Grünheide: Tesla in Brandenburg bekommt Betriebsrat

Die Beschäftigten im künftigen Tesla-Werk in Brandenburg werden eine Arbeitnehmervertretung bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Gigafactory Berlin
Tesla Gigafactory Berlin (Bild: IG Metall)

Noch ist das Tesla-Werk im brandenburgischen Grünheide zwar nicht in Betrieb, eine Arbeitnehmervertretung wird es jedoch bald schon geben. Die Auftaktveranstaltung für eine Betriebsratswahl soll am 29. November 2021 stattfinden.

Im Werk gibt es laut einem Bericht des Berliner Tagesspiegels (Paywall) einen Aushang zur Betriebsratswahl. Zunächst müsse aber ein Wahlvorstand gewählt werden, der die Wahl organisiere. Die eigentliche Wahl werde 2022 erfolgen. Die Initiative gehe vom Management aus.

Für das Werk wurden bislang angeblich schon 1.800 Menschen eingestellt. Wer noch nicht drei Monate bei seinem Arbeitgeber angestellt ist, darf allerdings auch keinen Betriebsrat wählen. Die Kandidaten für den Betriebsrat müssen sogar schon sieben Monate dabei sein. Diese Bedingungen könnten zumindest für die anstehende Wahlperiode viele Personen von der Wahl und vor allem von Betriebsratsposten ausschließen, weil sie noch nicht so lange dabei sind.

Die IG Metall begrüßte die geplante Betriebsratswahl. Da sich die Tesla-Belegschaft noch im Aufbau befinde und bislang nur circa jeder sechste eingestellt sei, biete sich indes an, den Wahltag nicht gleich stattfinden zu lassen, teilte die Gewerkschaft mit. Die bisher Eingestellten hätten vielfach leitende und koordinierende Aufgaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ixiion 25. Nov 2021

Okay wenn dem so ist dann Okay nehm ich's zurrueck, weil im Artikel steht das die...

KeuleDK 24. Nov 2021

Deine Aussagen sind nicht ganz korrekt. 1. Manager sind i.d.R. leitenden Angestellte die...

KeuleDK 24. Nov 2021

... und das ab dem Tag des Arbeitsbeginns. Einzige Ausnahme sind Leiharbeiter, die...

chefin 24. Nov 2021

Welche Leute sind den schon 7 Monate oder mehr dabei? Das sind Ingenieure, die das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /