• IT-Karriere:
  • Services:

GSC Game World: Stalker 2 strahlt mit der Unreal Engine

Bislang hat das Entwicklerstudio GSC Game World eine hauseigene Laufzeitumgebung verwendet, doch bei Stalker 2 kommt die Unreal Engine zum Einsatz. Dies soll nichts mit der Entscheidung für einen speziellen Downloadstore zu tun haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Stalker 2
Artwork von Stalker 2 (Bild: GSC Game World)

Das ukrainische Entwicklerstudio GSC Game World hat über Twitter bekanntgegeben, dass Stalker 2 auf der Unreal Engine basiere. Wie so vieles bei GSC und Stalker 2 ist das eine in mehrfacher Hinsicht komplizierte Ankündigung: Eigentlich sollte das Actionspiel wie der legendäre erste Teil auf hauseigener Technologie basieren.

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Aber bereits im Mai 2019 kündigte Epic Games vermutlich versehentlich an, dass die Entwickler zu Unreal gewechselt hätten. Eine ähnliche Panne gab es nun an Neujahr 2020. GSC Game World bestätigte die Entscheidung final - falls sich das Ganze in ein paar Wochen, Monaten oder Jahren nicht doch wieder anders darstellt.

Das Studio ist bekannt dafür, so chaotisch wie kaum ein anderes zu arbeiten - oder zumindest in der Öffentlichkeit immer wieder irreführende Ankündigungen zu machen. So war Stalker 2 bereits für 2012 angekündigt, zusammen mit einer selbst produzierten Fernsehserie. Derzeit verspricht GSC Game World die Veröffentlichung des Actionspiels für das Jahr 2021.

Die Entscheidung für die Unreal Engine sei zum einen gefallen, weil es die "beste Technologie" sei. Zum anderen sei es damit einfach, der Community das komfortable Erstellen von Mods zu erlauben.

Die Entwickler schreiben, dass die Entscheidung für die Engine nichts mit Plattformen und einem Downloadstore zu tun habe. Damit greifen sie die Befürchtung der Community auf, dass Stalker 2 womöglich exklusiv im Epic Games Store erscheinen könnte.

Über den Inhalt des Games ist bislang so gut wie nichts bekannt. Schauplatz ist wie bei dem - nach chaotischem Entwicklungsverlauf und vielen Verspätungen - 2007 veröffentlichten, sehr gelungenen Serienerstling das Gebiet rund um das zerstörte Atomkraftwerk Tschernobyl. Vermutlich treten Spieler erneut in der Ich-Perspektive an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

WalterWhite 05. Jan 2020

Heul heul, hab zwar nur fortnite von Epic, aber das war auch das erste Spiel was eine...

CSCmdr 04. Jan 2020

"Vollpreis-Addon" = Standalone-Addon

Qaywsx 04. Jan 2020

die einzige Kurzserie, die es zu dem Thema gibt, ist Chernobyl. ;-)

Vash 04. Jan 2020

Stalker war toll, habe es aber aufgrund massiver Stabilitätsprobleme nicht sehr weit...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /