Grünheide: Tesla-Batteriefabrik wird doch in Betrieb genommen

Entgegen anderslautender Berichte wird Tesla doch Akkus in Brandenburg produzieren - allerdings später als geplant.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Grünheide bleibt, wie es ist.
Grünheide bleibt, wie es ist. (Bild: Tesla)

Tesla will seine Batteriezellenfabrik in Brandenburg entgegen anderslautender Gerüchte wie geplant in Betrieb nehmen. Das meldet der Tagesspiegel und beruft sich dabei auf Informationen, wonach Tesla gegenüber Partnern versichert habe, dass die Anlage "planmäßig in Betrieb gehen" werde. Eine offizielle Stellungnahme von Tesla gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Die Anlage zur Produktion von Akkus befindet sich auf dem Gelände der Gigafactory von Tesla in Grünheide. Laut Tagesspiegel heißt es, dass "weder in der Fabrik bereits eingebautes Equipment ausgebaut und in die USA verschifft und schon gar nicht das Gebäude zurückgebaut werden soll".

Auch die Personalplanung sei nicht betroffen. In Grünheide sollen langfristig 12.000 Arbeitsplätze entstehen, aktuell sind es 5.000.

IRA könnte trotzdem Auswirkungen haben

Am 15. September meldete das Wall Street Journal unter Berufung auf "Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind", dass Tesla seine Pläne zum Bau einer Batteriefabrik am Standort in Grünheide stoppen könne. Hintergrund der Entscheidung seien Pläne der US-Regierung unter Joe Biden, die Produktion von Elektroautos in den USA steuerlich zu fördern, wodurch Tesla sich für zusätzliche Steuererleichterungen durch den Inflation Reduction Act (IRA) hätte qualifizieren können.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Subventionspaket der US-Regierung könnte dennoch Auswirkungen auf Teslas Standort in Deutschland haben. Neben der Gigafactory in Grünheide hat Tesla ein neues Werk in Austin im US-Bundesstaat Texas eröffnet. Diese könnte mit den neuen finanziellen Anreizen nun bevorzugt behandelt werden.

Wie der Tagesspiegel berichtet, könne das für das Werk in Grünheide "veränderte Priorisierungen" bedeuten. Dadurch würde das Werk in Grünheide später fertiggestellt. "Es ist nicht auszuschließen, dass sich an den Zeitplänen etwas ändern kann", sagte Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach dem Tagesspiegel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. EA Sports: Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23
    EA Sports
    Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23

    Die PC-Version von Fifa 23 startet offenbar bei vielen Spielen nicht. Grund dürfte der zwingend benötigte Anti-Cheat-Treiber sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /