifcom Battlebox (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Core i7-5960X @ 2,4 GHz (HT aus), 2 x Geforce GTX Titan X, , 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL

Nehmen wir die etwa 45 fps unseres 2,4-GHz-i7 als Richtwert, wird eines klar: Ohne einen aktuellen AMD- oder Intel-Prozessor mit vier Recheneinheiten kommt in GTA 5 kein Spielspaß auf. Nutzer von Chips wie dem Core 2 Quad Q9550 oder dem Phenom II X4 955 mit stark veralteter Architektur müssen Details wie die Sichtweite und die Fahrzeugdichte deutlich reduzieren.

Was ist besser als Ultra-HD? Ultra-Widescreen!

Mit der Mifcom Battlebox auf dem Tisch hat uns schlussendlich eines besonders interessiert: Mit welchen Einstellungen ist GTA 5 mit solch einem absoluten High-End-System spielbar? In Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) mit maximalen Details schafft das SLI-Gespann aus zwei Geforce GTX Titan X in unserer sehr fordernden Benchmark-Szene etwas über 50 fps, wow!

  • Core i7-5960X @ 2,4 GHz (HT aus), 2 x Geforce GTX Titan X, , 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, Geforce GTX Titan X, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • Mifcom Battlebox, 2x Geforce GTX Titan X im SLI-Betrieb, Core i7-5930K, 4 x 4 GByte DDR4; Windows 8.1 x64, Geforce 350.12 WHQL
  • GTA 5 mit Ultra-Details ohne erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Ultra-Details plus erhöhte Sichtweite (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit weichen Rockstar-Schatten (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit mit AMDs Contact Hardening Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 mit Nvidias Percentage Closer Soft Shadows (Screenshot: Golem.de)
  • Alle Schatten, hier AMDs CHS, zeigen Banding (Screenshot: Golem.de)
  • GTA 5 auf einem Ultra-Widescreen-Display (Screenshot: Golem.de)
  • Für Reflexionen gibt es eine eigene MSAA-Lösung (Screenshot: Golem.de)
  • Die zwei Titan X der Mifcom Battlebox (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
GTA 5 auf einem Ultra-Widescreen-Display (Screenshot: Golem.de)

Niedrigere Auflösungen provozieren bereits ein CPU-Limit: Der Prozessor kommt aufgrund der rasenden Fahrt nicht mehr hinterher, Daten an die beiden Titans zu liefern, für mehr als durchschnittlich 62 fps bräuchten wir eine noch schnellere CPU. Besonders gut gefällt uns GTA 5 übrigens auf einem Ultra-Widescreen-Display wie LGs 34UM95: Das sehr breite Sichtfeld gepaart mit der hohen Auflösung bei stabilen 60 fps ist ein tolles Erlebnis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Das kann die PC-Version besser
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


ThadMiller 29. Apr 2015

Wenn überhaupt, dann sind die US-Amerikaner verwöhnt. Die drehen ausländische Filme...

ThadMiller 29. Apr 2015

Problemlos.

ThadMiller 29. Apr 2015

Bei mir ist raw die bessere Einstellung. Am meisten aber macht sich das Postprocessing...

Yeeeeeeeeha 28. Apr 2015

Genau, der soll seinen Rechner gefälligst so benutzen, wie DU es ihm sagst! Himmel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Canyon Commuter On 7
Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen

Der dezente Motor von Fazua und clevere Details machen das Commuter On 7 mitunter mehr zum Fahrrad als zum Pedelec - was uns im Test gefiel.

Canyon Commuter On 7: Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen
Artikel
  1. Kickstarter: Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos
    Kickstarter
    Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos

    Die Lumos Firefly können über eine Lenkersteuerung oder App Blinker setzen und an vielen Stellen montiert werden. Zudem laden sie drahtlos.

  2. Streaming: Netflix mit Werbung soll keine Downloads ermöglichen
    Streaming
    Netflix mit Werbung soll keine Downloads ermöglichen

    Netflix dürfte sein werbefinanziertes Modell von seinem Bezahlabo abheben wollen - eine Möglichkeit wäre der Download-Verzicht.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /