Abo
  • IT-Karriere:

GSC Gameworld: Neue Terminankündigung für Stalker 2

Fans hoffen seit Jahren auf eine Fortsetzung von Stalker, nun hat das Entwicklerstudio GSC Gameworld einen neuen Termin veröffentlicht. Er liegt "nur" neun Jahre nach dem ersten Termin, den die Entwickler für Stalker 2 genannt hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus Stalker: Call of Pripyat
Bild aus Stalker: Call of Pripyat (Bild: GSC Gameworld)

Neben Duke Nukem Forever gibt es vermutlich keine andere Spieleserie, bei der die Terminankündigungen so zum Running Gag geworden sind wie bei Stalker - obwohl ja viele Fans der postnuklearen Shooter tatsächlich weiter auf eine Fortsetzung hoffen. Nun hat Sergiy Grygorovych - einer der entscheidenden Entwickler des ersten Stalker und von dessen Erweiterungen - auf Facebook eine Webseite vorgestellt, auf der ein neuer Termin genannt wird. Dort ist dann nur zu lesen, dass Stalker 2 im Jahr 2021 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. LTG Ulm GmbH, Ulm
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Die Ankündigung sorgt in der Community für gewisse Hoffnungen. Unter anderem, weil Anfang Juni 2018 die Spielemesse E3 in Los Angeles stattfindet, und die Terminnennung jetzt die Erwartung weckt, dass dort weitere Informationen genannt werden. Zumindest uns bei Golem.de liegen aber noch keine entsprechenden Hinweise vor.

Bereits früher haben ehemalige Entwickler von GSC Gameworld eigene Termine für Stalker 2 genannt. Der früheste Termin, den wir im Archiv finden konnten, lautete 2012. Damals war geplant, das Actionspiel zusammen mit einer selbst produzierten Fernsehserie zu veröffentlichen.

Schon die Entwicklung des ersten Stalker verlief chaotisch - letztlich kam 2007 aber ein überzeugendes Spiel auf den Markt (Test auf Golem.de), das in der Sperrzone rund um das Kernkraftwerk Tschernobyl spielte. 2008 folgte die Erweiterung Clear Sky und 2009 das Add-on Call of Pripyat.

GSC Game World wurde 1995 gegründet. Das erste erfolgreiche Programm war das 2000 veröffentlichte Echtzeit-Strategiespiel Cossacks: European Wars. Richtig bekannt wurde das Studio allerdings durch Stalker. 2010 wurde GSC Gameworld geschlossen, Ende 2014 dann wieder neu eröffnet.

Informationen über geplante Inhalte für Stalker 2 gibt es noch nicht. Früher hieß es, dass das Spiel im Dreieck zwischen den Städten Tschernobyl und Tschernobyl 2 sowie dem defekten Atomkraftwerk angesiedelt sein soll und es mehr unterirdische Gebiete als im ersten Teil geben soll. Neben zahlreichen neuen Freunden und Feinden sollten auch altbekannte Figuren auftauchen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 9,99€

quakerIO 17. Mai 2018

geht mir genau so. 2016/2017 Call of Pripyat (DVD Version) lies sich unter win 8.1 (in...

DeathMD 17. Mai 2018

Du kannst auch Lost Alpha spielen, das ist im Grunde Stalker wie es immer sein sollte...

croal 16. Mai 2018

habs 4x durch.

DeathMD 16. Mai 2018

Kein Problem! Üblicherweise funktioniert BBCode in allen Foren.

DeathMD 16. Mai 2018

Geht doch... ;D


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /