Abo
  • Services:

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!

Sieben DVDs und anderthalb Stunden Installation braucht GTA 5 auf dem PC. Dabei ginge es viel leichter, wie die Konsolen zeigen.

Artikel von veröffentlicht am
Come on! - Yes, 65 GByte!
Come on! - Yes, 65 GByte! (Bild: Rockstar)

Den offiziellen Systemanforderungen zufolge belegt Rockstars PC-Version von Grand Theft Auto 5 satte 65 GByte auf der Festplatte oder SSD. Damit übersteigt die Installationsgröße des Titels sogar die von Spielen wie Call of Duty Ghosts samt Multiplayer, The Elder Scrolls Online plus kommende Erweiterungen oder Wolfenstein The New Order mit Megatexture-Technik. Und irgendwie müssen die 65 GByte ja auf den Rechner kommen.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Am PC muss ich mit gleich sieben Dual-Layer-DVDs hantieren, die selbst in einem 8x-Laufwerk nur mit schnarchigen 11 MByte die Sekunde ausgelesen werden. Das entspricht einer Installationsdauer von anderthalb Stunden zuzüglich der Zeit, die ich als DJ verbringe. Also locker die dreifache Dauer verglichen mit einer aktuellen Konsole. Hersteller von PC-Spielen sollten sich endlich ein Beispiel an den Konsolen nehmen - und auf Blu-ray-Discs umschwenken. Denn auf das Jonglieren von DVDs habe ich keine Lust, wir befinden uns schließlich nicht im Jahr 2004, als das damalige Unreal Tournament 2K4 auf drei CDs daherkam!

Bei den aktuellen Konsolen erledigt die Spielinstallation bequem eine einzelne Blu-ray-Disc mit 50 GByte an leicht komprimierten Daten. Die Scheibe rotiert mit sechsfacher Geschwindigkeit und liefert rund 27 MByte die Sekunde. Somit dürften alle Daten in knapp einer halben Stunde auf die Festplatte geschaufelt sein. Entsprechende Laufwerke für den PC kosten heutzutage in etwa so viel wie ein Vollpreis-Titel.

Am bequemsten finde ich allerdings, die digitale Version via Steam zu installieren: Meiner 100-MBit-Leitung sei Dank lade ich Grand Theft Auto 5 im Idealfall ein wenig schneller als die Datenrate der DVDs. Beim Download muss ich aber nicht danebensitzen, sondern lasse ihn einfach und bequem über Nacht laufen - fertig.

Für viele Nutzer in Deutschland ist ein Download aber keine Alternative, denn richtig schnelles Internet haben nur die wenigsten. Die durchschnittliche Downstream-Rate beträgt hierzulande laut Steam gerade einmal 11,5 MBit pro Sekunde oder umgerechnet 1,5 MByte pro Sekunde.

  • Deutsche Spieler laden mit durchschnittlich 11,5 MBit/s bei Steam. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Preload von GTA 5 lässt die Download-Bandbreite von Steam kräftig ansteigen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die meisten deutschen Haushalte surfen mit 2 bis 16 MBit/s. (Screenshot: Golem.de)
Die meisten deutschen Haushalte surfen mit 2 bis 16 MBit/s. (Screenshot: Golem.de)

Das deckt sich mit den Daten des VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten), laut dessen Studie zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit 2 bis 16 MBit pro Sekunde surfen. Da der Preload von Grand Theft Auto 5 schon läuft, bleibt Nutzern mit langsamer Anbindung dennoch genug Zeit bis zur Veröffentlichung.

Zeit nehmen muss man sich für Grand Theft Auto 5 aber in jedem Fall: Ich habe extra auf die technisch beste Version gewartet, statt mich mit der matschigen Grafik und den 30 fps der Konsolen zufriedenzugeben. Wenn schon 65 GByte und Aberdutzende von Spielstunden, dann richtig!

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)



Anzeige
Hardware-Angebote

specialsymbol 08. Mai 2015

Ja, weil man keine Blu-Rays schauen kann ohne doppelt so viel Geld für ein Programm...

specialsymbol 08. Mai 2015

Denn, wer eine Aufmerksamkeitsspanne länger als die einer Eintagsfliege hat erinnert...

tibrob 24. Apr 2015

"Vollspeed" ist aber eine furchtbar konkrete Aussage ... Wie viele Liegestütze schafft...

FreiGeistler 24. Apr 2015

Man kann die Firmware so modifizieren dass sie sich als Tastatur Ausgibt (BadUSB), gibt...

Darktrooper 20. Apr 2015

Dachte das Spiel hat über 60gb? Und eine BR-Disk hat 50gb oder?


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /