GSC Game World: Stalker 2 strahlt mit der Unreal Engine

Bislang hat das Entwicklerstudio GSC Game World eine hauseigene Laufzeitumgebung verwendet, doch bei Stalker 2 kommt die Unreal Engine zum Einsatz. Dies soll nichts mit der Entscheidung für einen speziellen Downloadstore zu tun haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Stalker 2
Artwork von Stalker 2 (Bild: GSC Game World)

Das ukrainische Entwicklerstudio GSC Game World hat über Twitter bekanntgegeben, dass Stalker 2 auf der Unreal Engine basiere. Wie so vieles bei GSC und Stalker 2 ist das eine in mehrfacher Hinsicht komplizierte Ankündigung: Eigentlich sollte das Actionspiel wie der legendäre erste Teil auf hauseigener Technologie basieren.

Stellenmarkt
  1. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
Detailsuche

Aber bereits im Mai 2019 kündigte Epic Games vermutlich versehentlich an, dass die Entwickler zu Unreal gewechselt hätten. Eine ähnliche Panne gab es nun an Neujahr 2020. GSC Game World bestätigte die Entscheidung final - falls sich das Ganze in ein paar Wochen, Monaten oder Jahren nicht doch wieder anders darstellt.

Das Studio ist bekannt dafür, so chaotisch wie kaum ein anderes zu arbeiten - oder zumindest in der Öffentlichkeit immer wieder irreführende Ankündigungen zu machen. So war Stalker 2 bereits für 2012 angekündigt, zusammen mit einer selbst produzierten Fernsehserie. Derzeit verspricht GSC Game World die Veröffentlichung des Actionspiels für das Jahr 2021.

Die Entscheidung für die Unreal Engine sei zum einen gefallen, weil es die "beste Technologie" sei. Zum anderen sei es damit einfach, der Community das komfortable Erstellen von Mods zu erlauben.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Entwickler schreiben, dass die Entscheidung für die Engine nichts mit Plattformen und einem Downloadstore zu tun habe. Damit greifen sie die Befürchtung der Community auf, dass Stalker 2 womöglich exklusiv im Epic Games Store erscheinen könnte.

Über den Inhalt des Games ist bislang so gut wie nichts bekannt. Schauplatz ist wie bei dem - nach chaotischem Entwicklungsverlauf und vielen Verspätungen - 2007 veröffentlichten, sehr gelungenen Serienerstling das Gebiet rund um das zerstörte Atomkraftwerk Tschernobyl. Vermutlich treten Spieler erneut in der Ich-Perspektive an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WalterWhite 05. Jan 2020

Heul heul, hab zwar nur fortnite von Epic, aber das war auch das erste Spiel was eine...

CSCmdr 04. Jan 2020

"Vollpreis-Addon" = Standalone-Addon

Qaywsx 04. Jan 2020

die einzige Kurzserie, die es zu dem Thema gibt, ist Chernobyl. ;-)

Vash 04. Jan 2020

Stalker war toll, habe es aber aufgrund massiver Stabilitätsprobleme nicht sehr weit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /