GTA 5: Abenteuer im südlichen San Andreas

Michael, Trevor und Franklin können sich noch nicht zur Ruhe setzen: 2014 will Rockstar Games die drei Hauptfiguren von GTA 5 im südlichen San Andreas in neue Story-Abenteuer schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Franklin und Trevor in GTA 5
Franklin und Trevor in GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

"Große Dinge" soll es 2014 in GTA 5 geben, so Rockstar Games in seinem Blog. Ob dazu auch eine PC-Umsetzung oder eine Portierung auf Playstation 4 und Xbox One gehört - unklar. In jedem Fall soll die Handlung rund um die drei Hauptfiguren Michael, Trevor und Franklin weitergehen, und zwar mit Abenteuern im südlichen Abschnitt des Stadtteils San Andreas, so das Entwicklerstudio. Weitergehende Informationen will das Studio erst später veröffentlichen.

Auch in GTA Online soll es größere Neuerungen geben. Bereits im Laufe des Tages soll die erste Betaversion des Content-Editors zum Download bereitstehen. Spieler können damit eigene Rennen und Deathmatches erstellen und per Netz mit anderen teilen.

Wenig später, noch im Dezember 2014, soll der Capture-Multiplayer-Modus folgen, in dem bis zu vier Teams gegeneinander kämpfen. 2014 sollen dann auch die kooperativen Raubüberfälle in GTA Online verfügbar sein, auf die Spieler besonders warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 12. Dez 2013

GTA5 hat bereits am ersten Verkaufstag seine Kosten eingespielt. Es wären also lediglich...

layer8 10. Dez 2013

ist ja bald, so in 365 Tagen :D hat wohl wer das Jahr vertauscht.... heute ist halt Montag+1

Schattenwerk 10. Dez 2013

nein

Hotohori 10. Dez 2013

Du meinst wichtig für dich. ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmiersprache
Das ändert sich in Go 1.20

Im Februar erscheint Go in der Version 1.20. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen.
Von Tim Scheuermann

Programmiersprache: Das ändert sich in Go 1.20
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Kunst von der KI: MusicLM erzeugt Songs nach Textvorgaben
    Kunst von der KI
    MusicLM erzeugt Songs nach Textvorgaben

    Forscher von Google haben ein KI-Tool entwickelt, das Songs nach Wunsch produzieren soll. Die Öffentlichkeit darf es vorerst nicht benutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /