Abo
  • Services:

GStick: Diese Maus ist ein Stift

Die Spitze des GSticks erinnert an einen Kugelschreiber in Übergröße - doch auf Papier hinterlässt das Gerät keine Spuren. Der Gstick ist vielmehr ein funkender Mausersatz, mit dem auch geschrieben und gemalt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
GStick
GStick (Bild: Kickstarter)

Der Maus GStick wird wie ein Stift gehalten und rollt durch seine Kugel an der Spitze nach Angaben seines Entwicklers Alan Steward auch mühelos über ein Mauspad oder eine andere Oberfläche, die ihm etwas Widerstand entgegensetzt. Die Auflösung des Stiftes gibt der Anbieter, der ihn über Kickstarter finanzieren will, mit 1.200 dpi an. Die Stromversorgung übernimmt eine AAA-Batterie, die in dem Stift untergebracht ist.

  • GStick (Bild: Kickstarter)
  • GStick (Bild: Kickstarter)
  • GStick (Bild: Kickstarter)
  • GStick (Bild: Kickstarter)
  • GStick (Bild: Kickstarter)
GStick (Bild: Kickstarter)
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin

Durch die besondere Handhabung soll sich mit dem Gerät genauso arbeiten lassen wie mit einem Kugelschreiber. Neben Zeichenaufgaben kann damit auch gemalt und in 3D-Programmen gearbeitet werden. Die Umgewöhnung von analogem Stift hin zur Stiftmaus zur Rechnerbedienung soll sehr schnell erfolgen. Für die meisten Spiele hingegen dürfte sich das Eingabegerät als eher untauglich erweisen.

Auf der Seite des Stiftes befinden sich die Mausknöpfe und ein kleines Mausrad. Der Enwickler will den GStick in verschiedenen Farben auf den Markt bringen. Damit er nicht vom Tisch rollen kann, werden kleine Unebenheiten in die Oberfläche eingebaut.

Der GStick kostet rund 25 US-Dollar und soll Ende November 2013 ausgeliefert werden. Die benötigten 40.000 US-Dollar sind bereits über die Kampagne hereingekommen, obwohl diese noch bis zum 21. August 2013 läuft. Mittlerweile sind über 80.000 US-Dollar zusammengekommen.

Später soll die Maus rund 70 US-Dollar kosten und über den Einzelhandel vertrieben werden. Die Versionen mit Carbon-Gehäuse sind mittlerweile ausverkauft. Lediglich die Variante mit Kunststoffgehäuse in unterschiedlichen Farben ist noch zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 18,49€
  4. (-82%) 5,50€

elgooG 12. Aug 2013

Sieht aus wie ein "Massagestab"

jgid.de 12. Aug 2013

Danke für den Tipp. Geht natürlich um Längen besser. Mein Gott, wie blöd (betriebsblind...

Anonymer Nutzer 12. Aug 2013

https://www.google.de/search?q=pen+mouse&bav=on.2,or.r_cp.r_qf.&bvm=bv.50500085,d.bGE,pv...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /