• IT-Karriere:
  • Services:

GS66 Stealth: MSIs Gaming-Laptop hat 300-Hz-Panel und fast 100 Wattstunden

Wenn jemand mit reinen Zahlen beeindrucken möchte, dann MSI: Das GS66 hat einen sehr großen Akku und ein Display mit 300 Hz Bildfrequenz. Dabei soll das Gaming-Notebook trotzdem möglichst schlank ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
MSIs Gaming-Notebook hat interessante Eckdaten.
MSIs Gaming-Notebook hat interessante Eckdaten. (Bild: MSI/Montage: Golem.de)

Hohe Bildraten und große Akkus sind auf der CES 2020 in Las Vegas für viele Hersteller ein Schwerpunkt; auch MSI bringt mit dem GS66 Stealth ein Gaming-Notebook mit 300-Hz-Panel heraus. Acer zeigte auf seinem Stand ein ähnliches Panel - vermutlich stammen diese vom gleichen Dritthersteller. MSIs Notebook verwendet zusätzlich einen 99,9-Wattstunden-Akku. Damit kann das Gerät noch gerade so in die Passagierkabine im Flugzeug mitgenommen werden. Das GS66 Stealth ist in diesen beiden Punkten dem Vorgänger GS65 mit 240 Hz und nur 82 Wattstunden überlegen.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Das Chassis soll möglichst schlicht und schlank bleiben und erinnert stark an das von Golem.de getestete Razer Blade Stealth 13. MSIs Notebook hat allerdings ein 15,6-Zoll-Panel mit Full-HD-Auflösung und ist somit nicht ganz so kompakt. Es soll maximal mit 32 GByte Arbeitsspeicher und 2 TByte SSD-Speicher ausgestattet werden können, berichtet das IT-Magazin Toms Hardware. Außerdem werden Intel-Core-i9-CPUs der zehnten Generation - vermutlich 45-Watt-Chips - und Geforce-RTX-Grafikeinheiten verbaut. MSI geht nicht detailliert auf die Modelle ein. In diesem Formfaktor sind GPUs wie eine Geforce RTX 2060, RTX 2070 oder RTX 2080 Max-Q häufig zu finden.

  • MSI GS66 Stealth (Bild: MSI)
  • MSI GS66 Stealth (Bild: MSI)
MSI GS66 Stealth (Bild: MSI)

Auf Produktbildern des Herstellers sind drei USB-A-Ports, zwei USB-C-Buchsen und ein RJ45-Anschluss zu sehen, auch HDMI ist vorhanden. Hier zahlt sich der größere Formfaktor gegenüber Razers Blade Stealth 13 aus.

Weder zum Preis noch zur Verfügbarkeit hat sich MSI bisher geäußert. Der Vorgänger GS65 Stealth kostet derzeit 1.500 Euro. Mit 300-Hz-Panel und größerem Akku sind Preise oberhalb von 2.000 Euro nicht unwahrscheinlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 90,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)
  3. 304,99€ (Vergleichspreis 379,00€)
  4. (u. a. The Inner World für 9,99€, Steel Division: Normandy 44 für 53,99€, Urban Empire für...

berritorre 09. Jan 2020 / Themenstart

Und deswegen willst du dann dieses kochend heisse Teil in das Gehäuse stecken, weil es...

GourmetZocker 08. Jan 2020 / Themenstart

Kann mir keiner sagen dass ein ipad mit fast 4K Auflösung 120hz unterstütz aber kein...

Eheran 08. Jan 2020 / Themenstart

Ein Vorteil von mehr FPS/Hz, der sonst wohl vergessen wird: Das Bild bleibt auch bei...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /