• IT-Karriere:
  • Services:

Großkonzerne: 5G wichtig für Echtzeit-Kommunikation zwischen Maschinen

5G ist für zwei Drittel der Großkonzerne wichtig. Doch die 5G-Versorgung ist für 55 Prozent der Industrieunternehmen momentan noch kein Thema.

Artikel veröffentlicht am ,
5G in der Industrie (Symbolbild)
5G in der Industrie (Symbolbild) (Bild: Ericsson)

Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der Unternehmen, die den Einsatz von 5G planen oder diskutieren, will einen Einsatz in der vernetzten Produktion. Das ist das Ergebnis einer nach den Angaben repräsentativen Umfrage unter rund 500 Industrieunternehmen in Deutschland im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom. Jedes zweite dieser Unternehmen (50 Prozent) plant damit Assistenzsysteme wie Augmented Reality und Virtual Reality, 49 Prozent wollen die Echtzeit-Kommunikation zwischen Maschinen über 5G ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg

39 Prozent sehen 5G für autonome Fahrzeuge und Transportsysteme vor. Fast jedes dritte Unternehmen (31 Prozent), das sich mit 5G beschäftigt, will mobile Roboter einsetzen.

Unternehmen, für die 5G aktuell kein Thema ist, wollen vor allem andere Technologien nutzen. Das geben 70 Prozent an, 69 Prozent planen mit WLAN. Mehr als die Hälfte der ablehnenden Unternehmen (57 Prozent) sieht im neuen Mobilfunkstandard keinen Mehrwert, ein Drittel (32 Prozent) hat dafür kein Budget.

Die Hälfte der Industrieunternehmen ab 50 Beschäftigten in Deutschland (49 Prozent) beurteilt die künftige Verfügbarkeit von 5G als für sie wichtig. Bei Großkonzernen ab 2.000 Mitarbeitern sind es sogar zwei Drittel (66 Prozent). Derzeit planen oder diskutieren aber nur zwei von fünf Industrieunternehmen (42 Prozent) eine 5G-Versorgung, davon gut ein Drittel (36 Prozent) eine 5G-Versorgung durch einen Netzbetreiber. Nur 6 Prozent beschäftigen sich mit 5G über lokal nutzbare Frequenzen.

Für Bitkom-Präsident Achim Berg ist es erstaunlich, dass die 5G-Versorgung für 55 Prozent der Industrieunternehmen momentan noch kein Thema ist. "Die Bundesnetzagentur hat Frequenzbereiche für die lokale 5G-Nutzung reserviert. Wenn kaum ein Unternehmen davon Gebrauch machen will, liegen diese Frequenzblöcke ungenutzt brach."

Grundlage ist eine Umfrage, die Bitkom Research durchgeführt hat. Dabei wurden 505 Industrieunternehmen ab 50 Beschäftigten in Deutschland telefonisch befragt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

mark.wolf 16. Mai 2019

Selbst Anwendungen der Funktionalen Sicherheit laufen einwandfrei über WLAN. Wie soll...

M.P. 15. Mai 2019

Die Industrie kriegt doch 100 MHz 5G Spektrum zur exklusiven Nutzung. Wenn Volkswagen für...

KlugKacka 15. Mai 2019

Dann der Planerin paar hinter die Ohren. Sowas man machen, aber dann wirds halt kacke.

M.P. 15. Mai 2019

Ob irgendein Industrieunternehmen auf die Idee kommt, die Echtzeitkommunikation seiner...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /