Grünen-Politiker: Tesla soll Streetscooter kaufen

Ein Bundestagsabgeordneter der Grünen schlägt Tesla vor, den Nutzfahrzeughersteller Streetscooter von der Deutschen Post zu übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Streetscooter
Streetscooter (Bild: Deutsche Post)

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer hat Tesla-Chef Elon Musk aufgefordert, den Fahrzeughersteller Streetscooter zu übernehmen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Das Unternehmen habe es immerhin geschafft, in kürzester Zeit 15.000 Elektroautos zu verkaufen, schrieb Krischer an Musk. Ob Tesla dem Politiker antwortete, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner * Supply Chain Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
Detailsuche

Streetscooter baut kleine Transporter für die Deutsche Post, der das Unternehmen auch gehört. Die Deutsche Post will Streetscooter indes verkaufen und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Nach Ansicht von Krischer könnte Tesla den Hersteller von Elektrotransportern weiterführen. Die Post betreibt inzwischen rund 11.000 Fahrzeuge, 15.000 sollen es werden. Der Betrieb soll noch über 2020 hinaus geführt werden.

Bislang sucht die Deutsche Post vergeblich einen Käufer für Streetscooter. Der Grünen-Politiker sieht derzeit wenig Konkurrenz für Streetscooter, aber einen hohen Bedarf an Elektrotransportern vor allem in Städten.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Streetscooter ist eine Ausgründung der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. 2014 kaufte die Post das Unternehmen, weil sie ihre Fahrzeugflotte umweltfreundlicher gestalten wollte. 2017 kündigte sie an, die Fahrzeuge auch zu verkaufen. Unter anderem liefert der Onlinehändler Amazon mit Streetscootern aus, plant aber zusammen mit Rivian den Bau eigener Fahrzeuge. Bis 2022 will Rivian für Amazon 10.000 E-Transporter bauen, bis 2030 sollen es 100.000 Fahrzeuge sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 24. Nov 2020

Klar, warum gründen nicht einfach Politiker sämtlicher Parteien Unternehmen (denn...

DieterMieter 24. Nov 2020

Wie schnell aus "Grünen Politiker" (Singular) hier "Die Grünen" (Plural) wird ist...

DieterMieter 24. Nov 2020

Tja wenn man sich nur von ein Negativbeispielen leiten lässt ist ja klar dass es dir...

L_Starkiller 24. Nov 2020

Danke. Wenn man das noch in ein paar schöne Absätze verpackt, würde der Journalismus...

Knuffel 24. Nov 2020

Wofür genau noch mal brauchen wir die E-Scooter? Retten wir (mit zusätzlichem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Artikel
  1. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

  2. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  3. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /