Abo
  • Services:
Anzeige
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

GTA 5: Gewinnexplosion und Story-Erweiterungen

Um sagenhafte 714 Prozent ist der Gewinn von Take 2 im Quartalsvergleich nach oben geschossen - rund 32,5 Millionen verkauften GTA 5 sei Dank. Zur PC-Version äußert sich das Unternehmen nach wie vor nicht, dafür aber kurz zu kommenden Erweiterungen.

Anzeige

Mit GTA 5 hat Take 2 - die Firma hinter Rockstar Games und 2K Games - einen weltweiten Bestseller geschaffen: Rund 32,5 Millionen Exemplare wurden bis Ende Dezember 2013 an den Handel geliefert. Auch die Bilanz der Monate Oktober bis Dezember 2013 profitiert von den Abenteuern von Michael, Franklin und Trevor. Der Nettogewinn ist von 71,4 Millionen US-Dollar auf 578 Millionen US-Dollar gestiegen, der Umsatz von 416 Millionen US-Dollar auf 1,86 Milliarden US-Dollar - die Vergleichswerte stammen jeweils aus dem Vorjahresquartal.

Für GTA 5 arbeite man an "umfangreichen" Downloaderweiterungen mit Handlung - Details dazu will das Unternehmen bald verkünden. Zu einer Umsetzung für PCs - und damit im Grund auch für Playstation 4 und Xbox One - äußert sich Take 2 nur mit den Worten: "Derzeit gibt es dazu nicht wirklich etwas zu sagen", so einer der Manager. Das ist vermutlich ein Zeichen, dass die Portierungen kommen. Schließlich müsste Take 2 seine Aktionäre inzwischen wohl darüber informieren, sollte eine PC-Version nicht erscheinen - und auch erklären, warum die Firma auf die vermutlich hohen Umsätze verzichtet.

Auch mit GTA Online ist Take 2 äußerst zufrieden. Rund 70 Prozent der Käufer von GTA 5 hätten den Multiplayermodus ausprobiert. Im Gespräch mit Analysten über die technischen Probleme und zahlreichen Hacks des Spiels gibt sich das Management um Firmenchef Strauss Zelnick gelassen: Man lerne eben noch, und wenn die Spieler mit einem gewissen Engagement bei der Sache seien, werde man früher oder später auch Geld verdienen. Bereits jetzt erzielt GTA Online mit seinen Mikrotransaktionen offenbar fast die Hälfte des im Internet erzielten Umsatzes von Take 2.

Seine Prognosen für das Gesamtjahr, das Ende März 2014 endet, hat Take 2 leicht angehoben. Derzeit gibt es eine Reihe von Gerüchten über neue Spiele - insbesondere ist unter der Hand immer wieder von einer Fortsetzung des Westernepos Red Dead Redemption zu hören.


eye home zur Startseite
boiii 10. Feb 2014

Das Spiel stürzt bei mir in der Mission nur ab, wenn die Mission fehlgeschlagen ist. Aber...

Endwickler 07. Feb 2014

Nein, "als" war die falsche Wahl. Bei einer Relation "weniger erfolgreich" wäre es...

Endwickler 05. Feb 2014

Ja, auf dem PC oder auf den neuen Konsolen sollte es dann auch so aussehen wie auf den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. SCHIFFL GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Was denn nun...

    megazocker | 18:13

  2. Re: MS-DOS 6.22

    teenriot* | 18:12

  3. Bandbreite allein ist ein schlechter Indikator...

    DrBernd | 18:11

  4. Eigene Server?

    MeinSenf | 18:09

  5. Re: Fakenews: Am 01.01.2023 wird das UKW-Radio...

    FreiGeistler | 18:06


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel