Abo
  • Services:
Anzeige
Die Zarafa-Groupware gibt es für NAS-Server von Synology und für ClearOS.
Die Zarafa-Groupware gibt es für NAS-Server von Synology und für ClearOS. (Bild: ClearOS)

Groupware: Zarafa 7 für Business- und NAS-Server

Die Zarafa-Groupware gibt es für NAS-Server von Synology und für ClearOS.
Die Zarafa-Groupware gibt es für NAS-Server von Synology und für ClearOS. (Bild: ClearOS)

Die Groupware Zarafa 7 ist ab sofort auf NAS-Servern von Synology und für die Linux-Distribution ClearOS verfügbar. Auf der Version für die Diskstations können Kalenderdaten mit mobilen Geräten synchronisiert werden.

Auf den Diskstations genannten NAS-Servern von Synology kann ab sofort die Groupware Zarafa 7 installiert werden. Die Installation erfolgt über die Softwareverwaltung Package Center. Damit will Synology seine Diskstation-Reihe für kleine Unternehmen attraktiv machen, die eine kostengünstige NAS-Lösung bevorzugen. Neben E-Mail soll Zarafa 7 auf den Diskstations auch eine Kalenderfunktion bieten, die über CalDAV und das Activesync-basierte Z-Push mit mobilen Geräten mit Android oder mit iPhones synchronisiert werden kann.

Anzeige

Gleichzeitig steht Zarafa 7 auch für den Linux-basierten Small Business Server ClearOS Professional zur Verfügung. Die Groupware lässt sich dort über den Marketplace installieren und über die webbasierte Verwaltungsoberfläche des Business Server verwalten. Unter ClearOS lassen sich Groupware-Funktionen, wie die Kalender- und die E-Mail-Verwaltung, sowie geteilte Ordner nutzen. Kalender und Adressbuch können mit mobilen Geräten synchronisiert werden.

Alternative zu Microsofts Exchange Server

Zarafa sieht sich als Alternative zu Microsofts Exchange Server und ist auch als freie, quelloffene Version unter der GNU Affero General Public License (AGPL) 3 erhältlich, der allerdings im Unterschied zu den Small-Business-, Professional- und Enterprise-Varianten zahlreiche Funktionen fehlen. In der Community-Version ist zwar bereits ein Plugin für die Verwendung mit Outlook enthalten, diese ist aber auf drei Benutzer beschränkt.

Die Small Business Edition ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung des Outlook-Plugins und der Kalender ist mehrbenutzerfähig. Die Professional-Version enthält einen Blackberry-Enterprise-Server, während die Enterprise-Version auf mehrere Server verteilt werden kann.

ClearOS ist die Linux-Distribution des Herstellers Clark Connect und basiert auf Red Hat Enterprise Linux beziehungsweise CentOS. ClearOS Professional ist allerdings eine kostenpflichtige Variante, deren Preise noch nicht feststehen.


eye home zur Startseite
niklasR 13. Mär 2012

Irgendwer haette auch erwaehnen koennen, das es voerst keine Umsetzung fuer PPC-DSs geben...

AlexanderGehrer 13. Mär 2012

Im Marketplace von ClearOS 6.2 Community (Beta 3) findet er kein Zarafa und Professional...


diegelernten blog / 13. Mär 2012

Zarafa 7.0 auf Synology Diskstation installieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Drahtloses laden und wasserdicht sind...

    elknipso | 07:21

  2. Re: Halten wir fest

    chefin | 07:17

  3. Re: Warum bitte 600PS

    jo-1 | 07:08

  4. Re: Gesichtserkennung unsicherere Fingerabdruckleser?

    bastie | 06:57

  5. Re: Einfach nur super genial :D

    Niaxa | 06:56


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel