• IT-Karriere:
  • Services:

Grünheide: Gericht stoppt Rodungsarbeiten für Tesla-Werk

Die Baumfällarbeiten für das Tesla-Werk in Grünheide sind vorerst gestoppt. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschied sich für einen sofortigen Rodungsstopp, weil binnen weniger Tage bereits alle Arbeiten abgeschlossen sein könnten.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Proteste gegen den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide
Proteste gegen den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat die Rodungsarbeiten auf dem Gelände für die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide vorläufig gestoppt. Es entsprach damit einem Antrag der Grünen Liga Brandenburg, wie das Gericht am Samstagabend mitteilte. (Az.: OVG 11 S 8.20) In Grünheide will Tesla eine Fertigungsanlage für Elektroautos bauen.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Nürnberg, Neutraubling
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wien (Österreich)

Der Umweltverein war noch am Freitag zusammen mit dem Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB) vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) damit gescheitert, mit Eilanträgen die Baumfällarbeiten zu verhindern.

Der jetzt verfügte Stopp gelte, bis über die Beschwerde der Grünen Liga gegen den Frankfurter Beschluss entschieden sei, heißt es in dem Bescheid des Oberverwaltungsgerichts. Die fortgeschrittenen Rodungsarbeiten machten die vorläufige Untersagung der Baumfällarbeiten erforderlich, denn sie könnten schon binnen weiterer drei Tage abgeschlossen sein. Auch ist laut Gericht nicht davon auszugehen, "dass das Rechtsschutzbegehren der Grünen Liga von vornherein offensichtlich aussichtslos" sei.

Vorinstanz entschied ganz anders

In der Vorinstanz hatte das Verwaltungsgericht hingegen entschieden, dass die Abwägung der naturschutzrechtlichen Belange durch das Landesumweltamt nicht zu beanstanden sei. Die Baumfällarbeiten könnten demzufolge fortgeführt werden. (VG 5 L 69/20)

Daher gingen die Baumfällarbeiten am Samstag zunächst weiter. Stück für Stück hatte sich seit Donnerstagnachmittag die schwere Technik auf dem 90 Hektar großen Gelände vorgearbeitet. Bäume wurden gefällt und die Stämme in etwa zwei Meter lange Stücke zerlegt. Das Landesamt für Umwelt hatte dafür vorzeitig die Erlaubnis gegeben, obwohl die Genehmigung für den Bau der Fabrik noch fehlt. Insgesamt hat Tesla 300 Hektar Land erworben.

Im Genehmigungsverfahren sind noch bis zum 5. März 2020 Einwendungen möglich. Ab dem 18. März 2020 werden sie öffentlich erörtert. Nur wenn nach Prüfung des Antrages alle Voraussetzungen erfüllt sind, wird abschließend eine Genehmigung erteilt. Vom Juli 2021 an will Tesla jährlich bis zu 500.000 Elektroautos in Grünheide produzieren.

Nachtrag vom 16. Februar 2020, 11:05 Uhr

Die Grüne Liga Brandenburg zeigt sich erleichtert nach dem vorläufigen Stopp der Rodungsarbeiten auf dem Gelände für das künftige Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin. "Wir wollen aber Tesla nicht verhindern", sagte Heinz-Herwig Mascher, Vorsitzender der Grünen Liga Brandenburg, am Sonntag auf Anfrage. Das Unternehmen sollte aber nicht anders als andere behandelt werden. Solange das Verfahren nicht abgeschlossen sei, dürften keine Tatsachen geschaffen werden, die dann nicht mehr rückgängig zu machen seien.

Bis 18. Februar 2020 haben die Umweltschützer nach Angaben von Mascher Gelegenheit, Einwendungen vorzubringen. Er kritisierte, dass ihnen die vorzeitige Erlaubnis des Landesamtes für Umwelt für den Bau nicht vorliege.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  3. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...

ImBackAlive 19. Feb 2020 / Themenstart

Du hast den Einwand aber schon gelesen?

ImBackAlive 18. Feb 2020 / Themenstart

Okay? Was ist dein Argument hier? Niemand rodet den Wald aus Spaß, da gibt es ein...

ImBackAlive 18. Feb 2020 / Themenstart

Das ist bereits abgeschlossen. Das Verfahren für die Baugenehmigung nicht. Das schließt...

ImBackAlive 18. Feb 2020 / Themenstart

Das basierst du worauf genau? Haben sie gemacht. Die bekommen das Grundstück für einen...

thinksimple 17. Feb 2020 / Themenstart

Bitte einen Link wo dies steht. ausgesetzt. Sobald eine offizielle Genehmigung...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /