• IT-Karriere:
  • Services:

GSC Game World: Stalker 2 strahlt mit der Unreal Engine

Bislang hat das Entwicklerstudio GSC Game World eine hauseigene Laufzeitumgebung verwendet, doch bei Stalker 2 kommt die Unreal Engine zum Einsatz. Dies soll nichts mit der Entscheidung für einen speziellen Downloadstore zu tun haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Stalker 2
Artwork von Stalker 2 (Bild: GSC Game World)

Das ukrainische Entwicklerstudio GSC Game World hat über Twitter bekanntgegeben, dass Stalker 2 auf der Unreal Engine basiere. Wie so vieles bei GSC und Stalker 2 ist das eine in mehrfacher Hinsicht komplizierte Ankündigung: Eigentlich sollte das Actionspiel wie der legendäre erste Teil auf hauseigener Technologie basieren.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Aber bereits im Mai 2019 kündigte Epic Games vermutlich versehentlich an, dass die Entwickler zu Unreal gewechselt hätten. Eine ähnliche Panne gab es nun an Neujahr 2020. GSC Game World bestätigte die Entscheidung final - falls sich das Ganze in ein paar Wochen, Monaten oder Jahren nicht doch wieder anders darstellt.

Das Studio ist bekannt dafür, so chaotisch wie kaum ein anderes zu arbeiten - oder zumindest in der Öffentlichkeit immer wieder irreführende Ankündigungen zu machen. So war Stalker 2 bereits für 2012 angekündigt, zusammen mit einer selbst produzierten Fernsehserie. Derzeit verspricht GSC Game World die Veröffentlichung des Actionspiels für das Jahr 2021.

Die Entscheidung für die Unreal Engine sei zum einen gefallen, weil es die "beste Technologie" sei. Zum anderen sei es damit einfach, der Community das komfortable Erstellen von Mods zu erlauben.

Die Entwickler schreiben, dass die Entscheidung für die Engine nichts mit Plattformen und einem Downloadstore zu tun habe. Damit greifen sie die Befürchtung der Community auf, dass Stalker 2 womöglich exklusiv im Epic Games Store erscheinen könnte.

Über den Inhalt des Games ist bislang so gut wie nichts bekannt. Schauplatz ist wie bei dem - nach chaotischem Entwicklungsverlauf und vielen Verspätungen - 2007 veröffentlichten, sehr gelungenen Serienerstling das Gebiet rund um das zerstörte Atomkraftwerk Tschernobyl. Vermutlich treten Spieler erneut in der Ich-Perspektive an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 4,99€
  3. 20,99€

WalterWhite 05. Jan 2020 / Themenstart

Heul heul, hab zwar nur fortnite von Epic, aber das war auch das erste Spiel was eine...

CSCmdr 04. Jan 2020 / Themenstart

"Vollpreis-Addon" = Standalone-Addon

Qaywsx 04. Jan 2020 / Themenstart

die einzige Kurzserie, die es zu dem Thema gibt, ist Chernobyl. ;-)

Vash 04. Jan 2020 / Themenstart

Stalker war toll, habe es aber aufgrund massiver Stabilitätsprobleme nicht sehr weit...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      •  /